Erfahrungsbericht mit dem Scénic II 1.6 7/03

Archivordner für Beiträge vor 2009
Antworten
Sujuma
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 19. Dez 2003, 20:54
Scenicmodell: Nissan Qashqai 2.0
Kurzbeschreibung: Nach Scenic I und Scenic II gewechselt zu Nissan.
War ne geile Zeit hier im Forum.

Erfahrungsbericht mit dem Scénic II 1.6 7/03

Beitrag von Sujuma »

Erfahrungsbericht mit dem Scénic II 1.6 7/03 von April 2004
Alsooo, ich hatte ja echte bedenken mit dem NEUEN 750km in Urlaub zu fahren.
Aber...............

Gepäck und Innenraum
Der Kofferraum erwies sich als Raumwunder. Bisher dachte ich er sei kleiner als im I er. Zwei große Koffer, ein kleinerer Rolli, zwei Autokörbe und unsere Jacken die wir mit hatten. Sowie diverse Kleinigkeiten und hinter dem Rücksitz noch eine Tasche - unser Sohn die Frau und ich.
Vermisst hatten wir ja die Möglichkeit, wie am Scénic I die Getränkeflache unterzubringen. Auf der Suche nach einem geeigneten Platz für die Getränke wurden wir schnell fündig. In der Ablage der Türen sind, so wie es scheint, eigens dafür Aussparungen bzw. Vertiefungen damit dort die Flaschen ihren halt finden. Bei einem Pause im Auto, kann man beide Armlehnen noch hinten klappen und dann findet auch zwischen den lehnen eine Flasche halt, fehlt nur noch ein kleiner ausklappbarer Tisch aus der Vario-Box. Was wir auch erst jetzt bemerkt hatten, ist das der Scénic II keine Taschen mehr an der Rückseite der Vordersitze hat.
Routenahnung und Navigation
Meine PDA-Lösung erwies sich als gute Investition. Medion-Navigation 2.0 von NAVTech, war eindeutig der bessere Beifahrer als meine Frau, was die Navigation betrifft. Stressfreies Autofahren.
Tempopilot
Auch der erwies sich als echte Hilfe. Die richtige Geschwindigkeit einmal einstellen, um im Verkehr mit zu schwimmen und schon kann man den Gasfuß entlasten. Macht spaß und hat Sinn.
Beleuchtung
Beim Kofferraum kann man von einer Beleuchtung nicht sprechen, im inneren dagegen ist mehr als ausreichend Licht. Was stört sind die Leselampen, da wünschte ich mir die Punktstrahler aus dem Scénic I zurück. Die Beleuchtung vom Cabasse Radio könnte ein wenig heller ausfallen und die Armaturen sind über den Dimmer sehr gut einzustellen und blendfrei. Mit dem normale Abblende -, Fernlicht bin ich sehr zufrieden, kein vergleich zum Scénic I.
Die Belüftung
Diese, so finde ich ist genial. Einmal die gewünscht Temperatur eingestellt und die Autofunktion gewählt, braucht man sich nicht mehr drum kümmern. Die Luftverteilung ist optimal.
Die Sitze
Man sitzt eigentlich sehr gut, super seitenhalt.....dachte ich. Aber nach 3 Stunden war es doch recht unangenehm. Die Lendenwirbelstütze brachte auch wenig Erholsames.
Das Panoramadach
Auch hier keine Probleme bei höheren Geschwindigkeiten. Bei Renault stand sicherlich der ökologische Gedanke bei der Entwicklung des Daches im Vordergrund und dachte das es sowieso besser sei es ab 70h/h zu schließen.
Der Verbrauch 1.6 16V 113 PS
Auf der Hinfahrt hatten wir einen Verbrauch von 7,3L/100 km
Im 5. Gang und den Tempopilot auf 110 Km/h eingestellt. Auto läuft recht leise bei knapp 3500 1/min, ein leichtes Dröhnen vom Motor, stört aber nicht. Der Durchzug auf 130-140 Km/h ist auch OK.
Ein 6. Gang würde auch bei diesem Motor den Spritverbrauch, deutlich senken. Man müsste dann zwar zum Überholen schalten, was mich aber nicht stören würde. Na ja, ist halt nicht.
Auf dem Heimweg, der ja bekanntlich immer schneller geht, lag dann der Verbrauch bei 7,7L/100 km. Wir fuhren aber deutlich schnell.
Im Schnitt 130-150km/h und auch Vollgas. V/max lag bei knapp 180km/h.

Fazit
.............jetzt nach den Erfahrungen vom Wochenende bin ich erleichtert und begeisterter denn je von dem Wagen. Ich hoffe es hält an.

Mit dem wissen aus dem Forum, was alles hätte sein könnte, waren die Zweifel Berechtigt. Aber Mein Radio läuft, der Blinker blinkt, die Zierleisten sind fest, die Batterie und Schaltmanschette ersetzt und der E-Satz der AHK ist auch Ok.
Das Panoramaschiebedach schließt man zwecks Spritsparens ab 70h/h und wenn das Auto noch kalt ist, dann schaltet man auf den ersten Kilometer etwas sanfter. Die Renno-Bibel immer am Mann, also...........
  • -Ein tolles Auto-
  • Besser geht immer, aber man muss auch mal zufrieden sein.
Ganz euphorisch nach dem Wochenende. Gruß Jürgen


Erfahrungsbericht mit dem Scénic II 1.6 7/03 von Mai 2004
Wie erwartet gab es mit dem Scénic keine Probleme.
Auf der Fahrt nach Oberhof noch etwas gemäßigt, sehr viel Verkehr ab dem Kreuz Frankfurt und auf der A4 zwei Mal Stau wegen Unfall. Wenn, dann frei war mit Tempopilot
120 km/h, Motordrehzahl und Lärm durch Wind und Motor o.K.
Bei Ankunft zeigt der BC 420 km und einen Durchschnittsverbrauch von 7,3L an.
Rückfahrt dann so schnell wie geht, ich muss noch auf Arbeit.
Deutlich weniger Verkehr, dafür jede Menge Regen.
Na egal, die linke Spur ist jetzt uns und der Selbstgehäkelten Klorolle in der E-Klasse. 160 km/h der Motor wird laut, bei 180 km/h (schneller ging nicht) viel Windgeräusche und der Motor dreht bei knapp 5000. Ich hatte kurz mal den Gedanken das SD bei 180 aufzufahren, ließ mich aber schnell wieder davon ablenken, war vielleicht besser so.
BC ermittelte für dieses Wochenende:
948,3 gefahrene Kilometer, einen Durchschnitt für Verbrauch und Geschwindigkeit von 8,1l/100 bei 82,3hm/h.

Jürgen
Zuletzt geändert von Sujuma am Di 1. Jun 2004, 08:23, insgesamt 1-mal geändert.



Sujuma
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 19. Dez 2003, 20:54
Scenicmodell: Nissan Qashqai 2.0
Kurzbeschreibung: Nach Scenic I und Scenic II gewechselt zu Nissan.
War ne geile Zeit hier im Forum.

Beitrag von Sujuma »

Hallo
Ein kleines Update
Osterwochenende, wie immer im Spreewald. Quer durch die Republik.

3 Erwachsene mit Gepäck. Wie gewohnt, gibt’s Platz und Ablagen genug.
Das fahren mit dem Scénic II macht einfach Spaß und man fühlt sich in jeder Situation sicher.

Und auch nach fast 2 Jahren, ist er ein immer noch ein „Hingucker“

Positiv viel wieder die Belüftung, mit der Klimaautomatik auf, auch aus der 2. Reihe keine Beschwerden. Zum anderen ist beim fahren in der Nacht der automatisch abblendende Innenspiegel ein muss.
Der Tempomat, ist ebenso ein nettes featur, dass ich nicht mehr missen möchte. Sehr entspanntes Reisen, auch für den Gasfuß.

Weniger zufrieden bin ich nach wie vor vom Regensensor und der Lichtautomatik. Wenn alles noch mit Licht unterwegs ist, macht die Renno das Licht schon aus und der Regensensor sorgt für Allgemeine Erheiterung. Doch manchmal auch für Ärger und Ablenkung vom Straßenverkehr.

Noch ein paar Daten vom BC:
1840,7 Kilometer gefahren.
Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 94,6 km/h und dabei138,2 Liter verheizt.
Der BC ermittelnde einen Verbrauch von 7,5 Liter auf 100 Kilometer.
Mit Sommerreifen, überwiegend Autobahn und den Tempomat auf 130 km/h, ist das ganz ordentlich.
Auf einem Teilstück hinter KL, ohne Tempolimit, hatte ich auch mal 190 auf der Uhr, allerdings zeigte mir der BC einen Spritverbrauch von 18.6 Litern an.
Was dann schnell wieder den Spaß nimmt.

„reisen und genießen statt rasen und gasen“
Macht die Strassen sicherer, hilft der Umwelt und der Zeitgewinn ist unerheblich.

Wünschen allzeit gute Fahrt!

Jürgen

Unfallstatistik Januar 2005: Zehn Prozent mehr Verkehrstote



Antworten

Zurück zu „Erfahrungsberichte - Archiv“