Stromschlag beim Aussteigen!!

Karosserie, Chassis, Innenraum, ...
Roberino
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2153
Registriert: Di 3. Feb 2004, 12:53
Scenicmodell: VW Touran

Stromschlag beim Aussteigen!!

Beitrag von Roberino »

Hallo zusammen,

ich habe es nun mit verschiedenen Schuhen und Aussteig-Techniken probiert.

Ich bekomme jedesmal gewaltig eins auf die Finger beim Aussteigen!

Was hilft?

Ich halte mich, bevor ich einen Fuß auf die Straße setze, bereits am Rahmen fest. Dann den Fuß raus. Und dennoch merke ich das es "gewaltig" funkt.

Hat noch jemand das Problem? Abhilfevorschläge?

Ciao
Robert



markus
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 499
Registriert: Do 5. Feb 2004, 12:12

Beitrag von markus »

servus robi!

jaja, das kenne ich nur allzu gut...wurscht, bei welchem wetter...nen schlag bekomme ich oft genug ab.

richtig verhindern kann ich es nicht, grade mal ein bissl abfedern kann is es....aussteigen und dann mit demm ellbogen die tür zudrücken..da tut es dann wenigstens nicht gar so weh! *g*

hab mir auch schon solche gummiwuzeln überlegt, also solche streifen, die man nachzieht. sind aber auch nicht der hit, die bringen auch oft nicht das gewünschte ergebniss, die statische aufladung abzufedern bzw. abzuleiten. jedenfalls war dies die aussage eines verkäufers aus einem autofachhandel.

aber wenn jemand ne lösung hat....*s*

jedenfalls schon eigenartig....beim beetle bzw. beim corolla oder corsa hab ich das seltener ghabt als nun beim scénic!



Sujuma
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1274
Registriert: Fr 19. Dez 2003, 20:54
Scenicmodell: Nissan Qashqai 2.0
Kurzbeschreibung: Nach Scenic I und Scenic II gewechselt zu Nissan.
War ne geile Zeit hier im Forum.

Beitrag von Sujuma »

Hi Robert u.Markus,
http://www.scenic-forum.de/forum/viewto ... +aufladung

scenic16v schrieb am: 05.01.2004, 12:51 Titel: statische+aufladung
Dieses Problem ist mir auch bekannt-allerdings nicht nur am Renault.Wie Du schon richtig erkannt hast,hat es was mit der statischen Entladung zu tun.Diese Bänder bringen nicht wirklich viel.
Mein Tip(hatte ich von meinem Berufschullehrer)ist,Tür öffnen,als erstes sich am Türrahmen festhalten,und dann aussteigen bzw. den Boden mit den Schuhen berühren.Klappt zu 99%!!!!Die Entladung erfolg über die Karosserie.
Versuch es mal,und poste den mal zurück.
Gruß scenic16v
Gruß Jürgen



Gast

Beitrag von Gast »

Sujuma hat geschrieben:Hi Robert u.Markus,
http://www.scenic-forum.de/forum/viewto ... +aufladung

scenic16v schrieb am: 05.01.2004, 12:51 Titel: statische+aufladung
Dieses Problem ist mir auch bekannt-allerdings nicht nur am Renault.Wie Du schon richtig erkannt hast,hat es was mit der statischen Entladung zu tun.Diese Bänder bringen nicht wirklich viel.
Mein Tip(hatte ich von meinem Berufschullehrer)ist,Tür öffnen,als erstes sich am Türrahmen festhalten,und dann aussteigen bzw. den Boden mit den Schuhen berühren.Klappt zu 99%!!!!Die Entladung erfolg über die Karosserie.
Versuch es mal,und poste den mal zurück.
Gruß scenic16v
Gruß Jürgen


So mach ich es auch.
Das war ein Tipp vom Renault-Händler.
Klappt einwandfrei.

Gruß
Ute



Roberino
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2153
Registriert: Di 3. Feb 2004, 12:53
Scenicmodell: VW Touran

Beitrag von Roberino »

Moin,

leider funktioniert dass bei mir auch nicht immer. Das 1% haut mir trotzdem so gut wie immer eins auf die Finger, auch wenn ich vorher den Türrahmen berühre und gleichzeitig den Fuß auf den Boden stelle. :(

Ciao
Robert



shooterman
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 281
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 07:46

Beitrag von shooterman »

Bei mir klappt dass 100%-ig. Erst den Türrahmen anfassen (Metall) und nicht loslassen, dabei aussteigen und die Tür zuschmeißen. So kann sich kein Potentialunterschied zwischen Dir und Deinem Auto aufbauen (der meist beim Aussteigen druch das "Rausdrehen" aus dem Sitz entsteht)

Gruß
Sven



Bernd
Supporter
Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: So 30. Nov 2003, 14:29
Scenicmodell: Scenic III PhIII
Kurzbeschreibung: 2.0 16V 140 CVT,
Bose Edition
City Plus-Paket
Komfortsitz-Paket
Samoa-Blau
Ausstattung: Bose

Beitrag von Bernd »

Bin ja Froh dieses Problem nicht zu haben, aber warum
hats der eine und der andere nicht?



shooterman
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 281
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 07:46

Beitrag von shooterman »

Als Problem würde ich das nicht unbedingt bezeichnen, eher als physikalische Gesetzmäßigkeit, statische Aufladung druch Reibung welche entsteht, wenn Du Dich beim Aussteigen aus Deinem Autositz "drehst". Für den Grad der Aufladung, oder Stärke des "Stromschlages" den Du erhältst sind unter anderem die Materialien die an der Reibung beteilig sind, also Deine Kleidung und der Sitzbezug, maßgebend. Ich glaube, je mehr Synthesephasern daran beteiligt sind, desto stärker die Aufladung.
Besitzer mit der Lederausstattung dürften sicher bestätigen, dass sie weit weniger von diesem "Problem" betroffen sind.

Viele vertreten die Auffassung, dass der elektrische Schlag den sie beim Aussteigen erhalten von der Aufaldung des Autos an sich herrührt, verursacht durch die Reibung des Autolacks mit der Luft beim fahren. Diese Menschen bammeln sich dann diese komischen "Blitzableiter" hinten ans Auto. :lol: :lol: :lol:
Ich persönlich halte das für Blödsinn:
1. eventuelle Aufladungen bauen sich über die Reifen ab,
2. wenn ich richtig schnell unterwegs bin, berührt dieser "Blitzableiter" ohnehin den Boden nicht mehr und wird wirkunslos.

Wie gesagt, das ist meine persönliche Erklärung, von einem Physikprof. würde ich sicher 'ne glatte 6 bekommen. :wink:
Haben wir hier einen unter uns?

Gruß
Sven



century
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 657
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 20:39

Beitrag von century »

ein lehrer sagte uns mal, man kann sich auch beim metall stück vom gurt vorne festhalten.
habs noch nie probiert weils ich immer vergesse. :wall:



varel
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 50
Registriert: Di 13. Jan 2004, 02:26

Beitrag von varel »

an shooterman:
Die Aufladung (Ladungstrennung) entsteht durch die Reibung zwischen Sitz-Klamotten und Schuhen-Teppich. Nie in der Schule gemacht (Katzenfell und Gummistab)? Ladungsausgleich zwischen Karosserie und Mensch wieder beim Aussteigen (funk). Über die Reifen kann sich das Auto nicht entladen. Gummie ist ein (bekannter) Isolator. Was allerdings nichts daran ändert, daß man mit Hartgummi auch sehr schön Ladungstrennung machen kann. Am allerschönsten bei trockerner Luft.
Zwischen Luft und Auto wird wohl keine Ladungstrennung auftreten weil zu wenig Reibung und mit Leitern (Metall) klappt das soweit ich weiß sowieso nicht.
Zur Abhilfe gibt es Antistatic-Spray. Habe ich schon ausprobiert und es hilft. Allerdings nur eine gewisse Zeit.
gruß
mv.



Antworten

Zurück zu „Scenic 1: Innenraum und Karosserie“