Rußpartikelfilter im 1,9dci?

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3333
Registriert: 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Roman Prinz »

@Fredmeg,
Soviel ich weis bekommst Du den 2,2 D-Cat Diesel mit 177 PS nur im Avensis,und nicht im Corolla Verso.Der Corolle Verso 2,0 D-4D hat 85 KW\116 PS.
Jedenfalls bei uns in Deutschland.Siehe auch unter:

www.toyota.de

Und zum Scenic Diesel kann ich nur sagen das er sehr leise ist.Ich finde sogar,daß der Scenic Diesel 1,9 dCi leiser ist als mein alter 1,6 16v Laguna.

Gruß Jörg



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3220
Registriert: 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Anfänger »

Tja, hat sich viel getan seit letztem Sommer:
Im Corolla Verso (den ich aber trotzdem nie möchte) gibt es inzwischen den 177 PS-sauberdiesel und Honda bietet Nachrüst-DPFs an. Was hat Twintec was Bosch nicht hat?

Richtig! Nachrüst-Partikelfilter.

Klasse, Honda! Das würde ich mir von Renno auch wünschen!

Honda bietet Rußfilter-Nachrüstung an

13.01.2006


Honda bietet ab sofort über seine Händler ein Nachrüstpartikelfiltersystem für die Honda 2.2 i-CTDi-Dieselmotoren an. Der Motor kommt in den Modellen Accord und CR-V und F-RV zum Einsatz. Die Kosten betragen 750 Euro exklusive Einbau. Die DPF-Nachrüstlösung für den neuen Civic wird ab März 2006 verfügbar sein.

Das System von Zulieferer TwinTec hat Honda zufolge bereits die strenge PM3-Einstufung erhalten. Das System erfüllt die festgesetzten Grenzwerte und ist für die Verwendung an Honda- freigegeben. Damit ist Honda nach eigenen Angaben der erste Hersteller, der bereits Nachrüstpartikelfilter im Angebot hat, die die neuen Grenzwerte erfüllen und über eine Allgemeine Betriebserlaubnis nach Anlage XXVI StVZO verfügen. Neben der eventuellen steuerlichen Förderung der Nachrüstung von Dieselpartikelfiltern mit PM3-Einstufung, soll diese Einstufung auch Basis für die Freistellung von möglichen Fahrverboten sein. (ar/sb)

Quelle: Wunschauto24.de vom 13.1.2006

Gruß
Anfänger



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“