IR-Sensor an allen Türen defekt

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Antworten
goldi

Beitrag von goldi »

Hab meinen Kübel heute früh wieder von der Werkstatt geholt, nachdem ich aufgrund der Garantie etc. nicht selber dran probieren wollte (Stecker ziehen, ...). Zumal die Schließanlage ja eh schon gemacht hatte was sie wollte. Beim Abgeben des Autos hat nämlich gerade alles schön funktioniert - zum Glück hatte ich den Müll dem Meister dort aber schon ein paar Tage vorher vorführen können.

Getauscht haben sie jetzt beide Türmodule (?) auf der Beifahrerseite - angeblich wären die Dinger feuchtigkeitsempfindlich. Warum dann nicht gleich alle getauscht werden konnte er mir nicht sagen - muss halt erst was kaputtgehen und ich zahls dann in 2 Jahren selbst ... .
Darüberhinaus habe ich neue Führungen für die Beifahrerkopfstütze bekommen und die Haubenverriegelung vorne wurde nachjustiert (konnte nur mit Ziehen der Entriegelung geschlossen werden). Die Wackelei der Kopfstützen ist allerdings wohl eher ein Konstruktionsfehler: Sobald man die Dinger auf maximale Höhe einstellt, liegt der (drehbare) Klemmmechanismus nicht mehr an dem Metallstift an. Damit schlabbert und klappert die Kopfstütze willenlos herum. Würde Renault das Herausziehen um etwa einen Zentimeter begrenzen (bevor die Entriegelung zur Demontage der Stütze anschlägt), käme es wohl gar nicht dazu. Aber ist auch nicht so wichtig ... .

Bin damit erstmal wieder ruhig :D

Schönes Wochenende, Wolfgang



scenicfan
Supporter
Supporter
Beiträge: 2085
Registriert: Sa 6. Dez 2003, 15:33
Scenicmodell: Scenic 3
Kurzbeschreibung: Scenic III weiss,Expression hell,
Arkamys Sound System,
TomTom Carminat,
Keyless Entry & Drive,
Einparkhilfe hi.
Ausstattung: Expression/hell

Beitrag von scenicfan »

seit heute funkt aUCH MEINE fahrerseite nicht mehr.
nur über keycard zu öffnen.
echt lästig immer in den hosensack zu greifen.

auch funkt das verriegeln nur mehr mit keycard.

nach 1 jahr fangen jetzt wohl die probleme an. :nono:



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz »

Scenicstar hat geschrieben:Hallo Sven,
Das alle Sensoren auf einmal kaputt gehen, ist gar nicht so seltsam. Hatte das auch schon bei einem Megane.
Wenn man zu schnell am Griff zieht, kann es aber sein, dass der (funktionierende) Sensor es noch nicht erkannt hat, dass man öffnen will.


Der hintere Sensor geht nicht wenn der Vordere einen Defekt aufweißt(selber gehabt und mit der Technik durchgespielt).
Erst wenn der defekte Sensor abgeklemmt ist, geht der andere auf der selben Seite. Das kann aber eine Renaultwerkstatt mit dem Cliptester rausfinden. ist ein sensor aktiv ohne das einer reingreift ist dieser defekt. leider wird im tester immer nur eine zeile für beide sensoren einer Seite angezeigt. Klemmt man den betroffenen defekten Sensor ab wird die Seite als inaktiv angezeigt und der andere Sensor geht wieder.


Thunder



shooterman
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 281
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 07:46

Beitrag von shooterman »

Thunder hat geschrieben: Der hintere Sensor geht nicht wenn der Vordere einen Defekt aufweißt(selber gehabt und mit der Technik durchgespielt).
Erst wenn der defekte Sensor abgeklemmt ist, geht der andere auf der selben Seite. Das kann aber eine Renaultwerkstatt mit dem Cliptester rausfinden. ist ein sensor aktiv ohne das einer reingreift ist dieser defekt. leider wird im tester immer nur eine zeile für beide sensoren einer Seite angezeigt. Klemmt man den betroffenen defekten Sensor ab wird die Seite als inaktiv angezeigt und der andere Sensor geht wieder.
Thunder

Das deckt sich aber nicht mit meinen Erfahrungen und den Beschreibungen der anderen "Sensorgeschädigten".
Es reicht ein defekter Sensor aus um das komplette System lahm zu legen und nicht nur die Seite auf der sich der betroffenen Sensor befindet.
  • Beifahrerseite vorne: Ausfall aller IR-Sensoren
    Fahrerseite hinten: Ausfall aller IR-Sensoren
Wie gesagt, das sind meine praktischen Erfahrungen und wenn ich's recht in Erinnerung habe, auch die einiger anderer Forumsmitglieder.

Thunder hat geschrieben: ...ist ein sensor aktiv ohne das einer reingreift ist dieser defekt.
Thunder

Das verstehe ich nicht, wenn der Sensor "aktiv" ist, müsste er dann nicht permanent entriegeln, bzw. der wagen dürfte sich nicht mehr verriegeln lassen?

Gruß
Sven

Verfasst am: 03.02.2005, 07:19

shooterman hat geschrieben: Das verstehe ich nicht, wenn der Sensor "aktiv" ist, müsste er dann nicht permanent entriegeln, bzw. der wagen dürfte sich nicht mehr verriegeln lassen?

Habe es gerade selber ausprobiert indem ich die Hand beim Verriegeln am Sensor belassen habe mit dem Ergebnis, der Wagen bleibt zu und lässt sich über den IR-Sensor an der anderen Tür wieder öffnen.
Stellt sich nun die Frage: Was ist unter "Sensor ist aktiv" zu verstehen bzw. wann wird der Sensor "scharf" geschaltet?

Gruß
Sven



scenicfan
Supporter
Supporter
Beiträge: 2085
Registriert: Sa 6. Dez 2003, 15:33
Scenicmodell: Scenic 3
Kurzbeschreibung: Scenic III weiss,Expression hell,
Arkamys Sound System,
TomTom Carminat,
Keyless Entry & Drive,
Einparkhilfe hi.
Ausstattung: Expression/hell

Beitrag von scenicfan »

habe demnächst einen termin in der werkstatt.
angeblich hat einer von den beiden sensoren einen kurzschluss.
damit funktioniert die ganze seite nicht mehr.

ich hasse diesen ganzen elektroschnickschnack.
mein nächster scenic wird ein authentiq ohne firlefanz.



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz »

Es wird sensor aktiv angezeigt sobald du deine Hand in die Tür hälst. das ganze system geht nach ca 72 std in den Schlafmodus wenn keine Tür geöffnet wurde(zb. im Urlaub). Dann weckst du es auf indem du einmal am Grifff ziehst(Fahrzeug entriegelt aber nicht gleich).
Wenn nur ein sensor def ist geht auch nur diese seite nicht. wenn beide seiten nicht gehen hast du Probleme mit 2 sensoren oder mit der ZE.
Bei dem Problem ZV auf zu ca. 5-20 mal hinter einander bei Goldi ist das fahrzeug nicht nigel nagel neu sondern von 05/04 und da Massepunkte normal nicht übergespritzt werden fangen diese an zu rosten.
Ich habe den Fehler selber schon gesucht. dem Steuergerät fehlt einfach die Masse um genau zu regeln(schwachpunkt bei Renault).
Massepunkt Batterie--> Karosserie.


Thunder



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3225
Registriert: Di 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Beitrag von Anfänger »

@Thunder:
Wenn Papa Ohm mit seinem Gesetz heute immer noch recht hat, dann geht aber die Masse nur da "nach oben" wo auch ein starker Strom fließt und das ist im Allgemeinen NICHT das Steuergerät, Wenn Du ein Masseproblem vermutest oder auch tatsächlich haben solltest, dann normalerweise zwischen dem negativen Batteriepol und dem Karosserieblech!

Das kann man aber mit einem hochwertigen Voltmeter leicht nachmessen und mit Polfett, und einem an den Kontaktstellen blitzeblanken Masseband noch leichter beheben !

Gruß
Anfänger



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz »

?????????????????????????
Was papa Ohm sagt ist schon richtig, aber wenn mehr widerstand dann muß um das gleiche zu schalten mehr Strom fließen, was wiederum vorraussetzt das mehr erzeugt wird. steht der Motor ist nur die Batterie zur verfügung und die kann nicht mehr liefern wie sie hat. Der Strom fließt auch nicht von Plus nach minus sondern andersrum. Die Masseanschlüsse bei Renault sind nicht sauber und deinen beim Meg II kanst du an der Karosse gar nicht sehen ohne das Fahrzeug zu zerlegen. Versuch mal 100 Mäuse gleichzeitig durch ein Mauseloch zu zwengen, das Geht nicht. Es geht nur soviel durch wie groß das loch ist. der rest muß sich hinten anstellen. Wenn die ZV nicht genug massepotenzial zur verfügung hat, weil beim abschalten der Zündung gleichzeitig das Licht angeht, dann fängt sie an zu spinnen.


Thunder



shooterman
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 281
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 07:46

Beitrag von shooterman »

Thunder hat geschrieben: Wenn nur ein sensor def ist geht auch nur diese seite nicht. wenn beide seiten nicht gehen hast du Probleme mit 2 sensoren oder mit der ZE.
Thunder

Wie weiter vorne nachzulesen ist, sind bei mir in einem Rutsch drei defekte Sensoren ausgetauscht worden...
Ich hatte dann ca. ein Woche Ruhe bis schließlich auch der vierte Sensor den Geist aufgegeben hat, was dazu führte, dass wieder alle Türen in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Nach Austausch des letzten Original-Sensor hatte ich dann (dauerhaft) Ruhe *holzklopf*.

Also entweder hat mir meine Werkstatt damals Mist erzählt, was gut sein kann, oder der Ausfall von nur einer Seite kann nicht stimmen. :gruebel: :gruebel: :gruebel:
Gruß
Sven



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz »

Ich arbeite als diagtechniker bei Renault und habe das selber schon mal durchgespielt. Ich möchte jetzt nicht ausschlieben das bei bestimmten defekten derSensoren das Steuergerät als logik die ganze Funktion einstellt. bei mir war es nur eine seite.

Thunder



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Elektrik und Elektronik“