elektrische Fensterheberm vs. Frost

Karosserie, Chassis, Innenraum, ...
Orti

elektrische Fensterheberm vs. Frost

Beitrag von Orti »

Hallo erstmal!

Also zunächst mein Problem:
Ich habe mir im Septemer 2003 einen Scenic 1.6 16 V (Scenic II)zugelegt :D .
Innerhalb von zwei Wochen Anfang des Jahres geschah folgendes:

- Scheibe der Fahrertür angefroren
- ich drücke -ohne zu wissen, dass sie angefroren ist - auf den elektrischen Fensterheber
- es macht KNACK und das war´s
- nichts geht mehr :cry:

Beim ersten Werkstatttermin wurde ich darauf hingeweisen, dass ich

1. wirklich der aller aller einzigste bin, dem das passiert ist
2. ich doch meine Scheibe/Gummi mit FETT einreiben könnte ("Sieht zwar ein wenig blöd aus, müsste aber helfen!") :cry: :?:

Beim zweiten Termin wurde mir dann erklärt, dass beide Mal ein Kunststoffteil gebrochen ist, welches die eigentliche Scheibe hält/führt. Das hat dann zur Folge, dass wohl der gesamte Motor/Seilzüge etc. getauscht werden müssen (noch hab´ich ja Garantie ...).

Nun jetzt meine Frage:
Kennt jemand dieses Problem außer mir????



TomiB
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 309
Registriert: So 28. Dez 2003, 20:00
Scenicmodell: Scenic III PH1
Ausstattung: Luxe

Beitrag von TomiB »

Du scheinst wirklich der Einzigste mit diesem Problem zu sein. In der Wintersaison hat keiner dieses Problem gepostet. Ich selber hab mein Auto´chen auch bei Wind und Wetter vor der Tür. Nun gut das mit den festfrieren ist auch so eine Sache. Normaler Weise ein kurzer Klick auf den Fensterheber und man sollte merken ob da vielleicht irgendwas festgefroren ist. Naja was solls, irgend wer muss der Erste sein. Ich war auch der Erste im Forum mit einem Steinschlag in der Scheibe.



Martin
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 326
Registriert: Do 4. Dez 2003, 23:39
Scenicmodell: Grand Scenic
Kurzbeschreibung: 1.2 Tce Limited 115- 5 sitzer, Pioneer 3 wege lautsprecher mit tweeter, Rockfort Fosgate Subwoofer, Renault Sari schwarz im sommer, winter Sari silber. Navi, klima autom.zzt. 31000 km.
Motor: 1.2 Tce
Ausstattung: Limited
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Beitrag von Martin »

@Orti

Hast du vielleicht das auto vorherdurch die waschanlage gefahren, dann könnte ich eine vorstellung machen. Wenn nicht dan scheint es ein rätsel zu sein :?:

gruss Martin



dauphine
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 94
Registriert: So 4. Jan 2004, 17:29

Beitrag von dauphine »

ja, ein Rätsel.

Bei tiefstem Frost funktionierten die FH einwandfrei.



Bernd
Supporter
Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: So 30. Nov 2003, 14:29
Scenicmodell: Scenic III PhIII
Kurzbeschreibung: 2.0 16V 140 CVT,
Bose Edition
City Plus-Paket
Komfortsitz-Paket
Samoa-Blau
Ausstattung: Bose

Beitrag von Bernd »

Nein, der einzigste ist Orti nicht!
Mir geschah genau das gleiche, nur das es die Beifahrertür war.
Scheibe angefroren. nicht bemerkt oder daran gedacht, ein
kleiner Impuls vom Schalter hat gereicht und schon war`s
geschehen (nur kurz angetippt).
So lange Garantie drauf ist, kein Problem, denn der Aufwand
um dieses gebrochene Kunststoffteil zu wechseln ist doch
recht erheblich.
Bei einer Handkurbel merkt man wenn`s schwer oder gar nicht geht,
beim Motor nicht der geht gleich auf volle Power.
Die Aussage von Orti's Werkstatt "Scheibe/Gummi mit FETT einreiben"
mag zwar helfen, aber eigentlich muß da sowas wie eine "Schutzschaltung"
vorhanden sein, die bei (vor) Überbelastung des Motors diesen
abschaltet um ihn und die mechanischen Teile zu schützen!
In umgekehrter Richtung funktioniert es ja auch (Einklemmschutz).



SV-Elchi
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 234
Registriert: Fr 17. Okt 2003, 15:21

Beitrag von SV-Elchi »

Habe heute im aktuellen Spiegel einen Bericht über Volkswagen und die wirtschaftliche Situation des Unternehmens gelesen.
Darin stand auch, dass VW intern untersucht hat, warum der Touran teurer ist wie der Wettbewerber aus Frankreich.
Es kam heraus, dass Renault weniger Helferlein und Elektronik verbaut.

Vielleicht ist auch am Fensterheber gespart worden.
Elektronik für beider Richtungen > TEURER!

Gruss
Elchi



Bernd
Supporter
Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: So 30. Nov 2003, 14:29
Scenicmodell: Scenic III PhIII
Kurzbeschreibung: 2.0 16V 140 CVT,
Bose Edition
City Plus-Paket
Komfortsitz-Paket
Samoa-Blau
Ausstattung: Bose

Beitrag von Bernd »

Das wird wohl so sein!!
Bei den Autos die ich vorher hatte, haben sich die Fensterheber
jedenfalls abgeschaltet wenn sie klemmten.



1044.501-3
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 30
Registriert: Mo 19. Jan 2004, 18:35

Re: elektrische Fensterheberm vs. Frost

Beitrag von 1044.501-3 »

Orti hat geschrieben:Hallo erstmal!
Beim zweiten Termin wurde mir dann erklärt, dass beide Mal ein Kunststoffteil gebrochen ist, welches die eigentliche Scheibe hält/führt. Das hat dann zur Folge, dass wohl der gesamte Motor/Seilzüge etc. getauscht werden müssen (noch hab´ich ja Garantie ...).

Ja ja das Problem kenne ich aus dem Vorgänger (Scenic I Phase I), wo die Fensterheber vorne links und rechts innerhalb von nur zwei Wochen genau das selbe Problem hatten. Die Kosten haben sich bei je 300 Euro abgespielt, die mich sogar zum darauf folgenden Neuwagenkauf schneller überredet hatten.

Bei mir war es aber Sommer, beim ersten Knack dachte ich mir, es kann nach 5 Jahren einmal auftreten und die Rep. wird nicht so teuer sein, da der Motor eigentlich immer noch funktionierte. Kurz darauf beim zweiten Knack wurde mir damals klar, wie es dazu gekommen ist. Beides mal stand ich in einer seitlichen Schräglage, die das weisse Plastikteil in der Führungschiene zum Bruch brachte. Da ich beim zweiten Knack die Scheibe kpl. abgesenkt hatte, konnte ich diese damals nicht mehr händisch schliessen und musste am Ausflugstag diese an Ort und Stelle durch zerlegen der gesamten Innenverkleidung diese wieder nach oben schieben :nono: . Dabei wurde mir auch klar warum es vielleicht dazu gekommen ist, den eine Plastikführung und eine Metallschiene ohne Schmierung muss irgendwann zur stärkeren Reibung und anschliessenden Bruch führen.

Wenn der Scenic II jetzt diesen selben Antrieb hat, sollte ich vielleicht einmal selber die Verkleidung demontieren und eventuell diese Führung mit Fett schmieren, selbst wenn ich für die nächsten 4 Jahre eine Garantie auf solche Sachen habe.

ES ÄRGERT EINEN SCHON GEWALTIG!

Grüsse

Thomas

PS: Bleibt also nie in seitlicher Schräglage stehen bzw. schliesst oder öffnet die Fenster nicht :lol: .



century
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 657
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 20:39

Beitrag von century »

hi ihr,

ist uns auch schon mal passiert, die letzten zwei winter, dass die beifahrerscheibe eingefroren war, und die fahrertür diese Jahr auch oft. Man drüclt zwar drauf und merkt das nix geht :lol: , aber bis jetzt funktioniert nocht zum glück alles.

Aber ich wette, uns ist diesen Winter was passiert, dem ist so was noch nie passiert.

Als wir mal an nem Morgen losfahren wollen, schließe ich das auto auf und laufe auf der seite vom Tank vorbei. Ich dachte: "WAs ist das für ein komisches Geräusch. Irgendwie anders." Naja, nochmal zu, auf. schon wieder. Aber das Geräusch kam von allen Türen außer vom Tank. Das Schloß war nämlich eingefroren. Nach ca. 10 km gings dann auf.
Aber das ist bei uns erst einmal passiert



Orti

Beitrag von Orti »

@ alle

Zunächst vielen Dank für die prompten Reaktionen!

Ich bin ja schonmal beruhigt, dass ich nicht allein mit diesem Problem bin (auch wenn´s mich jetzt nicht wirklich weiter bringt ...). :wink:

Ich bin natürlich nicht durch eine Waschanlage gefahren!
Ich habe den Fensterheber auch nur für einen kurzen Augenblick gedrückt; da war es dann auch schon geschehen. Man sieht´s ja auch nicht und dosieren kann man die kKraft des Motors auch nicht ...
Beide Male war das Teil sofort hinüber, ich hatte nicht mal die Chance, den Fensterheber wieder loszulassen !

Ich hatte das Problem Renault Deutschland mitgeteilt. Sehr nett und ehrlich sagte mir der Herr, dass er mir nicht helfen kann. Er habe es nach Frankreich gemeldet und nun müssten dort vermutlich erst mehrere Meldungen eingehen, bis etwas pasiert. Von einem Konstruktionsfehler wollte er offiziell nicht reden/schreiben, angedeutet hat er es dann aber schon :|

Es scheint mir auch, dass der Motor der Fensterheber keien Sicherung o. ä. hat und immer "volle Pulle" gibt - bis das Plastikteil nachgibt ...

Wenn jemand einen Tipp hat, wie ich das vielleicht umgehen kann (vielleicht so ein alter Autofahrertipp wie Fett halt nur nicht Fett ...)?



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Innenraum und Karosserie“