Klimaautomatik

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Schön, du willst einen neuen Beitrag schreiben.  Wenn du etwas an deinen Wagen reparieren willst, dann nehme dir doch bitte etwas Zeit und dein Smartphone, dokumentiere die Arbeitsschritte und mache daraus eine kleine DIY-Anleitung in der KnowledgeBase, davon haben wir dann alle was.

Oder erstelle selber ein pdf-Dokument und schicke es mit einer kleine Beschreibung dazu an technik@scenic-forum.de, wir fügen diese dann der KnowledgeBase zu.

Bilder für deine Beiträge, im Forum sowie der KnowledgeBase, kannst du über unseren eigenen Bilderuploaddienst einfügen. Dazu gibt es diese Anleitung im Forum.

 
rvideobaer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 182
Registriert: 30. Jul 2004, 22:42

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von rvideobaer »

hallo,

warscheinlich tritt das auf wenn es sehr warm im auto ist und die automatik schnell herunterkühlen will. mir ist es vor ein paar tagen auch das erste mal aufgefallen. habe dann probehalber mal manuell auf umluft geschalten und wieder weg und das war dann dieses brummen bei mir



TomiB
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 309
Registriert: 28. Dez 2003, 20:00
Scenicmodell: Scenic III PH1
Ausstattung: Luxe

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von TomiB »

kann ich auch bestätigen. Sobald es sehr warm ist im Innenraum wird erstmal die Umluft mit aktiviert. Dadurch sind die Geräusche sehr laut. Durch ausschalten der Umluft wird es dann wieder erträglich. Umluft war auch bei meinem alten Scenic (Bj. 98 ) lauter.



Cees
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 53
Registriert: 1. Mär 2005, 18:55
Scenicmodell: Scenic III
Kurzbeschreibung: Dynamique mit Panoramadach, Bi-Xenon, Confortpaket, Relaxkopfstützen, und TomTom Carminat, Einparkhilfe V+H und ein volwertiges Ersatzrad
Ausstattung: Dynamique

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Cees »

chaosconsult hat geschrieben: Genau das Verhalten ärgert mich auch. Da haben die Softwareentwickler
wohl echt gepennt.

Nicht nur hier!
Der BC könnte z. B. bei Regen automatisch das Dach schliessen oder die Außenspiegel anklappen beim Abschliessen vom Scénic oder, oder, ..

Cees



nica
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 159
Registriert: 21. Apr 2005, 18:36

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Was passiert beim Abschalten von "Auto"

Beitrag von nica »

So, jetzt habe ich mich durch einige Threads gewühlt und einiges verstanden - leider nicht alles, daher hänge ich mich mal hier an:

Situation:
Habe meinen 1.9 dCi im letzten November gekauft, Klimaautomatik bisher meist auf 19° und "Auto" eingestellt und war sehr zufrieden.

Nun ist es in der letzten Woche ja mal etwas wärmer geworden, was dazu führte, dass die Klimaautomatik die Klimaanlage (Zeichen AC) einschaltete. Kann evtl. auch an der Sonneinstrahlung liegen.

Auf jeden Fall war mir das Gebläse zu kalt und ich habe per AC-Knopf eben AC ausgeschaltet. Damit habe ich ja auch die Automatik "Auto" deaktiviert, da ich manuell eingegriffen habe.

1. Frage:
Was passiert ab diesem Moment, was habe ich dadurch genau alles deaktiviert? Auf das Gebläse hatte mein Abaschalten keinen Einfluss, hat nun die Temperaturanzeige als Vorgabe überhaupt noch etwas zu sagen?

2. Frage:
Werden durch den manuellen Eingriff (Abschalten AC) alle weiteren Auto-Funktionen deaktiviert bzw. bleiben so wie sie gerade sind? Eine Gebläsefunktion wird mir ja z.B. nicht angezeigt, ist der Teil noch auf "Auto" oder nicht?

3. Frage:
Ich habe mal gelernt, dass die kalte Klimaanlagenluft nur über die Windschutzscheibendüsen verteilt werden sollte, um eine gleichmäßige Kühlung zu erreichen und eine direkte Unterkühlung von einzelnen Körperteilen zu vermeiden. Lässt sich das nur manuell erreichen oder verhält sich die Klimaautomatik im Sommer dementsprechend?

Danke für Tipps, nica



rvideobaer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 182
Registriert: 30. Jul 2004, 22:42

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von rvideobaer »

hallo,

eigentlich sollte nur die AC abgeschaltet sein, der rest läuft weiter auf automatic.



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3220
Registriert: 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Anfänger »

Einleitung:

1) Die Klimaautomatik im Scenic ist eine der besten und effizientesten die ich bisher kennengelern habe. Dies schließt "Oberklassefahrzeuge" wie A8, A6, E-Klasse und 5er mit ein.
2) 19 C ist relativ kühl und schwer zu erreichen; speziell wenn man in ein Auto einsteigt, das relativ lange in der Sonne gestanden hat und "aufgeheizt" ist.
3.) Klima ("AC") aus heißt auch nicht zwangsläufig "Automatik" aus. Bis zu weiteren Eingriffen läuft die automatische Regelung erst mal weiter, wenn auch ohne Unterstützung der "Kältemaschine".

Zu den Fragen:

1) Der Hauptunterschied ist, dass nun keine "gekühlte" Luft mehr zur Verfügung steht, um durch Mischung die Zieltemperatur zu erreichen. Dies hat folgende Auswirkungen:
- liegt die Aussentemperatur über ca 17 C wird die "Zieltemperatur" möglicherweiseNIE erreicht werden
- infolgedessen wird nach einer gewissen Zeit das Gebläse auf "höher" eingestellt werden
- wenn die Außentemperatur unter ca 17 C liegt, wird es wesentlich länger als mit eingeschalteter Klimaanlage dauern, bis die Zieltemperatur erreicht wird

-> ineffektiv!

2.) Die derzeit aktuellen Werte bleiben zunächst (Gebläsestufe und Verteilung)

3.) Die Behauptung ist so nicht richtig, moderne Klimaanlagen haben auf die jeweiligen (geometrischen und thermischen) Verhältnisse angepasste Profile. Die Klimaautomatik (speziell beim Scenic!) kann das deutlich besser, als das auch ein entsprechend (Thermodynamik!) ausgebildeter Anwender könnnte. Zudem soll eine moderne Klimaanlage auch nach dem ergonomischen Grundsatz "Kühler Kopf und warme Füße einstellen".

Für Dich als Tipps:

1.damit die Klima (überhaupt) vernünftig und zug-arm arbeiten kann, müssen ALLE Düsen geöffnet sein.
2. wenn Du "frierfrei" eine so niedrige Temperatur wie Deine 19 C erreichen willst, so solltest Du beim Einsteigen mit etwa 22 -23 C beginnen und dann im 5-Minuten-Abstand um jeweils 1 C tiefer gehen, bis Du dann nach etwa 15-20 Minuten die 19 C erreicht hast

Moderne Klimaanlagen sind auf Zugfreiheit bei etwa 22C optimiert.
Also zieh lieber einen Pullover/das Sakko aus, anstatt die Klima auf 19 C "runterzuprügeln" das spart Energie (Benzin) und ist gesünder.

Gruß
Anfänger



nica
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 159
Registriert: 21. Apr 2005, 18:36

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von nica »

Danke für die ausführliche informative Antwort :nicken: .
Anfänger hat geschrieben:1) Die Klimaautomatik im Scenic ist eine der besten und effizientesten die ich bisher kennengelern habe.
Da stimme ich bisher zu.
2) 19 C ist relativ kühl und schwer zu erreichen; speziell wenn man in ein Auto einsteigt, das relativ lange in der Sonne gestanden hat und "aufgeheizt" ist.
Das ist ein Missverständnis. Die 19° möchte ich erreichen, wenn es draußen kühl ist. Bisher hatte ich noch keine Außentemperaturen in der Höhe. Wenn es mal warm wird, werde ich nicht bei 19° bleiben.
3.) Klima ("AC") aus heißt auch nicht zwangsläufig "Automatik" aus. Bis zu weiteren Eingriffen läuft die automatische Regelung erst mal weiter, wenn auch ohne Unterstützung der "Kältemaschine".
Verstanden, danke.
1) Der Hauptunterschied ist, dass nun keine "gekühlte" Luft mehr zur Verfügung steht, um durch Mischung die Zieltemperatur zu erreichen. Dies hat folgende Auswirkungen:
(...)
- wenn die Außentemperatur unter ca 17 C liegt, wird es wesentlich länger als mit eingeschalteter Klimaanlage dauern, bis die Zieltemperatur erreicht wird
Das irritiert mich. Bisher war es immer relativ kühl, der Scenic wurde prima aufgeheizt, nie wurde die "Kältemaschine" AC dabei eingeschaltet.
2.) Die derzeit aktuellen Werte bleiben zunächst (Gebläsestufe und Verteilung)

3.) Die Behauptung ist so nicht richtig, moderne Klimaanlagen haben auf die jeweiligen (geometrischen und thermischen) Verhältnisse angepasste Profile. Die Klimaautomatik (speziell beim Scenic!) kann das deutlich besser, als das auch ein entsprechend (Thermodynamik!) ausgebildeter Anwender könnnte. Zudem soll eine moderne Klimaanlage auch nach dem ergonomischen Grundsatz "Kühler Kopf und warme Füße einstellen".
zu 2 und 3: Alles klar, bin gespannt auf den Sommer ;)
Für Dich als Tipps:
(..)
2. wenn Du "frierfrei" eine so niedrige Temperatur wie Deine 19 C erreichen willst, so solltest Du beim Einsteigen mit etwa 22 -23 C beginnen und dann im 5-Minuten-Abstand um jeweils 1 C tiefer gehen, bis Du dann nach etwa 15-20 Minuten die 19 C erreicht hast

Moderne Klimaanlagen sind auf Zugfreiheit bei etwa 22C optimiert.
Also zieh lieber einen Pullover/das Sakko aus, anstatt die Klima auf 19 C "runterzuprügeln" das spart Energie (Benzin) und ist gesünder.
Das ist wieder das obige Missverständnis, die 19° stelle ich nur ein, wenn es draußen kälter ist.

Die Problemzone ist halt wohl dann, wenn es so über 12° ist mit Sonneneinstrahlung, weil die Automatik dann beginnt ,mit AC zu kühlen. In diesem Fall werde ich mal auf 22° hochschalten.

Grüße, nica



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3220
Registriert: 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Anfänger »

Nica,

die Klimaautomatik vom Scenic berücksichtigt noch zwei weitere Effekte, die vielleicht die Irritation bei Dir auslösen könnten:

a) Luftfeuchtigkeit wird auch berücksichtigt; d.h. die Kältemaschine läuft manchmal auch zum Entfeuchten mit, auch wenn es das von der Temperatur her NICHT bräuchte.

b) "Wartung". Auch eine Kältemaschine muss zur Pflege der Dichtungen regelmässig eingeschaltet werden und nutzt dazu "jede" Gelegenheit, sprich: geeignete Temperaturen. Sie schaltet dann allerdings auch bereits nach wenigen Minuten wieder ab.

Gruß
Anfänger



scenicfan
Supporter
Supporter
Beiträge: 2084
Registriert: 6. Dez 2003, 15:33
Scenicmodell: Scenic 3
Kurzbeschreibung: Scenic III weiss,Expression hell,
Arkamys Sound System,
TomTom Carminat,
Keyless Entry & Drive,
Einparkhilfe hi.
Ausstattung: Expression/hell

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von scenicfan »

Anfänger hat geschrieben:Nica,

die Klimaautomatik vom Scenic berücksichtigt noch zwei weitere Effekte, die vielleicht die Irritation bei Dir auslösen könnten:

a) Luftfeuchtigkeit wird auch berücksichtigt; d.h. die Kältemaschine läuft manchmal auch zum Entfeuchten mit, auch wenn es das von der Temperatur her NICHT bräuchte.



Gruß
Anfänger


kann ich mir nicht vorstellen,da dies bei keinem Auto von Renault funktioniert.Warum sollte gerade der Scenic die Ausnahme sein?

Da würde der Laguna,Espace sicher früher damit ausgerüstet sein.



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3220
Registriert: 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Anfänger »

Anfänger hat geschrieben:Luftfeuchtigkeit wird auch berücksichtigt
.
Das hat der Techniker von Renault so behauptet; ein Feuchtesensor, zumal mit einem Temperaturfühler kombiniert ist inzwischen ein "Cent-" Artikel; warum eigentlich nicht?

Von allen drei erwähnten Autos, die ich auch schon selbst gefahren bin, ist sicherlich der IIer Scenic das Modernste; unzweifelhaft hat er jedoch die beste und effektivste Klimaanlage (Laguna bin ich nur als Kombi gefahren). Ob das jetzt an der Technik liegt oder an den beim Espace wesentlich schlechteren "Umfeldverhältnissen" (Scheiben, Raumgröße) weiß ich nicht.

Vielleicht hat ja einer unserer Renno-Schrauber ein Schaltbild?

Wobei ich (wenn der Scenic einen Feuchtefühler hat) einen Kombisensor mit einem der Temperaturmesser vermuten würde.
Oder das Klimamanagement schließt von einer Kombination von Parametern auf mögliche Feuchtigkeit zurück?
Hauptsache es funktioniert! Der 1.9er dci mit dem elektrischen Zuheizer ist sowieso ein Kapitel für sich ...

Gruß
Anfänger



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Elektrik und Elektronik“