Welcher Motor zu empfehlen

Motor, Getriebe, Antriebswellen, ...
Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3225
Registriert: Di 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Beitrag von Anfänger »

Guten Tag, zusammen.

Wir stehen vor der gleichen Thematik wie Peter:
Wir machen uns trotz der Handbremse und der bekannten Renault-Bremsscheibenprobleme gerade einen Grand Scenic schmackhaft.
Neben der üblichen Polster- und Schiebedachfrage quält auch uns die Entscheidung: Benziner (2.0/16V) aus Spaßgründen oder Diesel (1.9dci) aus Vernunftgründen. Wenn der 1.9dci EU4 hätte, würde sich die Frage wahrscheinlich erst gar nicht stellen. Da wären dann die Vernunftargumente zu erdrückend. So aber ist das Rennen noch irgendwie offen:
Der Diesel ist bei SF 20, einer Mindesthaltedauer von 3 Jahren und mindestens 12000km /Jahr auf alle Fälle billiger, aber Spaß machen soll's ja auch irgendwie.
Den Grand Scenic 1.9 Diesel sind wir Probe gefahren, Leistung ist "genug" aber nicht eben "üppig"; zum zügigen Mitschwimmen in der Stadt und auf der Autobahn war er sehr angenehm und gut gedämmt (praktisch kaum hörbar). Und schneller wie 160 kann und will man wegen der Windgeräusche eh nicht fahren...
War das jetzt der Grand Scenic oder "nur" das Glasschiebedach?
Da liest man ja interessante Sachen (leider erst NACH der Probefahrt)
Jedenfalls ist es genau umgekehrt wie bei unserem derzeitigen Laguna I 1.8 GT. Da hört man null Wind bei 160, aber der Motor wird darüber dann unerträglich laut...
Irritiert hat mich dann der Beitrag von MatthiasG. Der Diesel ist zwar nett, aber gerade beim Grand Scenic sind möglicherweise die 15 PS mehr der Unterschied zwischen "brav" und "Spaß"?

Auffällig war, daß sich der dci gar nicht wie ein Diesel, sondern eher wie ein Benziner fährt. Aber solange ich den 2.0 nicht probegefahren bin, möchte ich eigentlich nicht SO viel Geld ausgeben, da das "bessere" (wirklich der Benziner?) ja bekanntlich der Feind des Guten ist.

Weiß einer von euch, welche Autovermietungen Scenic /Grand Scenic im Programm haben? Die Münchner Renault-Händler scheinen derzeit alle keinen (Grand) Scenic 2.0/16V zum Probefahren rankriegen zu können.

Habt ihr sonst noch nützliche Entscheidungshilfen?

Vielen Dank!
Grüße aus dem sonnigen Süden

(Scenic-) Anfänger



Scenic-Driver

Beitrag von Scenic-Driver »

Anfänger hat geschrieben: Weiß einer von euch, welche Autovermietungen Scenic /Grand Scenic im Programm haben? Die Münchner Renault-Händler scheinen derzeit alle keinen (Grand) Scenic 2.0/16V zum Probefahren rankriegen zu können.

bzgl. Händler: wenn Du ein wenig Zeit in die Hand nimmst, kannst ja auch mal Richtung Attaching (Richtung Freising) rausfahren - da ist noch ein Händler RenaultMüller.de - sehr freundlich und zuvorkommend.

Gruß
Scenic-Driver



peter23

Beitrag von peter23 »

Ich persönlich würde in jedem Fall den 2.0l Benziner empfehlen (wenn es nicht so sehr auf die Treibstoffkosten ankommt), der Motor ist einfach viel leiser und der Wagen hat ein agileres Fahrverhalten. Und im Leerlauf hat mich noch KEIN Dieselmotor überzeugt :roll: , auch kein Mercedes CDI. Da relativiert sich das Märchen vom ach so leisen Diesel sofort. Es ist eben nicht möglich, die grundlegenden Eigenschaften eines Dieselmotors zu verändern. Ein gewichtiges Argument ist natürlich bei Vielfahrern die Geldersparnis, aber das muss jeder selbst entscheiden...



scenic16v
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 884
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 17:31

Beitrag von scenic16v »

@ peter23


Von der Laufruhe wirst Du sicherlich Recht haben,mit dem Benziner,aber mit dem Fahrspaß und das enorme Drehmoment des Diesels,da kann glaub ch kein Benziner der Renaultmotorenpallette mithalten :wink:

gruß
scenic16v



navi66

Beitrag von navi66 »

Da muss ich Scenic 16v zustimmen. Bin Beide gefahren. Meiner Meinung nach geht, der Diesel besser. Sicherlich, wenn man jeden gang beim Benziner ausdreht und viel schaltet sind die Fahrleistungen ähnlich. Im Realbetrieb fährt man aber eigentlich nicht so. Zumindest ich nicht. Darüber hinaus lassen sich die dCi via Chip sehr leicht auf 140-150 PS tunen ohne dabei mehr zu verbrauchen, eher weniger (bei gleicher Fahrweise). Meine Schwester fährt den Gleichen wie ich, als 2l 16v. Hat aber keine Chance. Ehrlich. Wegen der Lautstärke kann ich nur sagen, dass die Windgeräusche bei mir auch bei höherer Geschwindigkeit noch lauter sind als der Motor. Ich hatte bisher nur Benziner gefahren und war immer ein verächter der Diesel. Gefahren vom 6Zyl Reihensechser bis 4 Zyl 16V. Gut der 6Zyl. war schon ein Sahnestück (Klang) aber sonst... 6-7l Verbrauch, ein super Drehmoment und ruhiger Lauf sind für mich die Motoren der Zukunft.

VlG navi66

PS. Ich will keinen Krieg zwischen Diesel und Benziner-Fahrern :wink:



meierqx
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 416
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 09:48

Beitrag von meierqx »

Hi,
angesichts der zunehmenden Zahl von Motoren mit Partikelfiltern kann man zurzeit nur vom Kauf eines ungefilterten Diesel abraten.
In ein paar Jahren bekommst Du keinen Cent mehr für eine gebrauchte Dreckschleuder, die dann womöglich hoch besteuert ist.
So toll die dCi Motoren auch sind, durch den hohen Einspritzdruck entstehen Feinststäube, die meine Kids künftig nicht mehr einatmen.
Der neue hat den 2.0 Benziner - leise und untenrum stark genug. Der 1.6 dröhnt irgendwann dann doch.

Thomas



Bernd
Supporter
Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: So 30. Nov 2003, 14:29
Scenicmodell: Scenic III PhIII
Kurzbeschreibung: 2.0 16V 140 CVT,
Bose Edition
City Plus-Paket
Komfortsitz-Paket
Samoa-Blau
Ausstattung: Bose

Beitrag von Bernd »

Welcher Motor ist sicherlich alles Geschmackssache und die
Brieftasche spielt auch eine Rolle.
Ich persönlich hab mich nach vielen Jahren 1,6 und 1,8 Liter
erstmalig für den 2,0 Liter entschieden (trotz den Mehrkosten bei der
Anschaffung) in erster Linie wegen das hohe Eigengewicht des Scenic.
War beim Kauf auch auf einen höheren Benzinverbrauch vorbereitet.
Ich muß sagen ich habe diese Entscheidung nicht bereut.
Laufruhe und entsprechende Leistung sind die Belohnung.
Und der Benzinverbrauch?
4000 Km im Urlaub, Autobahn, Landstraße, Stadt, über die gesammte
Strecke Durchschnitt 8,0L/100Km, kann mann nicht meckern.
Und in Dänemark sind jetzt 130 Km/h erlaubt. Bin also auch 150 und
mehr gefahren.

Gruß Bernd



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Motor und Antrieb“