Welcher Motor zu empfehlen

Motor, Getriebe, Antriebswellen, ...
Forumsregeln
Schön, du willst einen neuen Beitrag schreiben.  Wenn du etwas an deinen Wagen reparieren willst, dann nehme dir doch bitte etwas Zeit und dein Smartphone, dokumentiere die Arbeitsschritte und mache daraus eine kleine DIY-Anleitung in der KnowledgeBase, davon haben wir dann alle was.

Oder erstelle selber ein pdf-Dokument und schicke es mit einer kleine Beschreibung dazu an technik@scenic-forum.de, wir fügen diese dann der KnowledgeBase zu.

Bilder für deine Beiträge, im Forum sowie der KnowledgeBase, kannst du über unseren eigenen Bilderuploaddienst einfügen. Dazu gibt es diese Anleitung im Forum.

 
PeterWap
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 101
Registriert: 11. Jan 2004, 21:48

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Welcher Motor zu empfehlen

Beitrag von PeterWap »

Hallo,

ich bin gerade dabei mir den neuen Scenic schmackhaft zu machen. Habe am Wochenende einen 1,9 dCi getestet und stehe jetzt vor der Entscheidung welchen Antrieb soll es sein.

Da es bei uns jedenfalls die Grand Version werden wird und ich keinesfalls über 120PS (nächste Versicherungsklasse bei uns in Österreich) haben möchte, bleiben eigentlich neben dem 120 PS Diesel nur der 113PS Benzin und der 101PS Diesel übrig. Da Renault keinen Partikelfilter eingebaut hat und ich von der momentanen Anti-Diesel diskussion etwas irritiert bin denke ich nun konkret auch über den 113 PS Benzinmotor nach.

Was für Tipps könnt Ihr mir geben? Verbrauch, Fahrgefühl, etc.

Noch etwas: Ich suche kein Rennauto sondern einen Wagen mit dem man angenehm und entspannt mit der Familie dahingleiten kann und trotzdem nicht vor jeder Steigung das Gefühl hat in einem überladenen 3,5 Tonner zu sitzen.

Peter



scenicer

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von scenicer »

Hallo Peter

Zum 113 ps benziner kann ich dir sagen das er sehr leise ist und zum

gemütlichen dahingleiten sehr gut geeignet ist.Leider bin ich mit dem

Verbrauch insbesondere in der Stadt sehr unzufrieden da kommen wir

trotz schonender Fahrweise auf bis knapp 11 Liter und im Mix nur schwer

unter

10 Liter. Auf der Autobahn mit max Tempo 140 ca 500 km hatten wir

einen Verbrauch von 8,5 Liter. Da wir wenig fahren rechnet sich ein Diesel

leider nicht.Kraft hat der Motor genug und schafft ohne Probleme auch

mal 200 kmh.....viel Spass beim entscheiden :lol: :lol:

gruss bernd



Roberino
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2104
Registriert: 3. Feb 2004, 12:53
Scenicmodell: VW Touran

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Roberino »

@ Peter,

ich glaube zu meinen, das ich in der Zeitschrift MOT einen Testbericht gelesen habe, in dem auch der Kostenvergleich Benziner und Diesel aufgeführt wurde. Das Ergebnis war, das der Diesel immer günstiger fährt als der Benziner. Somit wäre die Wahl nur noch auf den Diesel beschränkt.

Ich versuche den Testartikel zu finden und poste ihn hier!

Ciao
Robert



MatthiasG

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von MatthiasG »

Den Artikel in der mot habe ich auch gelesen!

Nur glauben will ich das nicht :o

Ich habe vor der Anschaffung mir das durchgerechnet, und es hätte sich für mich nicht gelohnt.

Höhere Kasko-Versicherung, höhere Wartungskosten, KFZ-Steuer (Nicht Steuerbefreit wie die Benziner).

Habe 1,6 L Benziner, den 1,9 dCi und den 2,0 L Benziner Probe gefahren und mich für den letzten entschieden. Der Diesel ist sicher auch nicht schlecht, wenn man Diesel mag und es sich tatsächlich für einen lohnt (musste mal durchrechnen)

Von dem 1,6 würde ich abraten. Kamm mir im 2. Gang wie eine lahme Emte vor. Wahrscheinlich durch das hohe Gewicht des Autos. Hat wirklich keinen Spaß gemacht. Viel auch meiner Frau auf, die meint, man könnte dann auch bei unserem 1,2 L Clio Bj. 96 bleiben!!!


Aber es ist deine Entscheidung. Vielleicht solltest Du alle einmal Probefahren und dann entscheiden! :!:



rob
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 51
Registriert: 15. Dez 2003, 20:13

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von rob »

Aloha

also meine Wahl viel letzlich auf den 2.0 Benziner.

Diesel war ob der verschiedenen MEhrkosten nicht wirklich rentabel.

Und der 1,6 lies ein vernünftiges Fahrn auf der Autobahn mit der Option sich auch noch unterhalten zu wollen nicht zu.

Da wir planen als Familie mit dem Auto auch in Urlaub zu fahren sollte es schon ein wenig Spass amchen auch mal längere Strecken mit angemessener Geschwindkeit durchzustehen.
Wenn bei 120 der Motor so laut wird, das man den Beifahrer nicht mehr versteht, dann ist das für mich ein KO - Kriterium.

Also 2.0 und Automatik funzt prima.

Cu
Robert



PeterWap
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 101
Registriert: 11. Jan 2004, 21:48

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von PeterWap »

Vielen Dank für die Antworten, habe heute Nachmittag bereits eine Probefahrt mit einem 1,6L 113 PS Benziner für Freitag vereinbart. Bin schon sehr gespannt.

@ bernd: Der von Dir angegebene Verbrauch hat mich schon leicht geschockt. Bin momentan Verbräuche über 5,5l nicht gewöhnt und war schon über den Verbrauch des 1,9 dCi nicht unbedingt begeistert aber akzeptiert. Danke nochmals für die Info.

@ robert (roberino): fallst Du den Testbericht findest, würde ich mich freuen, wenn Du ihn posten könntest. Leider glaube auch ich, dass ich mich Matthias anschließen muss und sich der Mehrpreis des Diesel gegenüber dem 1,6 Benziner nicht wirklich rechnet.

@ Matthias: Das heißt eigentlich, wenn ich keinen Diesel nehmen möchte, würdest Du mir eindeutlich den 2.0l Benziner empfehlen. Werde zumindest nochmals mit dem Versicherungsmarkler reden, wieviel ich für die nächste Versicherungsklasse drauflegen muss.

@ robert (rob): war Deiner Meinung nach der 1,6l 113PS Benziner bei 120 bereits so laut, dass man den Beifahrer nicht mehr verstehen kann? Wäre auf jeden Fall ein k.o. Kriterium für mich. Aber ich werde ja am Freitag noch testen.

Fährt jemand den 1,5l 101PS Diesel im Scenic II? Wie sind da die Erfahrungen. Der Verbrauch lt. Prospekt liegt ja doch deutlich unter dem großen Diesel.

Peter



icealiens97

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von icealiens97 »

Also das sich der Diesel gegenüber dem Benziner nicht auch bei geringer Fahrweise rentieren soll, klingt mir schleierhaft.

Mit Sicherheit sind die Anschaffungskosten etwas höher, aber die Kilometerkosten sind dermassen gering, dass die Steuer schnell und der höhere Preis bereits nach wenigen Tausend Kilometern rausgefahren wird.

Der Diesel verbraucht etwa 7,5 l (bei normaler Fahrweise), der Benziner (2.0) bei gleicher Fahrweise mind. 9,5 l.

ergo kosten 100 km Dieselfahren bei ca 85 cent 6,38 €, 100 km Benzinerfahren hingegen (ca 1,05 €) 9,98 €. Bei 10000 Kilometern im Jahr sind das 360 € unterschied pro Diesel. ( bei 20 tkm 720 usw., nachtei durch steuer 262 euro/Jahr, solange der benziner befreit ist)
Hinzu kommt, dass der Verbrauch beim Diesel bei frocierter Gangart nicht so ins unermessliche steigt wie beim Benziner
(und bitte keine Märchen, der Benziner braucht im Gemischtbetrieb nur 8 Liter oder so, dass macht er nämlich nur auf der Landstrasse (ich habe beide Versionen gefahren)).
Bedenkt man jetzt noch, dass der Diesel zu 99% einen geringeren Wertverlust hat (pessimistisch gerechnet behält er zumindest die 900€ Mehrkosten in der Anschaffung), so sehe ich keinen Kostenvorteil für den Benziner.
Die Wartungskosten sollten sich auch ungefähr auf demselben Niveau halten, da auch der Diesel erst bei 30 TKM in dei WS muss auch der Hubraum nicht so unterschiedlich. Das Motoröl sollte nur geringfügig teurer sein. Auch alle anderen Kosten sind gleich (Reifen, etc.)

Nicht das Ihr mich falsch versteht, der Benziner hat mit seinen 15 Mehr PS und etwas sportlicherer Kraftentfaltung mit hohen Drehzahlen sicher seine Berechtigung, aber rein kostentechnisch ist die Rechnung der MOT nachzuvollziehen.

Soviel zu diesem Thema.

Jetzt mein Rat: Ich würde einen Diesel vorziehen, weil das hohe Drehmoment gerade im Stadtverkehr sehr angenehm ist, man kann sehr gut mitschwimmen, der Verbrauch ist moderat und vor allem, ist die Reichweite ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Ich komme mit dem 1,9er immer zwischen 700 und 800 km weit, bis die Lampe blinkt. dann sind etwa 52 Liter zu Tanken. Bei einem Benziner mit 9 l auf 100 km wären das keine 580 km.



MatthiasG

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von MatthiasG »

Ich möchte keinesfalls von dem Diesel abraten, bei der Probefahrt hatte ich mich quasi schon für den Diesel entschieden... bis ich dann doch noch mal kurz für 5 min. in den 2,0 l Benziner gestiegen bin.

Lt. Auskunft meines Verkäufers sollte eine Wartung eines Diesels höhere Kosten als beim Benziner nach sich ziehen.

Nicht zu vergessen ist auch eine höhere Versicherungsklasse!

Bei höherem Anschaffungswert ist es deshalb für mich nicht nachzuvollziehen, dass lt. mot der Diesel immer günstiger sein soll als der Benziner, das heißt auch ohne Laufleistung. Seltsame Rechnung!!!


Ab und zu bin auch schon den Vorgänger-Megane mit dem ident. 1,6 L Triebwerk gefahren. Hier ist nichts gegen die Maschine einzuwenden, auser das sie auf der Autobahn ab 130 relativ brummig wird. Radiohören is dann nicht mehr so ne Freude.

Der 2,0 L Motor im Scenic ist erstaunlich leise und sehr gut gedämmt. Teilweise sind die Windgeräusche lauter als der Motor im Innenraum zu vernehmen.

Also wenn`s der 2,0 l Benziner aus PS-Gründen nicht sein soll, dann nimm doch besser den Diesel, als den 1,6 L Benziner. fahr den mal Probe!

Grüsse MGilbert



varel
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 50
Registriert: 13. Jan 2004, 02:26

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von varel »

Hallo,
ich habe mir das für den kleinen Benziner/Diesel (beide kleinen) ausgerechnet/überschlagen.
Differenz Steuer in den ersten beiden Jahren ca. 200€. Danach knapp über 100€.
Differenz Versicherung bei meiner Schadensfreiheitsklasse (5 Jahre frei) bei der HUK: 130€ mehr für den Diesel.
Differenz für Wartung ist schlecht abschätzbar, wird aber nicht allzu hoch sein, da gleiche Inspektions-/Ölwechselintervalle. Zahnriemenwechsel bei ca. 100000km ist aber z.B. noch ein paar hundert € teurer beim Diesel.
Diesel ist 1000€ (82PS) bzw. 2000€ teurer lt. Liste. In echt: 800/1600€. Was gibt es beim Wiederverkauf davon zurück? Bei geschätzten 5 Jahren und 100000km Laufleistung rechne ich mit knapp der Hälfte.
Das heißt überschlägig ca.: 130 (Schnitt) für Steuer mehr
pro Jahr 130 Versicherung
50 Werkstatt (zuwenig?)
80 Anschaffung - Wiederverkauf
= ca. 400 € Mehrkosten für den (kleinsten) Diesel pro Jahr.

Dagegen stehen bei einer Fahrleistung von 20000km und einem angenommenen Durchschnittsverbrauch von 6l (Diesel) und 8l (Benziner) und der Liter Super für 1,05€:
(1,2+2,1)*200=660€ Ersparnis an Kraftstoffkosten beim Dieselfahren.
Also noch genug Luft falls ich falsche Annahmen zugunsten des Diesels gemacht habe.
Also habe ich einen kleinen Diesel bestellt, nachdem ich ihn im Mégane auch Probegefahren bin. Einer der leisesten Diesel die ich kenne. Und auch im 1,6l Benziner Scenic kann man sich bei 120 noch sehr schön unterhalten. Ist ein sehr leises Auto. Der 2l Benziner mag vielleicht durch seinen 6.Gang noch ein dB leiser sein. Wohl eher Marginalien.
gruß
mv.

P.S.: Wenn ich Eurer Meinung nach was falsch gerechnet habe, bitte ich im Korrektur



MatthiasG

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von MatthiasG »

Hab das mit der KFZ steuer mal nachgerechnet:

Benziner 6,75 je 100 ccm
Diesel 15,44 je 100 ccm

1,5 L Diesel versus 1,6 l Benziner:

231,60 - 108,00= 123,60 macht bei 4 jähriger Nutzung ca. 177,6 € pro Jahr an Mehrkosten für den Diesel (konstante Steuerbeträge).

1,9 L Diesel versus 2,0 L Benziner:

293,36 versus 135= 179,86 macht bei 4 jähriger Nutzung ca. 236,61 pro Jahr an Mehrkosten für den Diesel

Leider ist für den Diesel kein Russfilter lieferbar, nachträglicher Einbau fraglich. Auswirkungen auf die Steuer inder Zukunft nicht absehbar!!
Die Höhe der Schadensfreiheitsklasse ist bei der Rentabilität ein Entscheidender Faktor!!

Grüsse MGilbert



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Motor und Antrieb“