Neues Steuerkonzept - Co2-Besteuerung

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Antworten
NikausdemNorden

Neues Steuerkonzept - Co2-Besteuerung

Beitrag von NikausdemNorden »

Hailo !

Das Steuerkonzept ist zwar erstmal vom Tisch, dennoch würde mich Eure Meinung dazu interessieren.

In der Liste mit den technischen daten des Scenic II stehen ja für alle Motoren bereits die Werte drin: (jeweils g/km)

1.4 16V 173
1.6 16V 173
2.0 16V 192
2.0 16V A 205
1.5 dci 135
1.9 dci 154

Wenn ich das richtig verstanden habe, werden ja die Fahrzeuge mit geringerem Verbrauch dann weniger belastet. (Rußfilter-Problematik mal ausgeschlossen) Dann wäre ja theoretisch der 1.9er dci billiger als der 1.4 16V. Wo ist denn da die Logik, Dieselfahrzeuge werden doch eh meist von "Vielfahrern" gekauft bzw. gefahren. Das heißt doch dann, weniger Steuern zahlen, durch die vielen Kilometer aber mehr Abgase im Vergleich zu einem Wenigfahrer effektiv in die Luft pusten oder wie ?

Ich komm ja nun gerade vom 1.4er Audi und wechsele zum 1.9dci, aber mir war doch schon aus Gleichbehandlungsgründen klar, dass ein Diesel durch die häufig hohe Jahresfahrleistung teurer sein muss. Dafür ist doch dann der Sprit biliger.

Ich bin gespannt auf Eure Meinung dazu !

Es grüßt Euch,

der Nik



varel
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 50
Registriert: Di 13. Jan 2004, 02:26

Beitrag von varel »

Na, ja. Die Steuer wurde und soll wohl nicht danach erhoben werden wieviel mit diesen Kisten vermutlich im Durchschnitt gefahren wird. Das reguliert ja eher die Ökosteuer. Sonst würden ja auch die Vielfahrer wieder tendenziell zu den Kisten mit mehr CO2-Ausstoß greifen. Auch nicht gerade logisch.
gruß
mv.



varel
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 50
Registriert: Di 13. Jan 2004, 02:26

Beitrag von varel »

Sehr interessant fand ich (nicht ganz in diesem Zusammenhang):
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,283740,00.html

Da fahr' ich wohl bald eine aussterbende Rasse.
Würde mich allerdings auch nicht wundern, wenn der Spiegel mal wieder elend übertreibt.
gruß
mv.



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“