Am Forum wurden einige Umstrukturierungen vorgenommen. Das Forum liegt jetzt nicht mehr in einem Unterverzeichnis sondern ist ab sofort unter https://www.scenic-forum.de zu erreichen. In den kommenden Tagen wird dann noch die Forensoftware aktualisiert.

Beim beschleunigen zieht er nach links..

Reifen, Felgen, Federung, Aufhängung, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 3 Ph1
Dokus zum ->Scenic 3 Ph2
Dokus zum ->Scenic 3 Ph3
Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 662
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von Kunz » Fr 8. Nov 2019, 10:08

Zum Thema hintere Federn:
Die waren bei mir beide an der untersten Windung gebrochen (nach 5 Jahren) - ein relativ häufiger Schaden. Bin auch einmal bis zum Durchschlagen an den Puffer durch eine Bodenwelle gefahren, vielleicht war es das. Austausch ist relativ simpel, die freie Werkstatt hat 230€ für die Renault-Original-Federn und 90 € Arbeit berechnet. Mit anderen Federn wäre es auch noch billiger gegangen, die gibt es ab 60 €.



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von spencerhill » Fr 8. Nov 2019, 11:33

Bruzzler72 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 08:42
Hi
Normalerweise ist die Ersatzteil Garantie von Renault 12 Monate.
Ich hoffe für dich das sie die Kosten trotzdem auf Kulanz übernehmen.

MfG Bruzzler72

Naja, habe diesesmal nicht original Renault Teile genommen, sondern von Metzger Autoteile, das ist mir nun eine lehre. Zumindest kann ich es reklamieren und Garantie ist da sogar 24 Monate drauf.

Grüße
Zuletzt geändert von spencerhill am Fr 8. Nov 2019, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von spencerhill » Fr 8. Nov 2019, 11:35

Kunz hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 10:08
Zum Thema hintere Federn:
Die waren bei mir beide an der untersten Windung gebrochen (nach 5 Jahren) - ein relativ häufiger Schaden. Bin auch einmal bis zum Durchschlagen an den Puffer durch eine Bodenwelle gefahren, vielleicht war es das. Austausch ist relativ simpel, die freie Werkstatt hat 230€ für die Renault-Original-Federn und 90 € Arbeit berechnet. Mit anderen Federn wäre es auch noch billiger gegangen, die gibt es ab 60 €.

Ach, also wird es wohl bei mir auch gebrochen sein, soll ja eine Krankheit von Renault sein.

Grüße



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von spencerhill » Fr 8. Nov 2019, 15:04

Also, ein Querlenker kostet mich bei der werkstatt plus mwst. 151 euro. Der Hersteller ist Firma Optimal. Kennt die jemand???

Alles zusammen ca. 392 euro.

Nun habe ich mal beim Autoteile online geschaut, und siehe da, Optimal Querlenker kostet dort 45 euro. Nun habe ich die Werkstatt mal damit konfrontiert, ich bekam zu hören, naja das sind günstige Onlinepreise. Wir bestellen bei unseren Teilehändler. Ich habe plötzlich solch eine wut im Bauch, das grenzt doch an reiner abzocke.

Werkstatt baut auch kein Kundenmaterial mehr ein, haben die bisher immer gemacht, naja ist klar warum nicht mehr, die verdienen dann nicht so gut daran. Würden dann nur am reinen Arbeitswert verdienen und nicht auf die Teile.

Bei Renault würde mich das alles etwas mehr wie 400 euro kosten.

Grüße



udogigahertz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 856
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 18:45
Scenicmodell: Scenic III 1.6 dci
Kurzbeschreibung: Scenic III 1,6 dci 130 PS Bose Edition, EZ 23.12.2013, gekauft am 31.08.2015 bei KM-Stand ca. 18.000 aus 2. Hand
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von udogigahertz » Fr 8. Nov 2019, 16:08

spencerhill hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 15:04
Also, ein Querlenker kostet mich bei der werkstatt plus mwst. 151 euro. Der Hersteller ist Firma Optimal. Kennt die jemand???

Alles zusammen ca. 392 euro.

Nun habe ich mal beim Autoteile online geschaut, und siehe da, Optimal Querlenker kostet dort 45 euro. Nun habe ich die Werkstatt mal damit konfrontiert, ich bekam zu hören, naja das sind günstige Onlinepreise. Wir bestellen bei unseren Teilehändler. Ich habe plötzlich solch eine wut im Bauch, das grenzt doch an reiner abzocke.

Werkstatt baut auch kein Kundenmaterial mehr ein, haben die bisher immer gemacht, naja ist klar warum nicht mehr, die verdienen dann nicht so gut daran. Würden dann nur am reinen Arbeitswert verdienen und nicht auf die Teile.

Bei Renault würde mich das alles etwas mehr wie 400 euro kosten.

Grüße

Wut ist schädlich für deine Gesundheit, diese Unterschiede in den Ersatzteilpreisen sind normal, nichts besonderes. 

Klar will und muss jeder Händler, jede Werkstatt, jeder Handwerker Geld verdienen, der Betrieb muss ja von irgendwas leben. 

Dass viele Betriebe, (alle seriösen)  nur noch Teile verbauen, die sie selbst von ihren Fachhandelsquellen bezogen haben, hat auch den Grund darin, dass sie ja auch jede Reparatur Garantie bzw. Gewährleistung geben müssen. 

Es gibt gerade auch im Internet dubiose Quellen, die vorgeblich "Originalteile" oder "Identteile" anbieten und diese sehr billig verkaufen, baut man diese dann ein, stellt sich alsbald heraus, dass das nur ein grottenschlechter billig-China-Nachbaumist war, nicht zu gebrauchen, obwohl der Gegenstand äußerlich dem Original sehr ähnelt oder sogar nicht zu unterscheiden ist. 

Klar, es gibt auch seriöse Internetanbieter, aber woher soll der einbauende Händler das denn sicher wissen? 

Dass man mit den Ersatzteilpreisen auch noch gutes Geld verdienen kann, kommt als Nebeneffekt hinzu, ist jedoch nicht der Hauptpunkt, wenn sie nur noch "eigene" Teile einbauen. 

Ach ja, ist alles so ne Sache, man steckt nicht drin. 


Anderen freien Händler suchen und vorher Preise vergleichen. 


Grüße
Udo



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von spencerhill » So 10. Nov 2019, 09:30

udogigahertz hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 16:08
spencerhill hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 15:04
Also, ein Querlenker kostet mich bei der werkstatt plus mwst. 151 euro. Der Hersteller ist Firma Optimal. Kennt die jemand???

Alles zusammen ca. 392 euro.

Nun habe ich mal beim Autoteile online geschaut, und siehe da, Optimal Querlenker kostet dort 45 euro. Nun habe ich die Werkstatt mal damit konfrontiert, ich bekam zu hören, naja das sind günstige Onlinepreise. Wir bestellen bei unseren Teilehändler. Ich habe plötzlich solch eine wut im Bauch, das grenzt doch an reiner abzocke.

Werkstatt baut auch kein Kundenmaterial mehr ein, haben die bisher immer gemacht, naja ist klar warum nicht mehr, die verdienen dann nicht so gut daran. Würden dann nur am reinen Arbeitswert verdienen und nicht auf die Teile.

Bei Renault würde mich das alles etwas mehr wie 400 euro kosten.

Grüße

Wut ist schädlich für deine Gesundheit, diese Unterschiede in den Ersatzteilpreisen sind normal, nichts besonderes. 

Klar will und muss jeder Händler, jede Werkstatt, jeder Handwerker Geld verdienen, der Betrieb muss ja von irgendwas leben. 

Dass viele Betriebe, (alle seriösen)  nur noch Teile verbauen, die sie selbst von ihren Fachhandelsquellen bezogen haben, hat auch den Grund darin, dass sie ja auch jede Reparatur Garantie bzw. Gewährleistung geben müssen. 

Es gibt gerade auch im Internet dubiose Quellen, die vorgeblich "Originalteile" oder "Identteile" anbieten und diese sehr billig verkaufen, baut man diese dann ein, stellt sich alsbald heraus, dass das nur ein grottenschlechter billig-China-Nachbaumist war, nicht zu gebrauchen, obwohl der Gegenstand äußerlich dem Original sehr ähnelt oder sogar nicht zu unterscheiden ist. 

Klar, es gibt auch seriöse Internetanbieter, aber woher soll der einbauende Händler das denn sicher wissen? 

Dass man mit den Ersatzteilpreisen auch noch gutes Geld verdienen kann, kommt als Nebeneffekt hinzu, ist jedoch nicht der Hauptpunkt, wenn sie nur noch "eigene" Teile einbauen. 

Ach ja, ist alles so ne Sache, man steckt nicht drin. 


Anderen freien Händler suchen und vorher Preise vergleichen. 


Grüße
Udo

Hi,
ja ich weiß, es wird immer teurer und teurer, alles wird angepasst, wenn die Löhne mal so schnell angepasst werden würden.

Ich lasse gleich beide Querlenker tauschen weil es gut sein kann, das sich auch der andere schnell verabschiedet da sie zu gleichen Zeit und von der gleichen Marke, eingebaut wurden. Und so muss ich dann nur einmal Spureinstellung bezahlen. Werde versuchen vom Hersteller das Geld der Querlenker erstattet zu bekommen. Laut AGBs 2 Jahre Garantie auf die Teile.

Das mit der Feder hinten lasse ich erstmal sein, ist zwar auch ein wichtiges Bauteil, sonst wäre es ja nicht verbaut, aber das verschiebe ich auf den nächsten Monat.
Also das ganze wird mich laut Kostenvoranschlag von Euromaster 571 euro kosten, die Feder nur ein und ausbau ohne Feder zu erstezen, also nur nachschauen warum sie verdreht ist oder eventuell gebrochen ist, gleich nochmal 97 euro.

Grüße



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von spencerhill » Do 14. Nov 2019, 05:36

Also alles wieder ok, Querlenker sind getauscht und spur ist eingestellt. Nun muss ich mich erst wieder daran gewöhnen das lenkrad in gerader position zu halten, denn davor war es leicht nach links. Der ganze Spaß hat mich 542 euro gekostet.

Den defekten Querlenker reklamiere ich, mal sehen was dabei rauskommt.

Grüße



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 583
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Beim beschleunigen zieht er nach links..

Beitrag von spencerhill » Sa 16. Nov 2019, 14:06

Eine Frage hätte ich noch.
gibt es ein Softwareupdate speziell für die Lenkung? Also wenn ich fahre, versuche ich das Lenkrad gerade zu halten, der Wagen zieht trotzdem ganz leicht weg, fasst nicht spürbar, aber auf langer geradeaus Spur merkt man es. Es kann natürlich sein das es die Straße ist. Aber zu mir sagte der Kfz Meister, das die Lenkung sehr empfindlich ist. Das gute wenn man auf der Autobahn fährt, das sich dann die Lenkung der Geschwindigkeit anpasst. Das muss ja irgendwie Elektronisch per Software passieren. Deswegen dachte das es eventuell ein Update gibt.

Hat da jemand Erfahrung?

Grüße



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Fahrwerk und Räder“