Verbrauch 1,9dCi

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Antworten
Roberino
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2153
Registriert: Di 3. Feb 2004, 12:53
Scenicmodell: VW Touran

Beitrag von Roberino »

Moin,

hab zwar nen Benziner, aber es stimmt schon, das man im Winter mehr braucht. Bei mir statt um die 10 zur Zeit um die 11.5 Liter bei gleicher Fahrweise!

Rob



Cherokee
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 72
Registriert: So 23. Jul 2006, 06:00

Beitrag von Cherokee »

Ich fahr die Semperit Wintergrip, Reifendruck hab ich noch nicht erhört.
Muss ich mal testen



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz »

Der rollwiderstand der winterreifen ist etwas höher durch das grobere Profil und die Warmlaufphasen sind länger durch Kältere Themreraturen, ergo mehr Verbrauch.
Das gleiche hat man auch wenn man ständig mit Klima fährt oder Dauerlicht anhat.



Wookie
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 435
Registriert: Mo 1. Nov 2004, 17:56

Beitrag von Wookie »

Schrader hat geschrieben:Das gleiche hat man auch wenn man ständig ... Dauerlicht anhat.

Wo kommen bloß immer diese Ammenmärchen her?
Um wieviel mehr soll denn der Verbrauch steigen, bloß weil man Licht an hat?
Ich schätze mal um 0,1 Liter auf 100km oder noch weniger.
Die braucht die Klima oder die Bassbox wohl wesentlich mehr.

Trotz Winterreifen und "Dauerlicht" habe ich am Wochenende auf der Strecke Berlin - Frankfurt - Berlin einen Verbrauch von 6,2 l/km gehabt.

Die Werte von Cherokee finde ich auch im Bereich der Tolleranz und würde darüber keine Gedanken verlieren.

Grüße
Dirk



Gimbly
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 178
Registriert: So 21. Nov 2004, 15:45
Scenicmodell: Grand Scenic 2 Ph1
Kurzbeschreibung: 1.5dCi/101PS, EZ 12.2004
Ausstattung: Privilege

Beitrag von Gimbly »

Nur mal so zum Vergleich: Mit meinem Grand 1,5 dci verbrauche ich z. Z. mit Winterreifen und bei circa 40% Stadt / 60% Land und Streckenlängen von 2-18 KM, 5,6 Liter.

Mehr Hubraum und der FAP kosten eben einfach mehr Sprit.

Leider wird der 1,5er aber im Grand nicht mehr angeboten, obwohl es der mit Abstand wirtschaftlichste Motor (Anschaffung, Unterhalt) ist und von der Leistungsentfaltung dreimal besser als die Benziner für einen Van geeignet ist.



Dementi
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 749
Registriert: Fr 5. Mai 2006, 00:00
Scenicmodell: Scenic 3
Kurzbeschreibung: Reserverad, RKS 36/100
Ausstattung: BOSE Edition

Beitrag von Dementi »

Gimbly hat geschrieben:Leider wird der 1,5er aber im Grand nicht mehr angeboten, obwohl es der mit Abstand wirtschaftlichste Motor (Anschaffung, Unterhalt) ist und von der Leistungsentfaltung dreimal besser als die Benziner für einen Van geeignet ist.

Das ist der Grund, warum ich keinen Scenic bestellt habe... :nono:



Mickele
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 418
Registriert: Di 8. Jun 2004, 23:40

Beitrag von Mickele »

Hallöle

ich tanke kein Diesel (wie auch beim 1,6l 16V Benziner) sondern Super+, da ich eben ein Benziner habe.

Im Moment (also die letzten 6 Monate) habe ich meinen Verbrauch auf 5,7 - 5,9l gesenkt duch angepasste Fahrweise :wink: .

Das heist, viel Gas beim beschleunigen aber sehr früh hoch Schalten (bei ca. 2000U/min +/- 200U/min). Gänge überspringen (z.B. vom 2. in den 4.) sehr oft die Motorbremse in Anspruch nehmen. Eben vorausschauent Fahren.

Seit ich mich selber erzogen habe meine Fahrweise zu ändern (was nicht leicht war) und auch ein wettstreit mit meiner Frau, wer braucht weniger :D , ist mein Verbrauch von Durchschnitt 9,9l auf eben ~5,8l /100km. Ich fahre nun auch nicht wie ne Alte Oma, aber auch nicht mehr wie ein spät pupentierender Junge :wink: .

Wie getippt, selbsdisziplin ist angesagt...

Was ich dazu noch geändert habe ist das ich Super + Tanke (macht zu Super 0,5 - 0,7 weniger aus, mehrfach ausgetestet) solange der Preisunterschied nicht mehr als 4Cent ist, drüber lohnt es sich nicht.
Dann den Luftdruck in den Reifen (auch Winterreifen) auf 3,0 Bar erhöht, alle 3,5 - 4 Tkm Luftfilter vom gröbsten Schmutz säubern (Greenfilter = K&N) und auch die Zündkerzen säubern mit der Drahtbürste. SX6000 Motorölzusatz und auch für´s Getriebe.
Dann Fahre ich ca. alle 1000km eine Längere Strecke auf der BAB mit höherer Geschwindigkeit und alle 4-5Tkm noch einem Kraftstoffsystemreiniger- und Ventielreinigeradjektiv im Tank (das habe ich schon immer so gemacht).
Auch Fahre ich in der Stadt inzwischen im 4. und teilweise im 5. Gang...

Das sind meine Änderungen und Erfahrungen um den Verbrauch zu senken (mit Erfolk bei mir), und gelten nicht als Richtlinie...

Trotzdem fahre ich mit Dauerlicht (an oder aus habe ich persönlich keinen Unterschied festgestellt beim Verbrauch), und auserhalb der Ortschaft mit Klima an, statt Fenster auf auser in der Ortschaft bzw. unter 60km/h. Denn bei Geschwindigkeiten über 60 - 70km/h ist der mehr verbrauch mit Klima an weniger als mit geöffneten Fenster (bei Schiebedach habe ich keine Erfahrungen und kann dazu nichts weiter sagen, da ich keines besitze).

Ich möchte euch damit eventuell ein paar TIP´s bzw. persönliche Erfahrungen zum Spritsparen mitteilen. Vielleicht kann der eine oder andere davon für sich umsetzen und kann sogar seinen Verbrauch noch weiter senken.

:arrow: Nochmal gesagt, das sind keine Richtlinien oder ähnliches sondern, eigene mit der Zeit gesammelte persönliche Erfahrungen zum Thema Durchschnittsverbrauch.
Wobei der größte Anteil des minderverbrauch an Kraftstoff ist die Anpassung der Fahrweise, eben die Selbsdisziplin
:!: .

Probierts einfach mal aus, schaden kanns nicht, vielleicht klappts dann ja auch bei euch. Eventuell mit der Frau oder einem Kollegen ein Wettkampf draus machen, das kann extrem helfen weills ein guter Ansporn ist :evil: :wink:

Ich denke für einen Benziner und vollem Kofferraum sind ~5,8 Liter im Schnitt, ein sehrguter Wert :gruebel: 8) .


... in diesem Sinne ...



Cherokee
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 72
Registriert: So 23. Jul 2006, 06:00

Beitrag von Cherokee »

@Mickele!

Da gebe ich Dir recht, ich fahr auch so das ich schnell hochschalte und
versuche den Stopp and go zu meiden.

Zur Zeit bin ich wieder bei 7,5 liter laut BC also rechnerrisch so 7 liter im Schnitt. das ist ok mit Winterreifen und Klima. ( Wegen der Feuchtigkeit )



Mickele
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 418
Registriert: Di 8. Jun 2004, 23:40

Beitrag von Mickele »

N'abend

ach ja der BC, der geht bei mir recht genau (Glückssache).
Wert vom BC weicht so ca. 0,05l gegenüber der Rechnerrei ab.

Was ich aber bemerkt habe, ist die Abhängigkeit vom Profil.
Bei meinen Sommerreifen (mit ~3,5mm Restprofil) ist der Unterschied eben die 0,05 und bei den jetzigen Winterreifen (mit ~8mm Profil) kommts fast genau hin mit der Übereinstimmung. Das der kleine Unterschied des Abrollumfang so viel ausmachen kann....

Übrigens Sommer- und Winterreifen sind die selben Größe 185/65R15 aber die Felgen sind unterschiedlich, die Sommer-Alu´s sind 7x15 und die Winter-Alu´s sind 6x15. Das heist das die Sommerreifen auf der etwas breiteren Felge und dem weniger Profil einiges gut a bisle kleiner im Abrollen sind, dürften schätzungsweise nur ein paar wenige cm sein.

Auch die Tolleranzen der verschiedenen Reifenhersteller spielen eine kleine Rolle mit.
Wenn man z.B. einen Conti neben einen Dunlop stellt, in der gleichen Größe, ist der Conti um fast 2cm breiter. Conti, Michelin und BF-Godrich sind mit Abstand eine von den breitesten Reifen ...



scemilic
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 19
Registriert: Fr 22. Sep 2006, 12:49

Beitrag von scemilic »

Moin,
ich kann Mickele nur bestätigen, mit dem 1.6 16V kann man ganz schön sparsam fahren, zur Zeit bei mir zwischen sechs und sieben Liter (Errechnet). Allerdings geht der BC-Durchschnitt sehr schnell hoch, wenn man innerstädtische Schleichwege benutzt, wo an an jeder Kreuzung runterbremsen muß. Wenn der Wagen aber rollen kann - Klasse. :nicken:
Hatte mal nen Passat 1,6Diesel, war zwar kein Rennauto mit seinen 54PS, brauchte aber konstant 5,5Liter. Wundert mich etwas, dass das 20 Jahre später nicht unterboten werden kann, wenn ich mir hier so die Werte der Dieselfahrer ansehe.
Gruß
Scemilic



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“