Großes Schiebedach im neuen Scenic - ein Problem ?

Karosserie, Chassis, Innenraum, ...
Antworten
Oezy
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 7
Registriert: Fr 9. Jun 2006, 00:45

Beitrag von Oezy »

Lieber sterben als je wieder Ranault!!!!!!

Das Schiebedach ist gerade mal im zweiten Sommer, wurde kaum benutzt (die Mean-Time bevor Failure sollte bei solchen Teilen eigentlich bei über 1 Million Benutzungen und höher liegen) aber dennoch geht das Teil (oh Wunder , oh Wunder) direkt mit Ablauf der Garantiezeit kaputt.
Das Tolle ist auch, dass man bei bloßem Blick sofort sieht, dass die Schrauben die die Schienen festhalten sollen (???) kreuz und quer reingeschraubt wurden, richtig stümperhaft. Außerdem sind die Gleitböcke aus den Schienen hinten heraus gesprungen (wie um Himmels Willen ist so etwas überhaupt möglich, haben die noch nie etwas von Sicherheistabschaltung gehört????).
Dazu noch wird man vom Kundenbetreuer des Renault-Vertriebs beschimpf,t, beleidigt, gedemütigt und in seiner Würde verletzt.
Der Fachhändler von dem man diese Mistkarre gekauft hat weigert sich natürlich das auf Kulanz zu reparieren, hat auch noch die Frechheit zu behaupten, dass Renault hier keine einzelnen Ersatzteile liefert und das KOMPLETTE DACH für 2000 Euro augetauscht werden muß.

Lieber Sterben statt je wieder Renault!!!!



Q

Beitrag von Q »

Moin,

das der Frust tief sitzt ist ok, aber meine Frage ist damit absolut nicht beantwortet. Das Dach in unserem Scenic ist einwandfrei montiert.

Habe das Fahrzeug bei der Übergabe auch eingehend geprüft, ob der bekannten "laisser faire" Arbeitsweise, die es zum teil anscheinend immer noch gibt.
Alles ist sehr ordentlich verschraubt und eingepasst. Nur zirpt es im bereits genannten Drehzahlbereich.

Nie wieder Renault, mag ja sein, aber bisher wurde ich weder von meinem Händler / werkstatt, noch von Fachabteilungen aus Brühl verhöhnt oder gar beleidigt.
Die Reaktionszeiten auf Probs lassen zwar ein wenig zu wünschen über, aber ansonsten habe ich in 9 von 10 Fällen immer für mich befriedigende Antworten / Lösungen auf / für meine Probleme bekommen.

Einfach ruhig und sachlich bleiben und die Emotionen ein wenig runterschrauben, dann klappet es auch mit Renault.

Ansonsten bleibt immer noch der Weg das über die Stimme des Konsumenten :roll: , auch "autobild" genannt publik zu machen.

In diesem Sinne... carpe diem

Q



Popo Fan
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 79
Registriert: Mi 13. Jul 2005, 09:10
Scenicmodell: Scenic 2 Ph1
Ausstattung: Dynamique

Beitrag von Popo Fan »

Q hat geschrieben:
...Zirpgeräusch welches immer dann auftritt, wenn die Drehzahl zwischen 2.500 rpm und 4000 rpm liegt. Ich denke mal das kommt vom Rahmen des komischen Fliegengitters, denn wenn man zwischen dach und Karosserie grieft und das Fliegengitter festdrückt, dann ist Ruhe.
Ach ja, die Geräusche treten bei geschlossenem Dach auf ( Jalousien geöffnet ).

Dieses Geräusch kenne ich auch, allerdings nur bei voll geöffnetem Dach. Das Geräusch tritt ab ca. 90km/h auf. Ich denke, dass das einfach die Luftverwirbelungen um das Fliegengitter herum sind. Bei total geschlossenem Dach, bzw. gekipptem Dach nehme ich keine unangenehmen Geräusche wahr.

Gruß
Corinna



Uwe1
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 601
Registriert: Do 9. Jun 2005, 13:26
Scenicmodell: Scenic 2 Ph 1
Kurzbeschreibung: ehemals Scenic II Ph 1 2,0 Privilege 01/05
Ausstattung: Privilege
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Uwe1 »

Oezy hat geschrieben:... 25.000 Euro und da Teil hält nicht mal die Garantiezeit richtig durch (zwei Rückrufaktionen hat es ja schon durchgmacht) Der Drosselklappenmotor und die Hinteren Grutbefestigung. Den Drosselklappenstellermotor wollte der dann aber sofort ableugnen, da es eine stille Rückrufaktion war.

Hallo Oezy,
leider habe ich keine Infos über Deinen Wagen gefunden. Wg. geschildertem Dachproblem gehe ich von Scenic II aus, drum folgende ergänzende Frage: Du hast eine stille Rückrufaktion wg. Drosselklappenstellmotor erwähnt. Auf welchen Motor bezieht sich das? Hintergrund sind Startschwierigkeiten bei einigen 2.0 16V, die u.a. auch auf Probleme mit Drosselklappen bezogen werden (vgl.: http://www.scenic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=2710).
Dank im Voraus für eine kurze Info!
Gruß Uwe



Q

Beitrag von Q »

@Corinna

Wenn das bei geöffnetem Dach so wäre, dann könnte ich damit ja leben. Aber wie gesagt, es ist bei geschlossenem Dach.

Werde mal in den nächsten Tagen meiner Renault- WS nen Besuch abstatten und um Abhilfe ersuchen.

Gruß

Q



Popo Fan
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 79
Registriert: Mi 13. Jul 2005, 09:10
Scenicmodell: Scenic 2 Ph1
Ausstattung: Dynamique

Beitrag von Popo Fan »

Hallo Q,

ich gib Dir uneingeschränkt Recht. Ich würde mal auf die Dichtung tippen.

Gruß
Corinna



det-happy
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 337
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 17:37
Scenicmodell: nix
Ausstattung: klassisch VW

Beitrag von det-happy »

Da das Thema hier langsam Offtopc wurde, habe ich etliche Beiträge in ein Neues Thema verschoben:

--> Wie kontaktiere ich Renault



Q

Beitrag von Q »

Gestern Abend habe ich den Scenic wieder bewegt und musste dabei feststellen, das das Zirpen nicht auftrat.
Außentemperatur war 19 Grad, leichter Sonnenschein.

Heute morgen hatte meine Frau wieder das Zirpen. Außentemperatur 10 Grad.

Anscheinend ist das Geräusch temperaturabhängig. Werde mal am Wochenende diverse Tests machen und sehen, was es egnau ist.

Gruß

Q



Kranich
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 72
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 22:27
Scenicmodell: Scenic 3 Ph1
Kurzbeschreibung: 1,9cdI FAP, platingrau, Panoramadach, Carminat 3, Xenonlicht
Ausstattung: Luxe

Laute Pfeifgeräusche ab ca. 140 km/h - wer weiß Abhilfe?

Beitrag von Kranich »

So, gestern war unser "Dicker" zur 15.000er beim Freundlichen. Die Fahrertüre wurde exakter eingestellt, und nun sind auch die Windgeräusche deutlich geringer :)

An dem ebenfalls bemängelten lauten bis schrillen "Pfeifen" bei Geschwindigkeiten ab ca. 140 km/h - das führt dazu, dass man auch bei absolut freier Autobahn (ja, bei uns gibt es so etwas noch :wink: ), jeglichen Fahrspaß verliert. Der Lärm ist so groß, dass es nicht zum Aushalten ist. Kommentar der Werkstatt: "da kann wohl nichts machen". Allerdings ist offenbar auch niemand, trotz ausdrücklichen Hinweises, mit dem Wagen mal wirklich schnell über die Autobahn gefahren :(

Wer hat Erfahrunge damit, wie dieses Problem gelöst werden kann?
Da in der näheren Zukunft doch häufigere 300-500 km Fahrten auf der Autobahn anstehen, bin ich für jeden guten Hinweis dankbar.

Freundliche Grüße

Uwe



micha
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 440
Registriert: Fr 14. Okt 2005, 23:18

Re: Laute Pfeifgeräusche ab ca. 140 km/h - wer weiß Abhilfe?

Beitrag von micha »

Kranich hat geschrieben:An dem ebenfalls bemängelten lauten bis schrillen "Pfeifen" bei Geschwindigkeiten ab ca. 140 km/h - das führt dazu, dass man auch bei absolut freier Autobahn (ja, bei uns gibt es so etwas noch :wink: ), jeglichen Fahrspaß verliert.
...

Wer hat Erfahrunge damit, wie dieses Problem gelöst werden kann?

Kann ich so nicht bestätigen... die Geräusche verändern sich ab 140 nicht merklich...

Wo kommt das Pfeifen denn her? Motor? Windgeräusche? Reifen?

Gruß

Michael



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Innenraum und Karosserie“