Großes Schiebedach im neuen Scenic - ein Problem ?

Karosserie, Chassis, Innenraum, ...
Forumsregeln
Schön, du willst einen neuen Beitrag schreiben.  Wenn du etwas an deinen Wagen reparieren willst, dann nehme dir doch bitte etwas Zeit und dein Smartphone, dokumentiere die Arbeitsschritte und mache daraus eine kleine DIY-Anleitung in der KnowledgeBase, davon haben wir dann alle was.

Oder erstelle selber ein pdf-Dokument und schicke es mit einer kleine Beschreibung dazu an technik@scenic-forum.de, wir fügen diese dann der KnowledgeBase zu.

Bilder für deine Beiträge, im Forum sowie der KnowledgeBase, kannst du über unseren eigenen Bilderuploaddienst einfügen. Dazu gibt es diese Anleitung im Forum.

 
Antworten
meierqx
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 408
Registriert: 4. Jun 2004, 09:48

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von meierqx »

Die Lanze brech ich mit, wenn die Hersteller ihre Hausaufgaben machen.

1. Wenn ein Auto 200 gehen kann, sollten die Anbauteile das mitmachen. Wenn aber ein Dach sich dann beim Überholen eines Brummi oder bei Böen aus der Dichtung hebt, hat der Kunde zu Recht ein Problem. Nicht nur dass es laut ist, bei Regen tropft es dann auch - auf den Passagier und in die Mechanik.
2. Wenn das Problem sich mittels einer größeren Dichtung beheben lässt, hat der Hersteller seine Hausaufgaben ebenfalls nur halb erledigt. Für 950 Euro erwarte ich das aber.
3. Wenn das Dach konstruktionsbedingt so groß wird, dass es zu Stabilitätsproblemen kommt, muss der Hersteller es eben kleiner machen. Ich hätte es dann trotzdem genommen.
4. Eine unbewegliche Scheibe als tragendes Teil sollte man doch wohl so flächig einpassen können, dass es nicht pfeift. Geht ja an der Frontscheibe auch, und die ist auch nicht eben klein.
5. Wenn Hersteller zu sehr auf Gewinnmaximierung aus sind zu Lasten der Qualität muss man als Verbraucher was sagen.

Fazit: Es gibt eben nichts, was man nicht noch besser machen könnte, man muss nur drüber reden.

Sonnige Grüße von "unterm Glasdach"

Thomas 8) außerdem........



scenicfan
Supporter
Supporter
Beiträge: 2084
Registriert: 6. Dez 2003, 15:33
Scenicmodell: Scenic 3
Kurzbeschreibung: Scenic III weiss,Expression hell,
Arkamys Sound System,
TomTom Carminat,
Keyless Entry & Drive,
Einparkhilfe hi.
Ausstattung: Expression/hell

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von scenicfan »

shooterman hat geschrieben:kann mich Martin nur anschließen...
Das große Panoramdach ist schon eine tolle Sache wenn da nicht die Macken wären.
- knacken und klappern bei niedrigen Temperaturen,
- offen ab 70km/h nicht mehr zu genießen,
- geschlossen ab 130km/h extreme Windgeräusche im Innenraum.

Zum letzten Punkt habe ich einen WS-Termin bei dem ein stärkerer Dichtgummi (oder was ähnliches) eingezogen wird.
Ob's wirklich was bringt wird sich zeigen. Einige im Forum haben über Verbesserung berichtet.

Gruß
Sven

kann dem allen nicht zustimmen.
geschlossen immer noch leiser als so mancher Passat,etc.
offen ab 70 nicht lauter als mit offenen fenstern

grösserer dichtungsgummi bringt nichts,denn dann steht das glas über die karosserie,was wieder einen luftabrieb bedeutet.
das glas sollte unter der karosserie verschwinden,wie bei mir.dadurch liegt es im windschatten.



MaikvanFeig
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 352
Registriert: 9. Jul 2004, 11:15

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von MaikvanFeig »

@meierqx
Ich will jetzt nicht zu tief ins Detail gehen, aber zu Deinen Anmerkungen möchte ich doch noch etwas loswerden.
zu 1.) richtig. Ein minimales Abheben lässte sich aber Mechanik-bedingt nicht vermeiden. Reinregnen soll es natürlich nicht. Habe davon aber auch noch nie gehört...
Besonders hoch sind die Kräfte bei eine Dachbox. Aber selbst die ist für den Scenic mit Glasdach freigegeben. Demnach hält das Dach das aus, zumindest bis zur vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit mit DB, die aber gerne vom Kundn überschritten wird.
zu 2.) und 3.) Leider redet die Design-Abteilung vom OEM ein großes Wort mit. Diese Wünsche müssen eingehalten werden, d.h. größtmöglicher Dachausschnitt und kleine Dichtung, weil nicht schön. Der Zulieferer muss dann oft warten, bis er - wie schon vorgewarnt - später eine größere Dichtung einfließen lassen darf.
zu 4.) Das Gesamte Glasdach (Glasfestelement hinten, Glas vorne, Windabweiser) sind auf einem eigenen Rahmen fixiert, der gleichzeitig die Führungsschiene der Mechanik beinhaltet, die Rollobefestigung und zur Steifigkeit beiträgt. Dieser Rahmen wird dann im Auto verklebt.
Die Toleranzen, die Das Glas zum Rahmen hat, sind eng definiert und werden vom OEM gegengeprüft.
Nur, wie das Dach im Auto verbaut wird und wie die Toleranzen von der Karosserie sind, das kann der Zulieferer nicht beeinflussen.
Die erwähnte Frontscheibe wird direkt aufgeklebt, muss also nicht mit so vielen Toleranzen kämpfen. Außerdem wird durch die Scheibenwischer schon viel Luft abgelenkt, sodass dort weniger Angriff herrscht. Und selbst dann pfeifft es da bei manchen Autos auch.
zu 5.) Die Gewinnmaximierung liegt ganz klar beim OEM. Der versucht über das Zibehör, die Entwicklungskosten reinzuholen. Der Zulieferer bekommt nur einen Bruchteil vom Verkaufspreis. Im Fall Remault schätze ich mal grob auf 80-100€. Genau weiß ich das aber nicht.

Gruß
Maik

Gruß
Michael



finny001

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Großes Schiebedach im neuen Scenic - ein Problem ?

Beitrag von finny001 »

Hallo,
heute möchte ich mich als neues Mitglied des Scenic Forums gern zum Thema Schiebedach äußern.

Das elende Knacken und Klappern :evil: des doppelten Schiebedaches beim Scenic II, kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen und habe aus diesem Grund auch meine WS aufgesucht. Der Meister hat mir ohne Umschweife offenbart, das Renault bereits einen Rep-Satz gebastellt hat. Bei dem Rep-Satz handelt es sich um neue Halterungen (Austellmechanismus) für die große Scheibe. Am Donnerstag wurde der Eingriff gemacht und siehe da, das Dach gibt endlich Ruhe.

Ich kann nur jedem empfehlen, seinen Händler auf diesen Rep-Satz anzusprechen, denn es kann nicht sein, dass ein so teures Auto klappert wie ne Rennpappe.

Desweiteren möchte ich mich, bei allen Mitgliedern für die vielen tollen Tips, Hinweise und Beiträge bedanken. :respekt:

Gruß Carsten



Sujuma
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1262
Registriert: 19. Dez 2003, 20:54
Scenicmodell: Nissan Qashqai 2.0
Kurzbeschreibung: Nach Scenic I und Scenic II gewechselt zu Nissan.
War ne geile Zeit hier im Forum.

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von Sujuma »

Hallo Carsten
Willkommen im Forum und viel Spaß :)
Bei dem Rep-Satz handelt es sich um neue Halterungen (Austellmechanismus) für die große Scheibe.

Kannst du außer, das es nicht mehr klappert, noch eine Änderung feststellen.
Ich denk da an die Windgeräusche :wall:
Könnte ja sein, dass Renno 2 Probleme auf einmal gelöst haben könnte :gruebel:

Gruß Jürgen

Desweiteren möchte ich mich, bei allen Mitgliedern für die vielen tollen Tips, Hinweise und Beiträge bedanken.
Funst nur, wenn ALLE mitmachen :nicken:



finny001

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Großes Schiebedach im neuen Scenic - ein Problem ?

Beitrag von finny001 »

Hallo Jürgen,
vielen Dank für die freundliche Aufnahme hier im Forum.

Im aufgestellten Zustand (Stufe 1), bilde ich mir jedenfalls ein, dass ein wenig ruhiger geworden ist. Ist das Dach vollständig geschlossen wird man nun mit himmlischer Ruhe belohnt. Das gilt auch für zügige BAB Fahrten. Das Schiebedach kann, meiner Meinung nach, auf Grund seiner Konstruktion im geöffneten Zustand niemals den Geräsuchpegel eines herkömmlichen SD erreichen. Mein Mercedes, vor dem Scenic, war dagegen die reinste Flüstertüte.

Gruß Carsten



finny001

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Großes Schiebedach im neuen Scenic - ein Problem ?

Beitrag von finny001 »

Hallo zusammen,

war heute erneut bei meiner WS, weil das Dach zwar nicht mehr klappert, dafür aber bei hohen Geschwindigkeiten (über 160Km/h) das Pfeifen angefangen hat. Dieser Besuch heute war allerdings nicht der erste seit meiner letzten Meldung hier im Forum. Der Meister hatte vor ca. 6 Wochen schon Fotos vom Dach angefertigt und diese ans Werk geschickt, aber leider bisher kein Feedback erhalten. Das Dach schließt nicht ganz gerade, die hintere rechte Ecke der Scheibe versenkt sich nicht so weit wie die linke. Aus diesem Grund wird bei schneller Fahrt der Wind dahinter fassen und das Konzert geht los. Der Schiefstand des Daches ist ganz einfach auch bei geöffnetem Dach zu erkennen, auf der Unterseite am Ende der Scheibe ist bei mir zumindest ein dünner Streifen Dichtungsband angeklebt und an Hand der Abdrücke sieht man das Desaster genau. Am Dienstag will der Meister sich wieder melden, sollte ich dann keine Klare Aussage bekommen, werden ich mich sofort an Renault Deutschland wenden. Sollte das nicht fruchten bleibt mir nur der Gang zum Anwalt.
Solltet ihr die gleichen oder ähnliche Probleme haben meldet euch bitte, nach dem Motto gemeinsam sind wir stark, vielleicht hilft im Ernstfall auch eine Sammelklage gegen diesen Pfusch!!

Gruß Carsten



MaikvanFeig
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 352
Registriert: 9. Jul 2004, 11:15

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von MaikvanFeig »

Hallo finny001,

viel Glück weiterhin beim Kampf gegen den Pfusch.
Als Übergangslösung könntest Du eine Gummilippe am hinteren Rand (oben) auf die Glasscheibe kleben.
Dadurch wird der Wind nach oben geleitet und kann sich nicht mehr verfangen.

Ich würde mit der Geschichte mal zu AutoBild & Co. gehen (Kummerkasten). Es reicht ja oft ein Anruf von denen und alles geht plötzlich von allein.

Toi,toi,toi.

Gruß
Maik



meierqx
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 408
Registriert: 4. Jun 2004, 09:48

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von meierqx »

Hi Finny, den Schiefstand habe ich auch, genau wie von dir beschrieben.

Daran, dass es ab 160 pfeift, hab ich mich gewöhnt, denn so oft fahr ich nicht so schnell. Dann kommt der Lärm aber vom vorderen Teil der Dichtungen, die ihren Namen nicht wirklich verdienen.

Zum Glück ist die Kiste wasser-dicht.

Was richtig nervt ist der Lärm auf Stufe 1, d.h. wenn nur der hintere Teil des Glasdachs hochsteht ist es schon sehr laut. Das kann jedes Glasdach vom Baumarkt besser.
Aber ich bin noch so begeistert vom Gesamtauto, dass ich auf tagelanges Gehühner beim Händler keinen Bock habe.

Thomas

edit: an einem Sammelrundschreiben an Renault Brühl würde ich mich beteiligen, auch bei Auto-Blöd zur Not. :nicken:



NikausdemNorden

Formel 1 WebTipp
Formel 1 Punkte : 0
Keine Platzierung
(0 von 1 Rennen getippt)

Beitrag von NikausdemNorden »

@ Nachdem ich ja diesen Thread begonnen habe, ist es Zeit für ein Zwischenfazit meinerseits:

Wie im Audi A2, den meine Frau jetzt auch mit dem OpenSkyDach fährt, gibt es auch im Scenic II die exakt gleichen Probleme, was für mich dafür spricht, dass diese Teile zwar geniales Raumgefühl und gute Belüftung bringen, gleichzeitig aber die Ruhe und das wertige Gefühl eines nicht klappernden/pfeifenden Fahrzeugs erheblich einschränken KÖNNEN.

Das nicht alle Fahrer mit dem System unzufrieden sind, ist klar. So war das bei den A2 Fahrern auch, da ist jeder anders empfindsam.

Ich persönlich freue mich über die Ruhe im dunklen Scenic und Licht und Luft im A2 :nicken:

Es grüßt Euch,

Nik



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Innenraum und Karosserie“