Bremsen Scenic

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Carsten

Beitrag von Carsten »

Hi,

jetzt muss ich auch mal das Thema Bremsverhalten bei Nässe aufgreifen und meine Erfahrungen bzw. die meiner Frau kund tun:

Ich persönlich fahre so, dass ich fast nie "plötzlich in die Eisen steigen" muss, um zu bremsen. :wink:
Ich kann mich jedoch an einen Bremsvorgang errinnern, wo ich die Abbiegung zu spät realisiert habe und so recht kräftig - bei mäßigem Regen - bremsen musste. 1-2 Sekunden war NULL Bremswirkung zu spüren, bis die Scheiben dann endlich trocken waren.

Meine Frau berichtet in der letzten Zeit (z.Zt. herrscht ja Schmuddelwetter mit jeder Menge Wasser/Salz auf der Straße), dass das Phänomen der verzögerten Bremswirkung verstärkt auftritt.

DAS IST EIN GANZ GROSSER SCHEISS, um es mal deutlich zu sagen :nono:

Weiss jemand, woran das liegt, bzw. wie man Abhilfe schaffen kann?? Evtl. durch gelochte Scheiben mit anderen Bremsbelägen?

Bei meinem zweiten Fahrzeug, ein BMW C1 Roller, habe ich beim Bremsen keinerlei Probleme durch gelochte Bremsscheiben. Bin schon am Überlegen, die Karre (den Scenic) wegzuschmeissen und dafür einen zweiten C1 anzuschaffen :D Allerdings ist da das Problem: wohin mit dem Kind und den Einkäufen :wink:
Ansonsten ist der Scenic ein wirklich gutes Auto, wenn die Sache mit den Bremsen nicht wäre.

Ich würde mich über Tipps sehr freuen.

Carsten

PS: Scenic ist ein 16V 1.6, EZ 08/2000, 38000km bis dato



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz »

Moin Carsten,

Wie Maik bereits schrieb.

Das mit der schlechteren Bremswirkung bei Nässe ist kein Scenic- spezifisches Problem, sondern ein generelles Problem bei modernen Autos.

Ich erinnere mich daran, das VAG beim Passat und Audi A4 masive Probleme damit hatte und meines Wissens nach den Unterboden geändert hat. Da bin ich mir aber nicht mehr 100%ig sicher.
Muß mal schauen, ob ich den entsprechenden Artikel noch finde.
Es liegt wohl an dem Wasser- und Schmutzfilm, der sich bei dem sog. Schmuddelwetter auf den Scheiben bildet.

Bei Deinem Roller tritt das Problem nicht auf, da sich kein Wasser- und Schmutzfilm in dem Masse auf den Scheiben niederschlägt.

Also schmeiss den Scenic nicht weg, andere können es leider auch nicht besser.
Ich weiss es gibt ein System, ich glaube bei Mercedes, da werden die Beläge regelmäßig und automatisch an die Scheiben gedrückt ( unmerklich für den Fahrer ), so das dieser Film immer wieder beseitigt wird.

Gruß

Markus



Carsten

Beitrag von Carsten »

Hi Scenic III,

liegen bei Scheibenbremsen die Beläge nicht sowieso auf der Scheibe an und "putzen" somit das meiste Wasser weg? Zurückgezogen werden die Beläge IMHO ja nicht, zumindest ist dies bei meinem Roller nicht der Fall.

Ich glaube, ich werde die Bremsen vorne mal genauer inspizieren. Vielleicht fällt mir ja was auf.

Viele Grüße
Carsten

Ach ja, noch was ist mir gerade eingefallen: meine Schwägerin fährt einen Twingo und sie kennt das Problem überhaupt nicht.

EDIT:
HI Carsten
Eine nette Einrichtung „Eigene Beiträge selbst zu editieren“
Beitrag vom 18.02.2005, 08:53 gelöscht und hier eingefügt
Sujuma



chain

Beitrag von chain »

Na der Twingo hat hinten ja auch keine Scheibenbremsen, daher ist der Effekt nicht so stark.
Bei VW und Audi wurden kleine Bleche vor die Bremsscheiben montiert also irgendwie an den Bremssattel damit die nicht so intensiv geduscht werden.
Habe mal auch irgendwo gelesen das es beim Scenic auch recht offen ist, zum Teil ja auch noch recht luftige Alufelgen. Keine Ahnung ob da mal was geändert wurde. Hallo Techis :P ...
Was für einen Scenic hast du denn genau ?



NikausdemNorden

Beitrag von NikausdemNorden »

@ chain & ScenicIII

Das ist genau das was ich in meinem Posting am Anfang dieses Threads beschrieben habe -> Dutzende Fahrer von Audi A4 & Passat (gleiche Vorderachsenkonstruktion) hatten das Problem und erst nachdem ein "freier" Bastler sich eine einfache und kostengünstige Methode erdacht hat, mit Leitblechen das Wasser ab- und mehr Luft zuzuleiten sind die Hersteller darauf eingegangen. Da ich selbst mal einen Passat 3B gefahren bin, möchte ich aber schon betonen, dass die Bremswirkung beim Scenic II in JEDER Situation deutlich besser ist als beim Passat. Da hat Renault echt eine bessere Arbeit abgeliefert als VW/Audi.

Es bremst :lol: äh grüßt, der Nik



Carsten

Beitrag von Carsten »

Hi chain,

nachdem Deiner auch EZ 2000 ist, dürfte das der Scenic 1 Phase 2 sein.

Mal 'ne dumme Frage: ist der Phase 1 der, der hinten noch Megane stehen hat, nur an den Seiten ist "Scenic" aufgedruckt?!

Oder ist es ganz anders?? (*blöd frag'*) Nein, mal im Ernst: ich interessiere mich weniger für die einzelnen Modelle und Phasen, sondern mehr, dass das Auto sicher bremst und zwar in jeder Situation.

Es kann ja nicht sein, dass wenn einem ein Kind vor's Auto läuft, man nach dem Crash sagen muß: "Sorry, meine Bremsen greifen bei Nässe erst nach 2 Sekunden" Da lacht dich doch jeder aus :gruebel:

Also: wer hat denn noch alles Probleme mit den Bremsen bei Bj.2000 ?

Möglicherweise liegt ja auch ein Defekt vor. Meine Frau gibt an, dass manches Mal überhaupt keine Bremswirkung zu spüren sei.

Viele Grüße
Carsten



Thomas80
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2121
Registriert: So 18. Apr 2004, 22:47
Scenicmodell: Sc. 1 Ph.2-Meg 1 Ph1
Kurzbeschreibung: Absolute Unikate!
Sommer: Scenic 1 Ph.2, RXE, 1.6 16V K4M 700, 82 kW gem., EZ: 03/2001
Winter: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e. 75kW gem. K7M 702 EZ: 09/1996
Alltags: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e K7M 702, 72 kW gem., EZ: 05/1997
Frau: Laguna 1 Ph.2 GT, RXE Concorde, 1.6 16v, 88kW gem. K4M 710, EZ 12/2000
Ausstattung: RXE / RTE

Beitrag von Thomas80 »

*Auchmeld* habe bei meine Phase 2 EZ 03.2001 auch eine Verzögerung der Bremswirkung bei Nässe :wall: Ist laut Aussage des Meisters normal und geht nicht zu ändern :nono: Deshalb kauf ich mir, wenn die Scheiben fertig sind gelochte und geschlitzte Scheiben :wink: denn wenns beim Motorrad geht, warum solls dann nicht beim Auto genauso gehn :gruebel:



chain

Beitrag von chain »

An meinem steht hinten Scenic und an der Seite steht auf der schwarzen Folie Megane. Klares Erkennungszeichen ist bei Phase 2 die andere Front:
Löcher mit Waben in der Motorhaube und die Doppelplastikscheinwerfer mit den den Blinker oben drin integriert. Phase eins dagegen der mit der Hakennase.
Zwei Problemchen gabs mit der Bremse:
Die hinteren Scheiben und Beläge gammeln gerne. Bei mir kam es von Befahren dreckiger Strassen in Kombination mit den Alu- Felgen = Viel Dreck kommt von oben auf die Bremssättel. Was hilft: Beim Waschen gut durchspülen ... (war Tip aus einer Werkstatt und hilft) Gegen angegammelte Bremsscheiben mit Schleifen und Quietschen z.Bsp. voll beladen Kasseler Berge bei viel Verkehr :wink: (und schon war Ruhe)
Die Geschichte beim Nassbremsen hatte ich nur ganz ganz selten. War aber auch erschrocken. Ist aber in der Regel wirklich nur nach langen Strecken bei richtig viel Nässe passiert. Seit 10000km neue ATE Bremsbeläge ist es nicht wieder passiert (Zufall ??). Scheiben sind noch die alten ...
Bei dir klingt das ja schon so als ob es viel öfter vorkommt...
Das Bremsgefühl ist übrigens noch besser seit dem ich vorigen Monat neue Bremsflüssigkeit drin habe (vermutlich auch wegen dem Entlüften etc.)
Wie alt sind denn die Beläge bei deinem Scenic ?



Thomas80
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2121
Registriert: So 18. Apr 2004, 22:47
Scenicmodell: Sc. 1 Ph.2-Meg 1 Ph1
Kurzbeschreibung: Absolute Unikate!
Sommer: Scenic 1 Ph.2, RXE, 1.6 16V K4M 700, 82 kW gem., EZ: 03/2001
Winter: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e. 75kW gem. K7M 702 EZ: 09/1996
Alltags: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e K7M 702, 72 kW gem., EZ: 05/1997
Frau: Laguna 1 Ph.2 GT, RXE Concorde, 1.6 16v, 88kW gem. K4M 710, EZ 12/2000
Ausstattung: RXE / RTE

Beitrag von Thomas80 »

Hab noch die ersten Beläge und Scheiben bei 43tkm drin :| habe hinten die Beläge von links nach rechts gewechselt weil sie ungleichmäßig abnutzten! genau wie vorne und 4x den grad an den Scheiben abgeschliffen mit Flex und Gummiteller das war das was ich bisher gemacht habe :roll: Ja hinten die Scheiben sehn schon sehr alt aus :nono: Wellig und riefig :oops: Aber solange es fürn TÜV reicht aufm Bremsenprüfstand lass ich die drin :roll:



chain

Beitrag von chain »

Mussten bei 50000 gewechselt werden weil vorne nur ein Belag schon stark abgenutzt war. Ich glaube innen ? Hinten wars auch nicht besonders gleichmässig. Im Moment ist alles noch einigermassen gleichmässig. TüV im Januar ohne Probleme.



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“