Fragen zum Scenic II / AHK und das Panoramadach

Karosserie, Chassis, Innenraum, ...
century
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 657
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 20:39

Beitrag von century »

navi66 hat geschrieben:Also ich finde das Cockpit im neuen Scenic 8)

Zugegeben, besser ablesen und erkennen lassen sich
analoge Instrumente. Aber ich kann jetzt nicht sagen,
das der digitale Drehzahlmesser nicht lesbar ist. Also
mir gefällts so wie es ist. Ausserdem glaube ich, ist die
Haltbarkeit kein problem, da im Espace I + II und Twingo
schon lange solche Display´s eingesetzt werden.

Was Interessantes (vielleicht). Habe Gestern mal die Tacho-
abweichung mit meinem GPS überprüft. (Glopus-Software)
Der Tacho hat, zumindest bei meinem Wagen, bei 100 km/h
ca. 1,5-2 km/h zuviel angezeigt. Das geht doch i.O., oder?

VlG navi66

sorry, aber ich glaube du verwechselst den Espace I +II mit dem 3ten und dem neusten. Kann das sein? :?:



navi66

Beitrag von navi66 »

@Century :oops: hast natürlich recht!

VlG navi66



century
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 657
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 20:39

Beitrag von century »

schon ok :arrow: nobody isch perfect :lol:



nigrolineatus
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Aug 2012, 00:46

Beitrag von nigrolineatus »

Hallo Hartmut,

daß Dach ist wirklich klasse, habe noch kein Auto mit diesem Raumgefühl gehabt, allerdings ist der Aufpreis auch nicht so ganz ohne. Nachteilig sind die etwas höheren Windgeräusche erst bei Geschwindigkeiten ab 160 aufwärts.

Beim Verbrauch würde ich mir keine Wunder erhoffen. Meiner verbraucht (bisher 6000 KM gelaufen) im Schnitt 7,5 l. Berücksichtigt man allerdings, das die Kiste nun wirklich mit allem Sinn und Unsinn ausgestattet ist und leer rund 1,6 t wiegt geht das eingentlich noch.

Grüße

nigrolineatus



Klaus-Peter Hemmerath

Beitrag von Klaus-Peter Hemmerath »

Hallo,

An die Digitalanzeige wird man sich schnell gewöhnen.

Alles was Neu und anders ist wird erstmal belächelt.
Ich hatte 1971 einen Citroen GS mit einem Tacho ähnlich wie bei den
ersten Personenwaagen hinter einer Lupe drehte sich die Skala.
Das ding war viel besser ablesbar als die üblichen Analoganzeigen.
Wurde aber sofort von den Testern schlecht gemacht
( man sagt bei uns in Schleswig-Holstein " was der Bauer nicht kennt, das frißt er nicht" )
der Digitale Tacho wird wohl abgelehnt, weil er exakter die Geschwindigkeit anzeigt als ein Analoger.
Beim Analogen kann man sich immer Rausreden man hat es nicht so genau gesehen (wenn man geblitzt wird)

Also ich finde die Digitale Anzeige gut.
Schließlich leben wir im Digitalen Zeitalter.
Die Digitalen Signale stehen so dem Bordcomputer ohne erneutes Umrechnen für die Verbrauchsmessung und für das Navigationsgerät
zur Verfügung.



NikausdemNorden

Beitrag von NikausdemNorden »

@ Klaus - Peter

Da stimme ich Dir absolut zu... Citroen hatte diese Art von Anzeigen aber auch noch später oder ? Ich meine der erste CX von meinem Vater hatte auch noch so eine Anzeige ... :?:

Die digitale Anzeige ist was feines, ich mag sie 8)

Gruß,

der Nik



San
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 44
Registriert: Di 10. Feb 2004, 01:54

Beitrag von San »

@ N.a.d.N

Nee, später wurden sie wieder duch normale Rundinstrumente ersetzt.

War aber was Nettes der Lupentacho beim GS und CX.. Farblich abgesetzt je nach Geschwindigkeit, aber da halt doch irgendwie "Analog" besser abzulesen, will sagen: besser beim kurzen draufschauen die Geschwindigkeit zu "erfühlen", als die digital Anzeigen.

Cu

Michael



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Innenraum und Karosserie“