Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Scenic II: Winterreifen

Reifen, Felgen, Federung, Aufhängung, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 2 Ph1
Dokus zum ->Scenic 2 Ph2
Antworten
Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3225
Registriert: Di 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Beitrag von Anfänger » Di 19. Okt 2004, 11:58

Moin, zusammen.

Meine persönliche Winterreifenzeit ist 1. Dezember bis zur 2. Woche nach Ostern (typischerweise Mitte /Ende April)

Das hat den Vorteil, da ich länger bei geringerem Verschleiß mit dem Komfort und dem niedrigeren Rollwiderstand der Sommerreifen unterwegs bin.
Schnee, der länger wie 1-2 Stunden liegenbleibt, hats bei uns seit Jahren schon nicht mehr im November gehabt ( der kommt meistens erst NACH Weihnachten).
Der Nachteil ist, daß wenn es noch im November "ein paar Schneeflöckchen" hat die Wartezeiten zum Reifentausch sehr schnell sehr groß werden. Drum zieh ich die Winterreifen auch meist selbst auf.

Sommerreifen lasse ich dagegen IMMER vom Händler aufziehen, da ich diese 1) wegen dem Komfort immer nachwuchten lasse, 2) dann keine Kupferpaste zur "Alu-Montage" kaufen bzw. bevorraten muß und 3) bei den Alus ohnehin die Schrauben nach 1-2 Tagen (40-200km) nachgezogen werden müssen (-> Gruß an Scenic16V).

Bis jetzt haben damit bei uns alle Winterreifen vier Saisonen gehalten (Restprofil >4-5 mm). Dies wiegt für mich schwerer wie das geringfügig bessere Kälteverhalten der Winters im November.

Aber das soll jeder selbst für seinen speziellen Fall so entscheiden, wie er sich damit wohl fühlt.

Grüße
Anfänger



Klaus
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 145
Registriert: Di 13. Jan 2004, 19:41

Beitrag von Klaus » Di 19. Okt 2004, 16:51

Hallo Roberino,

habe mein Wägelchen mit gewechselten "Schuhen" vor 2 Std. aus der Werkstatt geholt. 15,--€, kann man nicht maulen.
Das hat den Vorteil, da ich länger bei geringerem Verschleiß mit dem Komfort und dem niedrigeren Rollwiderstand der Sommerreifen unterwegs bin
.

Also wenn ich nicht wüßte, daß die Winterreifen jetzt drauf sind, hätte ich es vom Fahren her nicht bemerkt. Außerdem ist der Verschleiß bei einem Sommerreifen ab einer gewissen Temperatur größer.

Gruß

Klaus



Fezzo66
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 404
Registriert: Di 31. Aug 2004, 11:26

Beitrag von Fezzo66 » Mi 20. Okt 2004, 09:38

Hallo Roberino,

habe gestern meine neuen Winterreifen (Brigdestone Blizzak LM25) auf Alus (Rial) bekommen. Jetzt gefällt er mir mit den neuen Alus so gut, dass ich überlege, im Frühjahr die Sommerreifen darauf aufzuziehen, und die Winterreifen auf die Originalalus von Renault.

liebe Grüße,
Walter



Roberino
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2153
Registriert: Di 3. Feb 2004, 12:53
Scenicmodell: VW Touran

Beitrag von Roberino » Mi 20. Okt 2004, 10:33

@Fezzo66

hast du mal ein Bild von deinen neuen Alus?

So long
Robert



Tomy1409
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 94
Registriert: Do 3. Jun 2004, 13:16
Scenicmodell: Scenic 2 Ph 1

Beitrag von Tomy1409 » Mi 20. Okt 2004, 13:04

Fezzo66 hat geschrieben:Hallo Roberino,

habe gestern meine neuen Winterreifen (Brigdestone Blizzak LM25) auf Alus (Rial) bekommen. Jetzt gefällt er mir mit den neuen Alus so gut, dass ich überlege, im Frühjahr die Sommerreifen darauf aufzuziehen, und die Winterreifen auf die Originalalus von Renault.

liebe Grüße,
Walter
Hallo Walter,

mir geht es genauso. Habe Auch Winterreifen (Pirelli Snowstar w210) auf Rial ( Le Mans ET 38 ) Felge bekommen. Scheiße, sieht besser aus wie die original Alus von Renno. Scheinen aber auch die Spur mächtig zu verbreitern.
Ich werde im Frühjahr auf jeden Fall die Reifen umziehen lassen. :nicken:



scenic16v
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 884
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 17:31

Beitrag von scenic16v » Mi 20. Okt 2004, 16:13

@ Anfänger

Schön das Du Dir solche Sorgen machst,wegen Fachgerechtes umstecken und so :D

Kann Dich aber beruhigen,weil ich:

1.) meine Räder nur auswuchte wenn ich Unwucht bemerke(alles andere ist nur ne Freude füt Deinen Reifenhändler-reibsichdieHändesyndrom) :!:
2.)Kupferpaste habe ich immer auf Vorrat :!:
3.)Nachziehen,tue ich meinem Räder auch immer selber :arrow: hab nämlich nen eigenen Drehmomentschlüssel :wink:

Ach übrigens,habe ich den Beruf des Kfz-Mechaniker erlernt,und habe zusätzlich noch 3 Jahre bei einem Reifenhändler und 1 Jahr bei einem Felgenaufbereiter gearbeitet.

Außerdem geht es mir Nicht ums 10-20 € sparen,sondern um das Vertrauen ,das ich an einigen Schraubern verloren habe :(


gruß
scenic16v



Lukas
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 18:28

Winterreifen 195/65/15

Beitrag von Lukas » Fr 5. Nov 2004, 19:29

So, Kollegen.
Dank Eurer Hilfe und Beratung :nicken: hatte ich mich ja entschlossen, KEINE All-Season-Reifen zu kaufen (siehe Thread "Ganzjahresreifen...").
Habe jetzt einen Internethändler über ebay gefunden, bei dem ich einen Satz neue Winterreifen "Michelin Alpine 2" (DOT 2904) in der Größe 195/65/15 auf funkelniegelnagelneuen Alufelgen "ENZO H" 6,5 x 15 für sage und schreibe kleine 499,-- EURO erstehen konnte.
Und das ganze inclusive spezieller Radbolzen, ABE und Blitzversand!!!:respekt:

Na, bei der Ersparnis kann ich doch glatt noch ein paar Tag über die Benzinpreise lachen :lol:



scenic16v
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 884
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 17:31

Beitrag von scenic16v » Fr 5. Nov 2004, 19:51

Na das ist ja toll :respekt: :respekt: :respekt:

Müßte immer so günstig sein :nicken:


gruß
scenic16v



hwe
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 33
Registriert: Do 9. Sep 2004, 13:10
Scenicmodell: Scenic III TCe 130
Ausstattung: Luxe

Beitrag von hwe » Di 9. Nov 2004, 08:54

Guten Morgen :D

Ich würde es begrüssen, wenn Neuwagen, die im Spätherbst/Winter verkauft werden generell mit Winterreifen ausgestattet würden :nicken: .

Ich hab für vier Winterreifen (195er) auf Stahlfelge inkl. umstecken 450 Euro gelöhnt.

Gruß -hwe-



Lukas
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 18:28

Beitrag von Lukas » Di 9. Nov 2004, 21:04

Hi -hwe-

da hast Du aber noch relativ viel Glück gehabt. Die 195er Winterreifen auf Stahlfelgen kosten nämlich original bei Renno lt. Preisliste 501 EURO. Für die dickeren und größeren 205er löhnst Du sogar 761 Euronen :nono: .

Wie ich weiter oben ja schon beschrieben habe, hatte ich das Glück, einen Internet-Reifenhändler zu finden, bei dem ich diese Pneus inkl. Alufelgen, Versandkosten und allem Drum und Dran für 499,-- Euro gekauft habe :nicken: .

Im Übrigen gebe ich Dir vollkommen Recht: warum nicht mit Winterreifen ausliefern, wenn das Auto im Winter geliefert wird?
Aber das liegt wohl daran, dass die Autos, die im Winter ausgeliefert werden, längst nicht auch alle im Winter produziert wurden...und ich weiß nicht, ob man dem einzelnen Händler aufbürden kann, die Reifen/Räder auf seine Kosten auszutauschen (bei den hohen Renno-Preisen bleibt er ja drauf sitzen).
Andererseits: das Prob mit dem Reifenkauf für die jeweils andere Jahreszeit hat man ja so oder so.



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Fahrwerk und Räder“