Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Scenic II: Bremsenquietschen

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Twingoli
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 92
Registriert: Do 12. Mai 2005, 23:14

Beitrag von Twingoli » Di 4. Dez 2007, 20:38

Bei unserem Dicken wurden 2006 vorne Bremsscheiben und Beläge und hinten die Beläge getauscht. :arrow:
Ergebnis:
Die Frequenz hat sich zwar geändert, aber das Quietschen ist im Sommer immer present. Erstaunlicherweise tritt das Problem mit Winterreifen (auf Stahlfelge - jetzt im dritten Winter beobachtet) nie auf, obwohl ich da auch jeden Tag im Parkhaus die selben Rückfahrmanöver durchziehe. :shock:
Ist das nur bei meinem GS so?



martinf
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 414
Registriert: Mo 20. Sep 2004, 10:28
Scenicmodell: Scenic 2 Ph 1
Kurzbeschreibung: Bj. 11/04, 1,5dCi (74kW) mit TwinTec Nachrüst-DPF
Ausstattung: Expression Comfort

Beitrag von martinf » Di 4. Dez 2007, 21:16

Twingoli hat geschrieben:Erstaunlicherweise tritt das Problem mit Winterreifen (auf Stahlfelge - jetzt im dritten Winter beobachtet) nie auf, obwohl ich da auch jeden Tag im Parkhaus die selben Rückfahrmanöver durchziehe. :shock:
Ist das nur bei meinem GS so?
Vielleicht habe ich deshalb solange auf das erste Quietschen warten dürfen: Mein Scenic hat Sommer wie Winter stets Stahlfelgen drauf. Quietschen kann das Ding aber nachweislich auch damit gut...

Gruß, Martin



Wutzebaer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 173
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 17:43
Scenicmodell: Scenic 2 Ph 1
Kurzbeschreibung: 1,5l Diesel 101PS
Ausstattung: Dynamique

Beitrag von Wutzebaer » Di 4. Mär 2008, 17:52

Heul nun hat es mich mit dem Quitschen auch erwischt. Meiner hat 2 1/2 Jahre und 35000km drauf habe ihn aber erst im Sep. 2007 bekommen.

War in der WS da sagte man mir nur das alle 4 Scheiben und alle Belege neu müsten Kostenpunkt für mich 600 Euro. :-(



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3225
Registriert: Di 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Beitrag von Anfänger » Di 4. Mär 2008, 19:04

Probier's zuerst einmal mit abfasen der Bremsscheibenkanten und danach ein paar beherzten Gewaltbremsungen (auch rückwärts!)

Ich hab den Tipp zunächst auch für einen Witz gehalten, aber es hat dann doch für einige Zeit Besserung gebracht. Die Scheiben sind einfach zu groß ausgelegt...

Gruß
Anfänger



Wutzebaer
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 173
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 17:43
Scenicmodell: Scenic 2 Ph 1
Kurzbeschreibung: 1,5l Diesel 101PS
Ausstattung: Dynamique

Beitrag von Wutzebaer » Di 4. Mär 2008, 19:22

Was ist denn Abfasen??? Wenn man mal fragen darf kann mir nämlich nichts darunter vorstellen



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3225
Registriert: Di 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Beitrag von Anfänger » Di 4. Mär 2008, 21:49

Die Kanten mit einer Metallfeile mit gröberem Hieb so abschrubben, dass eine Fase (Kantenabschrägung) entsteht. dann schwingen ("kippeln") die Bremsbeläge nicht so leicht.

Eine Fase ist eine typischerweise 1-2 mm breite Kantenabschrägung.


__
.....\ ich bin eine Fase
......|
......|
.__/ ich bin eine Fase


Gruß
Anfänger



oeli
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 18
Registriert: Do 21. Feb 2008, 10:50
Scenicmodell: Scenic 1 Ph2

Beitrag von oeli » Mi 5. Mär 2008, 07:55

Bist Du sicher, daß die Bremsscheiben abgefast werden sollen und nicht die Beläge??? So kenn ich das nämlich...



Thomas80
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2121
Registriert: So 18. Apr 2004, 22:47
Scenicmodell: Sc. 1 Ph.2-Meg 1 Ph1
Kurzbeschreibung: Absolute Unikate!
Sommer: Scenic 1 Ph.2, RXE, 1.6 16V K4M 700, 82 kW gem., EZ: 03/2001
Winter: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e. 75kW gem. K7M 702 EZ: 09/1996
Alltags: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e K7M 702, 72 kW gem., EZ: 05/1997
Frau: Laguna 1 Ph.2 GT, RXE Concorde, 1.6 16v, 88kW gem. K4M 710, EZ 12/2000
Ausstattung: RXE / RTE

Beitrag von Thomas80 » Mi 5. Mär 2008, 08:54

oeli hat geschrieben:Bist Du sicher, daß die Bremsscheiben abgefast werden sollen und nicht die Beläge??? So kenn ich das nämlich...
Die Scheibe ist normalerweise härter als der Belag, demnach macht es nicht viel Sinn das Verschleißteil (Belag) anzufasen, weils durch den Verschleiß nur von kurzer Dauer ist ;-)



oeli
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 18
Registriert: Do 21. Feb 2008, 10:50
Scenicmodell: Scenic 1 Ph2

Beitrag von oeli » Mi 5. Mär 2008, 09:56

Meiner Kenntnis nach wird das Quietschen durch die Kanten der Beläge verursacht, da beim Bremsen minimale Reibwertänderungen zu einem Schwingen dieser Kanten führen (es schleift halt nicht 100% gleichmäßig) - Qietsch. Wenn die Kanten jetzt angefast werden, erfolgt die Reibung gleichmäßiger und die Quietscherei ist zumindest reduziert. Ich wüßte nicht, wo man eine Bremsscheibe anfasen könnte, um das Gleiche zu erreichen?

Die Benutzung von Kupfer- oder Keramikpaste auf der Rückseite der Belagträger, um die Weiterleitung der Schwingungen auf die Radaufhängung/Bremsanlage zu unterbinden, ist natürlich obligatorisch.

(Google: Bremse anfasen)

Viele Grüße

Heinrich



Reiner

Beitrag von Reiner » Mi 5. Mär 2008, 11:41

Es werden die Beläge angefast, die Scheibenfase wird nichts bringen, da sie kaum von den Belägen berührt wird.
Das Problem ist die Kante der Beläge, die quer zur Drehrichtung liegt.

Alternative:
Auf einsamer(!) Landstraße aus Temp 100 voll abbremsen, mit ABS und allem, bis zum Stillstand. Eventuell wiederholen.
Funktionert nur, wenn man wirklich voll in die Eisen geht.
Legt durch den Verschleiß am Bremsbelag eine neue "Schicht" frei und erzeugt auch so eine Mikrofase...

Vorher kurz den Rückspiegel kontrollieren und das Gebiss festhalten!

Grüße

Reiner



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“