Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Scenic II: Bremsenquietschen

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Antworten
Bernd
Supporter
Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: So 30. Nov 2003, 14:29
Scenicmodell: Scenic III PhIII
Kurzbeschreibung: 2.0 16V 140 CVT,
Bose Edition
City Plus-Paket
Komfortsitz-Paket
Samoa-Blau
Ausstattung: Bose

Beitrag von Bernd » Fr 9. Apr 2004, 18:00

@ Jogibear

Ich hoffe, das kann beim Scenic nicht passieren.
Ist immerhin eines der sichersten Autos der Welt!? :wink:



robert

Beitrag von robert » Mo 12. Apr 2004, 09:04

Hallo,

habe von meiner Werkstatt erfahren, dass nach Ostern ein geänderter Bremssattel zur Verfügung steht. Damit sollen die Bremsgeräusche endgültig behoben sein.

An meinem Auto wurden schon 5 Nachbesserungen an den Bremsen vorgenommen.

Würde euch raten, ebenfalls bei Renault Deutschland vorstellig zu werden!

Gruß
Robert :(



hetkwaad

Bremsen quietschen"[color=red]VORSICHT[/color]"

Beitrag von hetkwaad » Sa 17. Apr 2004, 23:48

Hallo,
bin gestern aus dem Urlaub zurückgekehrt. Nach ca 60km fahrstrecke gab es in meinem Scenic einen schlag und dann war mein Bremspedal schwammig und meine Bremse rubbelte und quietschte beim Bremsen(war ziemlich unangenehm) :wall: . Das schlimmste war das ich noch ca 300 km zufahren hatte und einen Wohnwagen am Haken hängen hatte! Aber ich habe es bis nach Hause geschaft fast nur mit Motorbremse und Handbremse. Heute habe ich neue Bremsbeläge für lockere 71,29 Euro bei Renno erstanden und habe mich dann daran gemacht die Beläge zu wechseln. Also Rad ab und nachgesehen und siehe da auf der Fahrerseite innen Rad war der Bremsbelag von der trägerplatte getrennt ( muss aber schon länger abgewesen sein da die Platte komplett rostig war). Nach dem wechsel der ersten seite rad wieder dran und andere seite. Als ich dann die beläge gesehen hatte überkam mich das grausen. Beifahrerseite innen rad war der gesamte Belag weg und nur noch die trägerplatte da( die aber auch total verrostet war)! Daher das rubbelnde geräusch. Gott sei dank nix ernstes an der scheibe dran. Ach so noch ne anmerkung an quitschende bremsen: erstens hat meine Bremse beim Fahren oft quietschgeräusche gemacht die sich ja jetzt nun durch den abgelösten Bremsbelag erklären und zweitens hat man bei den neuen Belägen auf der rückseite ein nylon geweb aufgeklebt. Mein Scenic ist jetzt 4 1/2 Jahre alt und hat 46.oookm gelaufen 107PS RXE ausstattung. Wer ähnliches erlebt hat bitte schreiben.



Renault-Scenic-Fan
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 164
Registriert: Di 6. Jan 2004, 21:14

Re: Bremsen quietschen"[color=red]VORSICHT[/color]"

Beitrag von Renault-Scenic-Fan » So 18. Apr 2004, 08:38

Hallo hetkwaad,
hetkwaad hat geschrieben:Hallo,
............Also Rad ab und nachgesehen und siehe da auf der Fahrerseite innen Rad war der Bremsbelag von der trägerplatte getrennt ( muss aber schon länger abgewesen sein da die Platte komplett rostig war).
.........
..........Beifahrerseite innen rad war der gesamte Belag weg und nur noch die trägerplatte da( die aber auch total verrostet war)!

Wer ähnliches erlebt hat bitte schreiben.
Daß sich der Bremsbelag von der Trägerplatte getrennt hatte, ist mir beim Clio passiert.Es hat sich angehört als wenn immer ein kleiner Stein zwischen Belag und Bremsscheibe gewesen wäre.
Es war ein Original Renault Bremsbacke.

Aber beim abgefahrenen Bremsbelag hätte eigentlich die Verschleißanzeige reagieren müssen



peter23

Beitrag von peter23 » So 18. Apr 2004, 15:39

Das beste Mittel gegen solche Problem sollte eine regelmäßige Inspektion sein. Kann man zur Not auch selbst machen, wenn man etwas Erfahrung hat. Ich denke nur, dass die Bremsen für die Sicherheit immens wichtig sind und das Leben davon abhängen kann. Sollte man lieber einmal zuviel als zuwenig kontrollieren. Ich würde nicht abwarten, bis eine Verschleißanzeige mich warnt. Gilt genauso für den Ölstand.



Scenicstar
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 862
Registriert: Di 3. Feb 2004, 19:27

Beitrag von Scenicstar » So 18. Apr 2004, 19:09

Abfallende Beläge kenne ich nur vom Clio II hinten, dort aber sehr häufig :( . Renno hat mal wieder ein Zulieferer- Problem.



Roberino
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2153
Registriert: Di 3. Feb 2004, 12:53
Scenicmodell: VW Touran

Beitrag von Roberino » Do 29. Apr 2004, 15:14

Bei zirka 2.200 km haben meine Bremsen angefangen zu quietschen. Nun nach zirka 3.500 km ist das ganz fast weg!!!

Nur noch ganz leicht, wenn ich beim Bremsen noch das Lenkrad einschlage.

Bei Geradeaus ist schon kein quietschen mehr zu hören :D

Also, abwarten und schön weiter bremsen.

Ciao
Robert



shooterman
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 281
Registriert: Fr 27. Feb 2004, 07:46

Beitrag von shooterman » Do 29. Apr 2004, 16:39

habe ziemlich genau 10.000 runter, wegen der Quitschbremsen war er auch schon in der WS aber wirklich besser ist es nicht geworden.

Gruß
Sven



century
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 657
Registriert: Mi 29. Okt 2003, 20:39

Beitrag von century » Do 29. Apr 2004, 22:00

Also, abwarten und schön weiter bremsen.
:lol: :lol: :lol:
manchmal kann man sich echt auf dem boden kugeln, bei den sprüchen die hier geschrieben werdne.
:lol: :lol: :lol:



kopras
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 46
Registriert: Do 22. Apr 2004, 23:03

Beitrag von kopras » Sa 1. Mai 2004, 07:49

Hallo,

also ich habe jetz knapp 16000 Km auf dem Tacho, und ich hatte bis ca 9000 das quitschen beim bremsen, ich war froh das es endlich weg war.

Doch bei ca 12000 km hat das ganze schon wieder angefangen, bin mal gespannt wann es wieder aufhört, werde es auf jeden Fall bei meinem nächsten WS Besuch erwähnen und werde nachbesserung fordern


Gruß

Martin



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“