Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Scenic II: Bremsenquietschen

Kraftstoff & Kraftstoffverbrauch, passive und aktive Sicherheit, ...
Antworten
Thomas80
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 2121
Registriert: So 18. Apr 2004, 22:47
Scenicmodell: Sc. 1 Ph.2-Meg 1 Ph1
Kurzbeschreibung: Absolute Unikate!
Sommer: Scenic 1 Ph.2, RXE, 1.6 16V K4M 700, 82 kW gem., EZ: 03/2001
Winter: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e. 75kW gem. K7M 702 EZ: 09/1996
Alltags: Megane 1 Ph.1, RTe, 1.6e K7M 702, 72 kW gem., EZ: 05/1997
Frau: Laguna 1 Ph.2 GT, RXE Concorde, 1.6 16v, 88kW gem. K4M 710, EZ 12/2000
Ausstattung: RXE / RTE

Beitrag von Thomas80 » Fr 30. Dez 2005, 17:12

Ich hab auf meinem Scenic 1 Ph.2 innerhalb der letzten 4 Jahre und 52tkm auch schon 4 Mal den Grat innen und aussen abgeschliffen :roll: mit Flex und Gummiteller :!: bei kappen 45tkm waren dann die Beläge soweit unten bzw. ungleichmäßig abgefahren, das ich neue von Pagid draufgemacht habe und seit dem ist meiner Meinung auch das Nassbremsverhalten deutlich besser geworden :respekt: Mit den Serienbelägen hat der immer so eine Gedenksekunde gebraucht wenns geregnet hat :wall: :twisted:



Fink
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 26
Registriert: Mo 22. Nov 2004, 22:32

Unserer quietscht nicht mehr....

Beitrag von Fink » Sa 21. Jan 2006, 21:57

So, ich hoffe, ich habe das jetzt nicht beim Benutzen der Suchfunktion übersehen....unser Dicker war am 2.1. (etwas zu früh) zur 30.000 km-Inspektion, und danach teilte man mir mit, dass ich nochmal einen Termin mit der WS machen sollte, man hätte jetzt eine Lösung für das Bremsenquietschen. Und zwar habe ich jetzt seit gestern die kompletten Bremssättel und -beläge vom Laguna in meinem Auto.

Das sei die Lösung, die Renault für diesen Fall vorsieht, und wenn ich es nicht übersehen habe, hat das noch keiner gepostet, oder?? Die Bremssättel sind auch nicht "golden", sondern sehen einfach nur ganz anders aus....die alten waren von Bosch, die neuen Laguna-Bremsen sind von Teves (ATE). So stand es auf den Teilen, die der Meister mir gezeigt hat. Ich war zwar heute morgen nochmal kurz in der WS, weil die Bremse insgesamt viel weicher anspricht (der Pedalweg ist länger), ich dachte, da ist irgendwo noch Luft in der Leitung. Aber mir wurde versichert, dass das normal sei, im Mégane des Meisters, der auch diesen Umbau mitgemacht habe, sei es ganz genau so. Muss man sich dann vielleicht wirklich dran gewöhnen! Tja....jetzt ihr. :gruebel: :gruebel:

Ach ja, km-Stand ist 26.700, das Auto ist 1,5 Jahre alt, und ich habe "natürlich" :lol: keinen Cent bezahlt.



micha
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 440
Registriert: Fr 14. Okt 2005, 23:18

Beitrag von micha » Mi 1. Feb 2006, 09:18

Hab jetzt mal bei der Werkstatt nachgefragt und auch wir bekommen die neue Bremsanlage. Bis 20.0000 km werden sogar die Scheiben mitgewechselt. Werden wir also bei der ersten Inspektion (15.000km) machen lassen. Getauscht werden dann Bremssättel, Bremsbeläge, Bremsschläuche und Scheiben.

Man konnte mir jedoch nicht bestätigen das es die Bremsanlage des Laguna sei... auf jeden Fall ist es ein neuer Hersteller, und diese Bremsanlagen werden seit November in die Serien Scenic eingebaut.

Also, wer Probleme mit den Bremsen hat, einfach mal in der Werkstatt nachfragen und auf die Wechselaktion aufmerksam machen.

Gruß

Michael



Minna
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 84
Registriert: Di 21. Feb 2006, 13:04

Beitrag von Minna » So 26. Feb 2006, 10:19

Hallo Leute,
ich habe das gleiche Problem mit den hinteren Bremsen an meinem Scenic I Phase II. Kann es sein das bei meinem Wagen schon die Bremsen vom Scenic II verbaut wurden? Mein Scenic ist Bj. 04/2003. Habe am Dienstag an Treffen bei meinem Händler und würde natürlich genug Hintergrundwissen in der Hand haben.



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz » So 26. Feb 2006, 15:32

Hallo Minna,

sind das die ersten Bremsen?

Gruß
Munchy



Minna
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 84
Registriert: Di 21. Feb 2006, 13:04

Beitrag von Minna » So 26. Feb 2006, 16:44

habe den Wagen erst die erste Woche. Hat jetzt 41000 runter. Müssten die ersten sein, warum?



Henning
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 6
Registriert: Do 16. Mär 2006, 11:51

Beitrag von Henning » Do 16. Mär 2006, 12:34

Hallo,

auch an meinem Scenic II, Bj. 05/2005, quietschen die Bremsen. Wie ich gelesen habe gibt es eine Wechsel-Aktion von Renault, wo die Bremsen komplett getauscht werden. Gibt es dazu etwas offizielles von Renault? Oder wie muß ich das bei meinem Händler verkaufen?

Gruß

Henning



Anfänger
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3225
Registriert: Di 27. Apr 2004, 10:06
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis zum Motorplatzer 9/2009: SCII Ph1 09/04 Luxe Priv 1.9dci

Beitrag von Anfänger » Do 16. Mär 2006, 12:49

Willkommen im Forum!

Du kannst und solltest das Bremsenquietschen bei Deinem Händler als normalen Garantiemangel bemängeln; am besten schriftlich. Es gibt zu dem Thema wohl schon mehrere Rundschreiben von Renno; das Problem ist nun wirklich JEDER Werkstatt bekannt.
Es hängt dann vom konkreten Einzelfall ab, welche Aktionen ergriffen werden.

1. Vertröstungsversuch ("Ist ja gar nicht so schlimm, das ist bei dem Auto normal, etc.")
2. Reinigen/Fetten
3. Neue Bremsbeläge
4. Neue Bremssättel
5. Komplett neue Bremsanlage

Im Extremfall mußt Du also mindestens fünfmal in die Werkstatt, wenn Du die Bremsanlage getauscht haben willst.

Wenn es denn wirklich nötig ist.

Wir haben z.B. noch die Original-Bremsanlage (2. Variante mit den goldenen Sätteln) und von gelegentlichem "Pfeifen" beim langsamen zurückrollen und bremsen (wann macht man das schon) hört man die Bremsen nicht.

Wenn sich der Händler stur stellt, verweis ihn auf dieses Forum oder drucke diesen Beitrag aus. Das hilft immer- ansonsten kannst Du Dich ja bei einer Ablehnung Deines Garantiegesuches an den Kundenservice bei Renault in Brühl wenden (auch das weiß Dein Händler)

Aber -wie schon gesagt- jeder Fall liegt anders und erfordert daher auch andere Maßnahmen. Denk positiv! Vielleicht genügt ja wirklich reinigen/fetten?

Gruß
Anfänger

P.S. Danke für den schnellen "Wechsel" Das hält das Forum schön übersichtlich



Henning
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 6
Registriert: Do 16. Mär 2006, 11:51

Beitrag von Henning » Do 16. Mär 2006, 12:55

Danke für die schnelle und ausfühliche Antwort.
Ich werden es genau so bei meinem Händler probieren
und euch das Ergebnis mitteilen.

Gruß

Henning



Henning
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 6
Registriert: Do 16. Mär 2006, 11:51

Beitrag von Henning » Mi 5. Apr 2006, 08:20

Hallo,

ich habe gestern meinen Scenic vom Händler wieder bekommen. Er hat die Bremsen erstmal!! gereinigt.
Mal sehen wann ich wieder hin muss...... ;-)

Dazu hatte ich Ihm noch eine kleine Liste von 8 "Mängeln" präsentiert, die er auch fast alle behoben hat.
Nur mit meinem Amaturenbrett hat er noch Probleme. Er wollte mir an Hand anderer Scenics zeigen, dass das von mir bemängelte zu große Spaltmaß "normal" beim Scenic sei, aber nach kurzer Diskussion wird es wohl auf ein neues Amaturenbrett hinaus laufen. Er hat ja auch noch ein paar Leihwagen, die ich noch nicht hatte.... :-)

Gruß

Henning



Antworten

Zurück zu „Umwelt und Sicherheit“