Batteriewechsel Scenic 3

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 3 Ph1
Dokus zum ->Scenic 3 Ph2
Dokus zum ->Scenic 3 Ph3
Antworten
Firefighter77
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: Sa 15. Dez 2018, 22:02
Scenicmodell: 3
Ausstattung: Bose

Batteriewechsel Scenic 3

Beitrag von Firefighter77 » Mo 7. Jan 2019, 18:14

Habe gerade meine Batterie gewechselt....soweit alles glatt verlaufen...im Display des Bordcomputer wird gefragt, ob ich ne neue Batterie habe....!

Frage, wie bestätige ich, das ich ne neue Batterie habe? Mit hoch und runter drücken, das ich zur nächsten Anzeige komme, komme ich nicht weiter. Ich MUSS erst bestätigen


Danke
 



Luebecktom
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 45
Registriert: Sa 13. Okt 2018, 16:04
Scenicmodell: Scenic
Kurzbeschreibung: Doppelkupplungsgetriebe, Tempomat, Klimaautomatik, Einparkhilfe vorn hinten mit Rückfahrkamera, elektrische Feststellbremse
Motor: DCI 110
Ausstattung: Bose Edition
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Batteriewechsel Scenic 3

Beitrag von Luebecktom » Mo 27. Mai 2019, 20:17

Ich habe meine auch gerade wechseln lassen. Dein Auto muss an den Diagnoserechner und dort wird die Batterie dann angelernt. Das ist super wichtig, weil dein Laderegler immer noch auf deine alte Batterie eingestellt ist und der neuen Batterie jetzt viel zu viel Ladestrom gibt. Das ist nicht gut.



udogigahertz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 815
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 18:45
Scenicmodell: Scenic III 1.6 dci
Kurzbeschreibung: Scenic III 1,6 dci 130 PS Bose Edition, EZ 23.12.2013, gekauft am 31.08.2015 bei KM-Stand ca. 18.000 aus 2. Hand
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Batteriewechsel Scenic 3

Beitrag von udogigahertz » Di 28. Mai 2019, 19:26

Luebecktom hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 20:17
Ich habe meine auch gerade wechseln lassen. Dein Auto muss an den Diagnoserechner und dort wird die Batterie dann angelernt. Das ist super wichtig, weil dein Laderegler immer noch auf deine alte Batterie eingestellt ist und der neuen Batterie jetzt viel zu viel Ladestrom gibt. Das ist nicht gut.

Ob eine alte und schwache Batterie mit mehr Ladestrom geladen wird, als eine neue, weiß ich nicht, etwas anderes ist aber viel wichtiger, und zwar denkt der Ladecomputer immer noch, er habe die alte, nicht mehr frische Batterie vor sich, deren Kapazität, also die Aufnahmefähigkeit für die Strommenge im Laufe der Zeit allmählich abgenommen hat, vor sich, also wird er die neue Batterie nie ganz vollladen, was deren Kapazität nach kurzer Zeit ebenso absenken lassen könnte. 


Grüße
Udo



Stefan 1968
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Aug 2018, 18:16
Scenicmodell: Grand Scenic 3
Kurzbeschreibung: Renault Grand Scenic 3
Bj. 2009
1.6 16V 110 PS
Motor: 1,6 16V 110 PS
Ausstattung: Privilége
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Batteriewechsel Scenic 3

Beitrag von Stefan 1968 » Sa 1. Jun 2019, 10:35

Ich habe auch letztens bei mir eine neue Batterie eingebaut,habe dann die Zündung für ein paar Minuten angemacht und dann den Motor ein paar Minuten im Leerlauf laufen lassen und es kam keine Meldung.



wohliks
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 15:10
Scenicmodell: Scenic 1 Ph II
Ausstattung: Privilege

Re: Batteriewechsel Scenic 3

Beitrag von wohliks » So 2. Jun 2019, 11:12

Klar, die neue Batterie sollte auf jeden Fall am Bordrechner angemeldet werden, damit alles richtig funktioniert, aber...
udogigahertz hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 19:26
...also wird er die neue Batterie nie ganz vollladen, was deren Kapazität nach kurzer Zeit ebenso absenken lassen könnte. 
...bei einer Blei-Säure-Batterie gibt es keinen "Lazy-Battery"-Effekt wie bei NiCd-Akkus. Der verringerte Ladehub hat mit Sicherheit andere Nachteile haben, aber die Lebensdauer der Batterie beeinträchtigt er nicht so gravierend.



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 738
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Batteriewechsel Scenic 3

Beitrag von merlin667 » So 2. Jun 2019, 13:43

Hallo,

Vermute eher das das lademanagement auf eine mindestladung der batterie rechnet, um nicht unnötig die batterie immer auf Maximum zu halten, was einerseits auf deren Lebensdauer geht und andererseits unnötig Kraftstoff verschwendet. Um aber für den nächsten Kaltstart ausreichend Kapazität zu haben, wird die Batterieladung auf einem gewissen Maß gehalten. Da sich der Innenwiderstand und die Kapazität der Batterie über die Lebensdauer verändern, muss die Batterie mit zunehmenden Alter immer voller geladen werden, um die Energiemenge vorrätig zu haben.

Von dieser laderegelung wird unter einer gewissen Aussentemperatur oder kühlmitteltemperatur (da dort elektrische zuheizer, glühstifte... benötigt werden) oder sobald die Klima verwendet wird ohnehin abgewichen, da dort ohnehin einiges an verbrauchern dazu kommen (klimakompressor kann durchaus 5kW an der kurbelwelle brauchen) und der reduzierte Verbrauch durch 100,200W Lichtmaschine vollkommen egal ist. Kühler Ventilator braucht auch Mal 200-500W, innenraumlufter, Magnetkupplung geschätzt 200W....

Und ob die Lima dann 1,2 oder 1,4 kW benötigt ist dann auch schon egal. Der Rekord, den ich im Espace gemessen habe (2.0l Turbo Benziner) waren 175A das die 155A Lichtmaschine geliefert hat.
Entsprechend gerne geht sie auch ein

LG
Christian



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Elektrik und Elektronik“