Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Knackgeräusche beim Lenken

Reifen, Felgen, Federung, Aufhängung, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 1 Ph1
Dokus zum ->Scenic 1 Ph2
Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz » Sa 18. Dez 2004, 23:54

laßt die Werkstatt einmal gen Domlager schauen, ob diese vielleicht erblicken das die Ferder aus dem Domlager gesprungen ist??
So laßt sie eine neu Feder und nach beschädigung ein neues Domlager einbauen( bei Senic und Megane II). Bei Scenic I Phase II können es lose schrauben aber auch die Lenkung sein.



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz » Mo 14. Mär 2005, 21:50

Es gibt im Net so manche Lösung nachdem Knackis :lol: wieder leise sind.
1. Neue schrauben an die Halter der Lenkung und die Gummilager Fetten.
2. Neue Lenkung.
3. Könnte auch wie ich es schon mal behoben habe die Lagerung eines Querlenkers sein, da die Gummibuchsen sich bei jedem einschlag mit hoch und runter bewegen.



peter23

Beitrag von peter23 » Fr 16. Jun 2006, 17:38

Wegen der Knackgeräusche war ich jetzt schon 4x in der WS. Es wurden
(1) Teile der Feststellbremse nachgearbeitet :gruebel:
(2) Schrauben an der Vorderachse nachgezogen
(3) Domlager gewechselt
Es hat sich zwar gebessert (beim vollständigen Einschlagen der Lenkung kein klirrendes Geräusch mehr), aber das Knacken beim Anfahren und Abbremsen tritt immer noch zeitweise auf.
WS ist offenbar ratlos... :wall:
Was ich vor allem gerne wissen möchte: Wird durch das Knacken ein größerer Defekt angekündigt oder kann man es ignorieren (wie das Bremsenquietschen :evil: )?



Roman Prinz
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 3387
Registriert: Mi 15. Okt 2003, 01:35
Scenicmodell: Nissan 100NX
Ausstattung: Targa Coupe

Beitrag von Roman Prinz » Fr 16. Jun 2006, 18:45

Es könnten vielleicht die Bremsbeläge sein die im Sattel hin und her(ca.1mm) hin und her springen.
Genauso gut kann es vom Verzinken der Vorderachse kommen.
Es gibt auch eine Lösung wonach noch Reste von Dichtmaterial zwischen Karosse und VA sein soll. Ist es tatsächlich nur ein Klack klack oder ein Brummen welches auch bei Kurvenfahrten auftritt??



peter23

Beitrag von peter23 » Mo 19. Jun 2006, 19:20

Das Geräusch ist knarrend und tritt z. B. auf, wenn man leicht bremst oder wenn der Wagen mit eingeschlagener Lenkung auf einen Parkplatz ausrollt oder wenn ich mit eingeschlagener Lenkung aus der Garage fahre. Es knarrt immer 1x kurz, aber recht vernehmbar.



peter23

Beitrag von peter23 » Mo 3. Jul 2006, 19:11

Nach dem 5. Werkstattbesuch ist das Problem endlich behoben, man merkt auch, dass das ganze Fahrverhalten nicht mehr so "polterig" ist wie vorher. Es wurde nochmals (!) ein Domlager gewechselt :gruebel: :gruebel:



Autopilot
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 264
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 18:26

Beitrag von Autopilot » Mo 3. Jul 2006, 20:58

Ich habe meinen Scenic noch ncht so lange, aber auch ich habe so ein Knacken schon gehört. Meist wenn man nach dem Bremsen mit eingeschlagener Lenkung (zum Abbiegen) an einer Kreuzung losfährt.

Dazu jetzt 2 Fragen:

1. Hat das ausser dem unangenehmen Geräusch weitreichendere Folgen?

2. Hat mal jemand ein Photo von den Schrauben, die man an der Lenkung nachziehen kann, damit ich auf anhieb die richtigen finde?



Duffy
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 27
Registriert: Do 5. Okt 2006, 18:21
Scenicmodell: Scenic 2
Kurzbeschreibung: 2,0 16V Automatik

Beitrag von Duffy » Do 12. Okt 2006, 17:05

Auch bei meinem Scenic "knackt" es, vielleicht kann wirklich jemand Bilder einstellen, würde enorm helfen diese 4 Schrauben zu finden.

Danke Horst



Bernd
Supporter
Supporter
Beiträge: 1389
Registriert: So 30. Nov 2003, 14:29
Scenicmodell: Scenic III PhIII
Kurzbeschreibung: 2.0 16V 140 CVT,
Bose Edition
City Plus-Paket
Komfortsitz-Paket
Samoa-Blau
Ausstattung: Bose

Beitrag von Bernd » Fr 13. Okt 2006, 06:43

Bei meinem letzten Domlagerwechsel
http://www.scenic-forum.de/forum/viewto ... t=domlager
Hat mir der Werkstattmeister erzählt, daß dies ein generelles
Problem ist und er schon eineige Scenic's mit neuen
Domlagern versorgt hat.
Er zeigte mir dann meine alten Domlager und ich konnte
deutlich erkennen das die Bohrung in der Mitte nicht mehr
rund ist sondern oval. Beim lenken dreht sich dann da nichts mehr
sauber. Da ist der knackpunkt und die Abnutzung sehr stark.
Zu stark, denn die Auslegung an dieser Stelle ist zu schwach. :gruebel:
Oder das Material zu weich. :gruebel:
Ich hoffe das die neuen Lager länger halten.

Gruß Bernd



ralvieh
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 40
Registriert: Di 14. Nov 2006, 16:14

Beitrag von ralvieh » Mi 3. Jan 2007, 08:53

Na supi,
jetzt habe ich meinen GS gerade mal 3 Wochen und es knackt bzw. knarscht beim Lenken - insbesondere bei Linskurven. Das können nach 1000 km wohl kaum die Domlager sein. Die WS hat das Problem erkannt, ist sich über die Ursache nicht so ganz sicher und will zunächst die Lager fetten. Ich lasse mich dann mal mit dem Ergebnis überraschen. Vielleicht sind es ja doch die berühmten 4 Schrauben. Davon hatten der Meister allerdings noch nichts gehört.
Gruß
ralvieh



Antworten

Zurück zu „Scenic 1: Fahrwerk und Räder“