Klimaautomatik mit Eigenleben

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 3 Ph1
Dokus zum ->Scenic 3 Ph2
Dokus zum ->Scenic 3 Ph3
Nik222
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 35
Registriert: So 12. Jun 2016, 21:32
Scenicmodell: Grand Scenic III Ph2
Motor: 1.6 dci
Ausstattung: Bose
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Nik222 » Fr 21. Jun 2019, 18:23

Heute war es für einen aussagekräftigen Test mit rund 24 Grad nicht warm genug, allerdings blieb die Innentemperatur (diesmal gemessen an der Griffmulde vor der Armlehne mit einer darauf gerichteten beifahrerseitigen Luftdüse) bei eingestellten 19 Grad auch nach 30 Minuten auf gut 25 Grad. Die ausströmende Luft war deutlich kühler als die eingestellten 19 Grad, der Kompressor erledigt also seinen Job, das Gebläse war aber erneut deutlich zu schwach.
Weshalb ich bei mir von einem Defekt ausgehe liegt auch daran, dass ich vor dem jetzigen 2013er 1.6dci schon einen GS III hatte, aber von 2009 und mit dem älteren 1.9dci Motor. Bei dem hatte ich mit der Wirkung der Klimaautomatik kein Problem. Möglicherweise hängt es auch mit der Motorisierung zusammen, dass die Automatik auf "Sparflamme" läuft.
Wenn ich mir Eure Antworten so ansehe, dann fällt mir auf, dass nur DieselChris und Kunz die Automatik eher als zu kräftig empfinden, und beide scheinen hier (wenn im Fall von Kunz auch nur ganz knapp) die ältesten Modelle zu haben. Daher die Frage: Habt Ihr Start&Stop? Vielleicht regeln nur die Fahrzeuge mit S&S das Gebläse so schwach, damit die Temperatur beim Abschalten des Motors nicht schlagartig ansteigt  :roll:
Am Sonntag habe ich eine 3-Stunden-Tour vor mir, da werde ich mal die Temperaturentwicklung bei manueller Gebläseeinstellung prüfen.



DieselChris
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 110
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 11:37
Scenicmodell: 2011er Scenic
Kurzbeschreibung: 2011er Bose mit bisschen SchnickSchnack :)
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von DieselChris » Sa 22. Jun 2019, 11:29

Nik222 hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 18:23
Heute war es für einen aussagekräftigen Test mit rund 24 Grad nicht warm genug, allerdings blieb die Innentemperatur (diesmal gemessen an der Griffmulde vor der Armlehne mit einer darauf gerichteten beifahrerseitigen Luftdüse) bei eingestellten 19 Grad auch nach 30 Minuten auf gut 25 Grad. Die ausströmende Luft war deutlich kühler als die eingestellten 19 Grad, der Kompressor erledigt also seinen Job, das Gebläse war aber erneut deutlich zu schwach.
Weshalb ich bei mir von einem Defekt ausgehe liegt auch daran, dass ich vor dem jetzigen 2013er 1.6dci schon einen GS III hatte, aber von 2009 und mit dem älteren 1.9dci Motor. Bei dem hatte ich mit der Wirkung der Klimaautomatik kein Problem. Möglicherweise hängt es auch mit der Motorisierung zusammen, dass die Automatik auf "Sparflamme" läuft.
Wenn ich mir Eure Antworten so ansehe, dann fällt mir auf, dass nur DieselChris und Kunz die Automatik eher als zu kräftig empfinden, und beide scheinen hier (wenn im Fall von Kunz auch nur ganz knapp) die ältesten Modelle zu haben. Daher die Frage: Habt Ihr Start&Stop? Vielleicht regeln nur die Fahrzeuge mit S&S das Gebläse so schwach, damit die Temperatur beim Abschalten des Motors nicht schlagartig ansteigt  :roll:
Am Sonntag habe ich eine 3-Stunden-Tour vor mir, da werde ich mal die Temperaturentwicklung bei manueller Gebläseeinstellung prüfen.

Das kann wirklich daran liegen. Denn, ich habe einen der ersten SIII. 1,9 DCI ohne S&S.

@@Kunz
Gibt es irgendwie die Möglichkeit nach dem Stand der Software zu schauen, ohne in ein Autohaus zu fahren? Obwohl der Scenic, bis zu dem Erwerb meinerseits, Scheckheftgepflegt von Renault war.
Wenigstens bin ich nicht der einzigste mit dem empfindlichen Hals. Es ist wirklich unangenehm.



Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 653
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Kunz » So 23. Jun 2019, 23:25

Also ich habe noch ein Phase II ohne S&S.
Wo die Software für die Klimasteuerung gespeichert ist, weiss ich nicht. Ohne Can-Clip (also normalerweise die Renault-Werkstatt) wird man da nichts rauskriegen. Solange man da nicht irgendwas bemängelt oder ein OTS vorliegt, wird eine Werkstatt auch nichts an der Software der einzelnen Geräte ändern. Ob es allerdings da überhaupt ein Update bzw. eine ACTIS-Lösung dazu gibt?
Es könnte noch einen Unterschied zwischen Diesel und Benziner geben. Der Kompressor läuft am Nebenaggregate-Riemen mit einer festen Übersetzung zur Motordrehzahl. Ausgehend von der Höchstdrehzahl dürfte die Übersetzung beim Benziner niedriger sein, was bei der annähernd gleichen Leerlaufdrehzahl zu einer etwas geringeren Leistung im Leerlauf/Teillastbereich führen würde.Im Leerlauf wird aber wohl der Kompressor sowieso ausgekuppelt.



Diamantiker
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 295
Registriert: Di 13. Sep 2011, 14:15
Scenicmodell: GS 3 7-Sitzer
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Diamantiker » Mo 24. Jun 2019, 12:43

War es nicht so dass beim Scenic keine Kupplung für die Klimaanlage mehr verbaut ist.
Bei meinem alten Megane habe ich die Kupplung noch deutlich gehört, wenn die Klima an und ausgeschalten wurde.
Beim Scenic3 ist ein Kompressor mit variabler Hub und Taumelscheibe verbaut. Die Leistung ist damit regelbar. Die Klimaanlage lläuft aber immer mit auch wenn der Kompressor aus ist - aber eben im "Leerlauf". Vielleicht erinnere ich mich falsch ...
 



Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 653
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Kunz » Mo 24. Jun 2019, 23:36

Diamantiker hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 12:43
War es nicht so dass beim Scenic keine Kupplung für die Klimaanlage mehr verbaut ist.
...
Beim Scenic3 ist ein Kompressor mit variabler Hub und Taumelscheibe verbaut. Die Leistung ist damit regelbar. Die Klimaanlage lläuft aber immer mit auch wenn der Kompressor aus ist - aber eben im "Leerlauf". Vielleicht erinnere ich mich falsch ...
 
Das wusste ich noch gar nicht, danke!
Eine Grundübersetzung durch die Größe der Riemenscheibe gibt es aber trotzdem, auch wenn man das dann wohl wieder "wegregeln" kann.

 



Nik222
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 35
Registriert: So 12. Jun 2016, 21:32
Scenicmodell: Grand Scenic III Ph2
Motor: 1.6 dci
Ausstattung: Bose
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Nik222 » Mi 4. Sep 2019, 19:29

Ich setze hier nochmal an, nachdem ich heute mal mit dem Diagnosegerät versucht habe, dem Problem auf den Grund zu gehen. Feststellen konnte ich, dass immer, wenn die Klimaanlage NICHT kühlte, bei den Live-Daten des Klimasteuergerätes angezeigt wurde, dass die "Klima vom Einspritzanlagen-Steuergerät gesperrt" sei. Das scheint ein normaler Betriebszustand zu sein, der keinen Fehlercode verursacht. Nur kann es doch nicht sein, dass die Klimaanlage gefühlt nur die Hälfte der Zeit funktioniert (und das auch auf längeren Autobahnetappen - im Leerlauf oder bei niedriger Drehzahl könnte ich das ja noch verstehen). 

Sagt das hier jemandem etwas? Was kann die Motorsteuerung veranlassen, die Klimaanlage zu deaktivieren?



boyco69
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 01:36
Scenicmodell: Typ JZ
Ausstattung: Bose

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von boyco69 » Mi 11. Sep 2019, 19:12

Hast du den die Werkstatt nochmals aufgesucht wo die Wartung durchgeführt wurde ?
Ist die korrekte Menge an Klimagas aufgefüllt worden ?
Könnte auch sein das das Wartungsventil defekt ist und hier schleichend was entwischt.
Pollenfilter neu ?

Ich selber fahre einen 2013 1.6 dCi ohne Probleme, die Klima funktioniert bei mir super



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Elektrik und Elektronik“