Motorsteuergerät/Einspritzsteuergerät defekt

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 2 Ph1
Dokus zum ->Scenic 2 Ph2
merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 751
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Motorsteuergerät/Einspritzsteuergerät defekt

Beitrag von merlin667 » Sa 3. Aug 2019, 14:34

Hallo,

Es läuft auch unter einer virtuellen Maschine. Die Software selbst geht, aber die Treiber sind nicht signiert.

Meins hat den 2135 /2136. Angeblich sind die 35/36er Clones der originalen.

Auf AliExpress bekommst das 2135/36er Interface um 145€ aus Deutschland.

LG
Christian



jspeck
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 8
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 16:08
Scenicmodell: Scenic 2
Ausstattung: expression

Re: Motorsteuergerät/Einspritzsteuergerät defekt

Beitrag von jspeck » Mo 12. Aug 2019, 20:31

Hallo,

ich möchte euch ihr nochmal den Stand der DInge des defekten Steuergerätes zusammenfassen:

Durch eigenes Verschulden hatte ich am Motorsteuergerät einen Kurzschluss verursacht,  :oops:, mit dem Ergebnis, dass das Auto nicht mehr ansprang. 
Beim Freundlichen wurde natürlich eine Reparatur angeboten, die über 1500€ liegen würde, ohne Garantie, dass es dann auch wieder funktionieren würde.
Habe ich dankend abgelehnt, da mein GrandScenic II Diesel bereits stolze 315.000 km gelaufen hat, Totalschaden.
Habe das MSG selbst ausgebaut und zu einem Bosch-Dienst zur Reparatur gebracht. Ok, auch knappe 300 € dafür bezahlt. Wieder eingebaut, und er springt wieder an. Leider fährt er nur gedrosselt, eine Art Notlaufmodus, mit Fehler "Einspritzung überprüfen", immerhin funktionieren alle Aggregate, wie vorher auch.
Ich bin jetzt sogar über Autobahn eine längere Strecke gefahren und war erstaunt, dass ich teilweise mit viel Schwung bergab bis über 130km/h fahren konnte. Problem ist aber langes bergauffahren, dann wird er immer langsamer. Außerdem trägt man wesentlich zur Verwirrung der anderen Verkehrsteilnehmer bei, wenn man mit 130 den Berg runter donnert und bergauf mit unter 60 verreckt. :lol:  

Ich habe mir eine CanClip-Sonde + Software (Renault) besorgt habe. Nochmals 150 €. 
Jetzt geht es darum die Software und ihre Anwendung zu verstehen und evtl. den Fehler damit zu beheben.

Der "Dicke", wie wir unseren GrandScenic nennen, soll doch noch die 400.000 km schaffen ;)



 



Antworten

Zurück zu „Scenic 2: Elektrik und Elektronik“