Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Gerüchte, Fakten, Erfahrungen ...
scenic-Fahrer78
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 13
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:47
Scenicmodell: Grand Scenic 2
Kurzbeschreibung: EZ 11/2006 - aktuell 112.300 km auf der Uhr, Verbrauch 7,8L/100Km, 5 Sitze, manuelle Klima.
Motor: 1,6 16V
Ausstattung: Authentique
Hat sich bedankt: 1 Mal

Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von scenic-Fahrer78 » Sa 31. Aug 2019, 22:18

Hallo Gemeinde,

Wir spielen mit den Gedanken, unseren GS2 gegen einen GS3 auszutauschen.
Im Moment fahren wir einen Benziner. Die durchschnittliche Jahres-Laufleistung beträgt ca 13Tsd-Km.
Trotz der geringen Fahrleistung sind wir uns nicht sicher, ob es wieder ein Benziner oder ein Diesel sein soll.
Wir haben einen GS3 mit 112Tsd. Km von 1/2010 als 1,4 TCe ins Auge gefasst. Allerdings habe ich über die Probleme des Motors (Risse im Motorblock & hoher Verbrauch) gelesen, was mich ein wenig davon abhält, obwohl er die von uns gewünschte Ausstattung hat.

Desweiteren gefällt uns ein GS3 von 04/2016 als 1,5 Dci mit 81,7Tsd Kilometern auf der Uhr.

Da stehen natürlich bei beiden die Frage im Raum, was kommt bzw. Könnte in unmittelbarer Zukunft an Wartungs- bzw. Reparaturkosten auf uns zu

Ich bin mir echt unsicher, wie wir uns entscheiden sollen oder ob wir weitersuchen...

Wie sind da eure Erfahrungen. Was könnt ihr empfehlen und worauf sollte/muss man achten, bei einem GS3 Gebrauchtkauf?
Vielen Dank im Voraus.
LG Toto



motte
Technik Admin
Technik Admin
Beiträge: 4137
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 08:02
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130
- Comfort Paket
- Dynamique
- rentnersilber
- Bosal Anhängerkupplung
- Schrammen und Macken von fremdem!
Motor: TCe
Ausstattung: Dynamiqe
Website: http://www.roters-web.de
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3

Beitrag von motte » So 1. Sep 2019, 08:06

Moin @scenic-Fahrer78 ich habe so einen, und kann jetzt bei etwas über 100.000 keine Motorprobleme bestätigen.

Wo hast du von Rissen im Motorblock gelesen?

Ich hab hier im Forum einmal was gelesen von einem Schaden an der Steuerkette, aber es wurde nicht in dem Beitrag darauf eingegangen, ob alle Wartungsintervalle eingehalten wurden und ob immer das richtige Öl verwendet wurde.

Mein Verbrauch, in der Stadt um 8L uns hier auf dem Land um 6,9L, ohne Klima sogar um 6,7, aber das wird immer seltener das sie nicht an ist.

Der Motor fährt sich sehr gut und angenehm ruhig.
Er ist nicht für den Umbau auf Gas geeignet.

Alle 80.000 sollen die Zündkerzen an diesem Motor gewechselt werden, diese sind etwas teurer als die normalen.

LG Ralph



Rene
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 418
Registriert: Do 24. Feb 2011, 19:40
Scenicmodell: Scenc III Ph 3
Kurzbeschreibung: SCENIC III dCi 110 1461cbm, 95PS , EZ 6/2013 z.Z. 222.000

Jetzt als Übergangsauto SCENIC 1 Ph 2, de LUXE EZ 4/2001, 236,000km, Verkauft am 30.6..2016!

Grand SCENIC III dCi 1598cbm, 130PS, EZ 30. 9,2011, 306.000km: Verkauft am 23.4.2015!
Ausstattung: SCENIC III EZ 6/13.
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von Rene » So 1. Sep 2019, 09:04

scenic-Fahrer78 hat geschrieben:
Sa 31. Aug 2019, 22:18
Hallo Gemeinde,
Desweiteren gefällt uns ein GS3 von 04/2016 als 1,5 Dci mit 81,7Tsd Kilometern auf der Uhr.

Da stehen natürlich bei beiden die Frage im Raum, was kommt bzw. Könnte in unmittelbarer Zukunft an Wartungs- bzw. Reparaturkosten auf uns zu

Vielen Dank im Voraus.
LG Toto
Bei ca 160.000
---Wechsel des Zahnriemens,
---Wechsel des Rillenriemens.
Je nach Fahrstil auch Wechsel der Bremsbeläge vorne!
Gruß
RENE


 



scenic-Fahrer78
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 13
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:47
Scenicmodell: Grand Scenic 2
Kurzbeschreibung: EZ 11/2006 - aktuell 112.300 km auf der Uhr, Verbrauch 7,8L/100Km, 5 Sitze, manuelle Klima.
Motor: 1,6 16V
Ausstattung: Authentique
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von scenic-Fahrer78 » So 1. Sep 2019, 09:29

@motte
Danke für deine Antwort. Hier habe ich davon gelesen und auch bei Google ist einiges darüber zu finden...

viewtopic.php?f=72&t=20202


@Rene
Auch dir danke für deine Antwort. Das würde bedeuten, das wir den erstmal eine Weile fahren könnten.
Ich hatte allerdings eine evtl. Wichtige Information zu nennen: meine Frau würde den Wagen für ihre tägliche Fahrt zur Arbeit (2x5,5km) nutzen. Macht das auch wirklich Sinn, gerade im Bezug auf die kalte Jahreszeit?

LG Toto



motte
Technik Admin
Technik Admin
Beiträge: 4137
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 08:02
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130
- Comfort Paket
- Dynamique
- rentnersilber
- Bosal Anhängerkupplung
- Schrammen und Macken von fremdem!
Motor: TCe
Ausstattung: Dynamiqe
Website: http://www.roters-web.de
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von motte » So 1. Sep 2019, 13:01

Der TCe hat aber ne Kette, der Aggregateriehmen muss bei dem Turbobenziner mit den Zündkerzen erneuert werden.

@scenic-Fahrer78 stimmt, das Themen kenne ich, hab sogar darauf geantwortet. Aber sonst hab ich davon wirklich noch nichts gehört.



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 762
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von merlin667 » So 1. Sep 2019, 13:29

Hallo,

2x 5.5km täglich als hauptanwendung ist extremster Kurzstreckenbetrieb. Selbst Benziner kämpfen da schon wirklich warm (also Öl Temperatur über 60°) zu werden und auch Ölwechsel kannst dann lt. den erschwerten Bedingungen machen lassen (also meines Wissens alle 6 Monate).

Bei so einem Betrieb wäre meiner Meinung nach ein Elektrofahrzeug deutlich die bessere Wahl.

Ist der Grund, warum ich zum Espace dazu was in die Richtung schaue, denn kurzstrecke ist auch bei Benziner problematisch (verruste Zündkerzen, Benzin Eintrag ins Öl, verrusen des Öls, Kondenswasser im Öl)

Habe eine gebrauchtölanalyse machen lassen: nach 10tkm /10 Monaten wars Öl schon extrem am Limit - TBN sehr gesunken und auch andere Parameter bereits in bedenklichen Rahmen, (Werksintervall 20 Tkm / 1 Jahr), Öl war Shell Helix Ultra 0W40 (Hat RN0710 Freigabe).

LG
Christian



scenic-Fahrer78
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 13
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:47
Scenicmodell: Grand Scenic 2
Kurzbeschreibung: EZ 11/2006 - aktuell 112.300 km auf der Uhr, Verbrauch 7,8L/100Km, 5 Sitze, manuelle Klima.
Motor: 1,6 16V
Ausstattung: Authentique
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von scenic-Fahrer78 » So 1. Sep 2019, 13:40

Naja, dann dürfte sie den Wagen auch nicht für die anderen Fahrten zum Sport, Schule und Einkaufen nutzen, die sind nur 2-4km....
Haben da ehrlich gesagt, nicht nie Probleme mit dem Ölwechsel gehabt.
Meistens fahren wir am Wochenende an die Küste, dann kommen schon mal 60km Landstraße dazu..



udogigahertz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 834
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 18:45
Scenicmodell: Scenic III 1.6 dci
Kurzbeschreibung: Scenic III 1,6 dci 130 PS Bose Edition, EZ 23.12.2013, gekauft am 31.08.2015 bei KM-Stand ca. 18.000 aus 2. Hand
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von udogigahertz » So 1. Sep 2019, 14:12

1. Die Benzinmotoren aus dem Hause Renault sind nicht wirklich so die Bringer, ich würde keinen Benziner von Renault kaufen, selbst, wenn man damit keine Probleme bekommen sollte, sind sie nicht besonders leistungsfähig, also spritzig zu fahren und sie verbrauchen relativ viel für so wenig Leistung, sie sind allerdings leise und laufen ruhig. 

2. Dieselmotoren von Renault sind dagegen sehr gut, nicht umsonst verbaut sogar Mercedes die kleinen Renault-Diesel in ihre A- und B-Klassen, sie sind spritzig zu fahren, haben einen starken Antritt, benötigen wenig Drehzahl und sind vergleichsweise leise und laufen ruhig, zwar nicht so leise wie die Benziner, aber im Vergleich zu allen anderen Dieseln. Zudem sind sie sehr sparsam.

3. Beim 1,5 Liter dci muss man den Zahnriemen wechseln, ich weiß jetzt nicht exakt, nach wie vielen Kilometern der Wechsel fällig wird, aber bei meinem alten Scenic II mit dem 1,9 Liter Motor war das nach 120.000 Kilometern der Fall. Leider kostet so ein Wechsel einiges an Geld, da man immer auch noch die Wasserpumpe mit erneuern muss und wenn dann auch noch eine sowieso fällig große Wartung anfällt, ist man leicht 2.000 Euro los. 

4. Der 1,6 Liter dci hat hingegen eine Steuerkette, die man nicht wechseln muss, dieser Motor kommt also langfristig im Unterhalt günstiger. 

5. Extreme Kurzstrecken mag kein Verbrennungsmotor, egal ob Diesel oder Benziner. Man kann jedoch das Problem damit lösen, dass man regelmäßig, z. B. am Wochenende, längere Fahrten einplant, bei denen die gesamte Mechanik so richtig warm wird, so haben wir es immer gemacht und machen es noch heute, dann ist es auch egal, ob man einen Benziner oder Diesel hat, aber vergessen darf man diese "Regenerationsfahrten" nicht, sonst bekommt man Probleme, besonders beim Diesel, weil bei dem noch die Dieselpartikelfilterproblematik hinzu kommt, der sich bei andauernden Kurzstreckenfahrten nicht regenerieren kann und verstopft, das wird dann ebenfalls teuer. 

Grüße
Udo



scenic-Fahrer78
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 13
Registriert: Do 2. Okt 2014, 13:47
Scenicmodell: Grand Scenic 2
Kurzbeschreibung: EZ 11/2006 - aktuell 112.300 km auf der Uhr, Verbrauch 7,8L/100Km, 5 Sitze, manuelle Klima.
Motor: 1,6 16V
Ausstattung: Authentique
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von scenic-Fahrer78 » So 1. Sep 2019, 16:32

Das ist ja mal eine Statement ;-)

Habe gerade mal nach einem 1,6er Diesel geschaut, aber im Umkreis von 250 km kein Angebot gefunden :-(
Wahrscheinlich steht hier im Nordwesten keiner beim Händler, zumindest nicht mit AHK und Navi.
Die Regenerationsfahrten für den FAP wären kein Problem, da fährt man am Sonntag mal schnell an die Nordsee... sind ja nur 30 - 40km, je nachdem, wo wir hinwollen.

Also heißt es abwarten und Tee trinken.
LG Toto



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 762
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fragen wegen Gebrauchtwagenkauf GS3 TCe130

Beitrag von merlin667 » So 1. Sep 2019, 18:01

Hallo,

Einen FAP mag man so regenerieren, auch Kondenswasser aus dem Öl. Nur Diesel oder Benzin aus den Öl rausbekommen ist schon schwieriger. Und das, was Diesel und Benzin bereits im Öl angerichtet haben geht schon gar nicht mehr umkehren.

Wie gesagt, für kurzstrecken in diesem Ausmaß wäre meiner Meinung nach wenn, dann ein Benziner.

Wie sich allerdings die kleinvolumigen Turbos bei Renault fahren weiss ich nicht. Im Espace ist ja der 2.0 16V Turbo, der (modifiziert) im Megane RS oder auch als TCE180 und 205 verkauft wurde.

Bin trotz der 1.9t vollgetankt im Espace Recht zufrieden mit der Fahrleistung (270Nm von 3000 bis 4500 U/min bzw 170ps von 4500 bis 5500u/min)

LG
Christian



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Smalltalk“