Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Batterie für Scenic , welche eingebaut .. Erfahrung ?

Das Forum für das "gewisse Etwas" ...
Forumsregeln
Dieses Forum soll Euch die Gelegenheit geben einen eigenen Langzeittest / Erfahrungs- oder Reisebericht zu verfassen. Ich hoffe, hier bald einige interessante Berichte mit Informationswert für alle zu finden und freue mich darauf! Bitte beachtet folgendes:

* Der Titel ist nach dem Schema "Scenic + Motor + Baujahr" zu verfassen.
Zum Beispiel: "Scenic 2 1.9dci, Bj 04", oder "Scenic 1 Phase 2 1.6 16v, Bj 99"
Bei Reiseberichten: "Reisebericht mit Scenic + Motor + Baujahr nach xxx"
z.B. "Reisebericht Scenic 1.4 Bj 00 nach Rom"

* Der Verfasser kann seinen Bericht jederzeit zum Aktualisieren mit der Editierfunktion bearbeiten. Alle anderen können keine Antworten auf die Themen verfassen, was die Berichte nicht verzerren soll. Wenn Ihr an einem Bericht etwas vermissen solltet, oder Verbesserungsvorschläge haben solltet, so wendet Euch per PN direkt an den Verfasser.

* Nur ernstgemeinte Langzeit-Erfahrungsberichte oder Reiseberichte mit einem angemessenen Informationswert. Bitte kein "War gestern da-und-da, war schön da, Scenic ohne Probleme" und sonst nichts . Ein bischen Qualität sollte es bitte schon haben!

* Pflegt Eure Berichte! Betrachtet einen Erfahrungsbericht bitte als langfristige Aufgabe und haltet den Bericht regelmäßig aktuell. Wenn Ihr das Fahrzeug nicht mehr habt, oder den Bericht beenden möchtet, so schreibt es abschließend als letzte Meldung, damit es auch die anderen Wissen.

* Bedenkt (besonders was persönliche Angaben betrifft), dass Eure Berichte im ganzen www zu lesen sind. Für Inhalt und Gestaltung Eures Berichtes seid Ihr alleine verantwortlich!
Antworten
scenicTwiker
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 30
Registriert: Do 28. Jun 2007, 12:50
Scenicmodell: JA OB Phase 2
Kurzbeschreibung: 79 kW 01/2002er ; ab 13 tkm nun 270 tkm ;) der rollt auch mit nur 5,8 l/100km Super E95 über die Bahn bis zu dem 600 km entfernten Alpenpässe, dann braucht man danach eben mehr ;)
Motor: 1,6l/16V KM4 700
Ausstattung: Expression Spain

Batterie für Scenic , welche eingebaut .. Erfahrung ?

Beitrag von scenicTwiker » So 2. Dez 2018, 21:49

Hallo liebe Forenmitglieder, 

welche Batterien könnt Ihr empfehlen?

In  unserem Scenic 1 Phase II aus Ende 2001 der zuerst in Spanien lief ;) und dessen  sparsamer K4 M 700  Benzinmotor mit 1,6l 16V   das - für uns - geräumige Gefährt nun fast 270.000 km über mehr als ein Jahrzehnt zuerst täglich vorwiegend über Landstraßen  und Autobahnen bei Urlaubsfahrten über zig Alpenpässe,  :) … aber davon wo anders eher mehr ;) 

ist nun die ZWEITE Batterie, eine Orginal Renault  77013769z2 mit 50 Ah / 600 A    "am Ende", nach 118 1/2 Monate  und 170 tkm.  
Die erste hielt folglich ca. 100 tkm und gut 7 Jahre. 

Nun wurde mir von einem guten Freund ein kostengünstige Centro Art.Nr. 0183754512
4250388601917  angeboten, die aber nur 45Ah und  400A laut Aufdruck ausweist.

Kann jemand diese Batterie empfehlen oder kennt gute Alternativen ?


PS.:  früher lief der Scenic "Expressionen" also mit reichlich Ausstattung aber nur mit manueller Klima, die meistens aus ist, ist ja so etwas sparsamer ;) … meist täglich, die letzten drei Jahre meist nur noch ein-,  zweimal die Woche über längere Strecke und manchmal auch im Stadtverkehr, wenn's Wetter  saumässig und Radel mal garnicht reichte.
Und seit einigen Wochen gab es des öfteren Startschwierigkeiten, auch nach längeren Strecken so 75 km in 60 Minuten über Landstraße. ;)   Da wollte er auch schon  nach einer kurzen Tank- oder Einkaufspause nicht anspringen. … Drosselklappe oder anderes könnte vielleicht auch Probleme bereiten.



Jacques
Usercontroling
Usercontroling
Beiträge: 486
Registriert: Do 8. Jan 2015, 10:13
Scenicmodell: Scenic IV
Kurzbeschreibung: Schwarz/Beige mit EDC
Ausstattung: Intens
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Batterie für Scenic , welche eingebaut .. Erfahrung ?

Beitrag von Jacques » Mo 3. Dez 2018, 12:02

Bonjour,

ich kann dir "Banner" (wirklich gut und günstig) wärmstens empfehlen. Die steckten meist in unseren Mietwagen drin, die haben alle locker 5 Jahre durchgehalten und dabei standen sie in den Sommerferien unter einer Plane mitten auf dem Platz. Nach den Schulferien gab es damit nie Startprobleme, obwohl gerade der Akku dabei nicht viel zu lachen hatte.

https://www.bannerbatterien.com/de-de/Home

Toutes mes salutations,
Jacques



scenicTwiker
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 30
Registriert: Do 28. Jun 2007, 12:50
Scenicmodell: JA OB Phase 2
Kurzbeschreibung: 79 kW 01/2002er ; ab 13 tkm nun 270 tkm ;) der rollt auch mit nur 5,8 l/100km Super E95 über die Bahn bis zu dem 600 km entfernten Alpenpässe, dann braucht man danach eben mehr ;)
Motor: 1,6l/16V KM4 700
Ausstattung: Expression Spain

Re: Batterie für Scenic 1 Phase 2 - K4M700 notwendig 600 A Batterie ?

Beitrag von scenicTwiker » Mo 3. Dez 2018, 14:13

Hallo Jacques,
und liebe K4M Motorfahrer-/halter

danke für Deine erste Antwort in diesem Thread,

der Verweis auf die "BannerBatterien" ist ja ganz nett, nur hilft das noch nicht weiter wie stark die passende Batterie sein sollte.  Leider fand ich im ansonst ausführlichen "Haynes 3916" aus 2005 keine hilfreichen Hinweise zur Batterieauswahl, sowie bisher auch nichts echt verwertbares im Netz. 


Die Ren-Vertragswerkstatt will heute rund 180€ plus Einbau für die Renault 7701376972 50 Ah 600A sehen, die damals rund 125€ kostete und zusätzlich ein VARTA-Loge trägt.


Der 1,6 l 16V Benzinmotor hatte damals oft Probleme mit den Zündspulen, die reihenweise in den erste Jahren ausgefallen waren.  :(


Gerade die sog. Kaltstarteigenschaft mit 600 A ist schon sehr hoch und kaum noch am Markt zu finden. Jedoch gerade bei älteren Fahrzeuge, die nicht mehr die optimalen "frischen" Reibewerte und Einspritzkomponenten haben könnte dies m.M.n. die alles entscheinden Eigenschaft sein. Oder etwas nicht, Achtet Ihr beim Kauf nicht auf die Stromstärkenwerte in  Ampere ?



Von anderen wurde mir für den nun eher auftretenden Kurzstreckenbetrieb ein kleiner empfohlen.
 



Wu134
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 220
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 08:14
Scenicmodell: Scenic 3 Ph3
Kurzbeschreibung: Scenic 1.6 dCi, Bj. 04/13, Bose Edition, perlmuttweiß
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Batterie für Scenic , welche eingebaut .. Erfahrung ?

Beitrag von Wu134 » Di 4. Dez 2018, 08:31

Hallo,

prinzipiell sollte man sich bei der Batterie an der Größe richten, die auch eingebaut war. Bei einer zu kleinen Kapazität und nur halb voll geladen, kann es im tiefsten Winter schon passieren, dass der 2. Startversuch schon nicht mehr klappt (übertrieben gesagt). Es nützt auch nichts für Kurzstrecken, eine kleinere Batterie zu nutzen.

Zudem sollte man sich schlau machen, welche Art von Batterie eingebaut ist. Mittlerweile ist bei den modernen Fahrzeugen selten eine reine "Bleibatterie" drin. Ich weiß es vom Ford Focus (selbst besesssen, Bj. 02), dass eine Silberkalzium-Batterie drin ist. Man kann zwar "clever" sein und Geld sparen und eine Bleibatterie einbauen, diese stirbt aber innerhalb kürzester Zeit, weil die Lichtmaschine mit bis zu 15 V laden kann (und das mag die Bleibatterie gar nicht). Gerade in diesem Bereich herrscht aber noch viel Unwissenheit.

Inwieweit ein Batteriewechsel beim Scenic 1 noch einfach ist weiß ich nicht. Aber ich würde bei meinem 3er Scenic die Batterie die Werkstatt wechseln lassen. Radio-Code, Steuergerät für Start/Stopp (muss anscheinend auf die neue Batterie "angelernt" werden) usw.

Gruß



Jacques
Usercontroling
Usercontroling
Beiträge: 486
Registriert: Do 8. Jan 2015, 10:13
Scenicmodell: Scenic IV
Kurzbeschreibung: Schwarz/Beige mit EDC
Ausstattung: Intens
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Batterie für Scenic 1 Phase 2 - K4M700 notwendig 600 A Batterie ?

Beitrag von Jacques » Di 4. Dez 2018, 09:28

scenicTwiker hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 14:13
Der Verweis auf die "BannerBatterien" ist ja ganz nett, nur hilft das noch nicht weiter wie stark die passende Batterie sein sollte. 

Jap, nimm nicht unbedingt eine deutlich kleinere Batterie. Guckst Du ---> https://www.bannerbatterien.com/de-de/B ... t/b4796-BJ

Alle drei kommen für dich in Frage. Musst halt schauen, wieviel Du investieren möchtest. Die Günstigste ist schon tauglich und ausreichend.



Fischbrötchen
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 08:29
Scenicmodell: Phase 3 2014
Kurzbeschreibung: Bi-Xenonscheinwerfer mit dynamischem
Kurvenlicht

Black Pearl-Schwarz

Leder-/Alcantara-Polsterung anthrazit

R-Link

Dachreling in Matt-Chrom

Einparkhilfe vorne und hinten akustisch und
visuell inkl. Rückfahrkamera

Panorama Glas-Schiebedach
Motor: dci 130
Ausstattung: Bose Edition 5-Sitze
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Batterie für Scenic , welche eingebaut .. Erfahrung ?

Beitrag von Fischbrötchen » Mi 5. Dez 2018, 06:45

Wu134 hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 08:31
Steuergerät für Start/Stopp (muss anscheinend auf die neue Batterie "angelernt" werden) usw.

Gruß

Das Geht recht Einfach, wichtig ist beim Wechsel, Motorhaube auf, Abschließen und warten, nach ein paar minuten hört man ein leises klacken, erst dann sind die Steuergeräte herunter gefahren. Batterie Wechseln. Wenn ich mich recht entsinne kommt dann im Bordkomputer eine Anfrage ob die Batterie neu ist, dies bestätigt man und die Sache ist erledigt.



scenicTwiker
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 30
Registriert: Do 28. Jun 2007, 12:50
Scenicmodell: JA OB Phase 2
Kurzbeschreibung: 79 kW 01/2002er ; ab 13 tkm nun 270 tkm ;) der rollt auch mit nur 5,8 l/100km Super E95 über die Bahn bis zu dem 600 km entfernten Alpenpässe, dann braucht man danach eben mehr ;)
Motor: 1,6l/16V KM4 700
Ausstattung: Expression Spain

Re: Batterie für Scenic , welche eingebaut .. Erfahrung ?

Beitrag von scenicTwiker » Mi 5. Dez 2018, 15:46

So die o.g. CENTROBATTERIE 0183754512 mit 45 Ah 400 A Kälteprüfstrom  (lt. NBK - Nachbau-Teile-Katalog :CENTROBATTERIE 45 AH 400 ( Aftermarket-Part Bosch) (
EVK 67.59 € (bei nachbau-teile.de gefunden) hat ein Freundlicher für 58€ am Samstag besorgt. Diese habe ich erst gar nicht eingebaut, nun im selben Fachgeschäft getauscht unter Zuzahlung von 30€  für eine
Bosch 552 400 047 0 092 S4 0020  EAN: 4 047023 479389  Bosch "Silver"
              52Ah 12V     470A (EN) also mit einem Kälteprüfstrom EN: 470 A
Bodenleistenausführung: B13 , B 175  x L 207 mm  und höher als die alte mit 190 mm !
Endpolart: 1 , Polanordnung: 0
mit der Einprägung: G5C8551822029  536512 141A 18
hat übrigens eine Leerlaufspannug von 12,65 V, die fast 10 Jahre alte verloren in den letzten Wochen von 12,44 am 7.Nov  bis herunter auf 12,2 V am 1.Dez., nach nicht ausreichendem Start fiel die Spannung unter 12 V  und erholte sich nur sehr verzögert etwas. 

... Wichtig ist noch der Tipp, das Fahrzeug vor dem Abklemmen des Minuspol, alle Türen und Fenster zu verschließen, sonst steht das Fahrzeug unverschlossen da !
und sich den  Radio-Code zu besorgen, sonst bleibt nach dem Einbau einer Batterie zum Schluß auch nach dem anklemmen des Minuspol das Radio gesperrt. 

................ So die Batterie ist nun drin, habe noch aus der Bosch-Schutzkappe für den Minuspol eine Abdeckhaube gebastelt, Foto folgt …

Eingebaut ist übrigens in unserem S1 Ph2 von 2001/2002 folgende 47-87A Lichtmaschine :  
  BOSCH        <037>
 192  0 124      325 031 
 KC   -> 14V 47-87A 
       7 7  0 0  434  899       
       Made in        /^\
       Spain        Renault  
       (_900_)       \  /

 die 192 möchte der Schlüssel für die Produktionzeit sein,
siehe im Vergleich,
dilex.cz/alternatory/169-alternator-bosch-0124325031-7700434899-dacia-renault.html
www.dilex.cz/444-thickbox/alternator-bo ... enault.jpg

.-------------------------------------------------
PS.:  Wenn Ihr das Fahrzeug mit der Fahrgestellnummer VF1KA1J0528197686
sucht, und dessen Fahrleistung und andere Daten wissen wollt, dann müßt Ihr nur bei eBay nachsehen, denn dort gibt es Bauteile aus diesem Fahrzeug angeblich. …
Würdet Ihr auch die eigentlich unveränderbare Fahrgestellnummer für alle sichtbar ins WorldWideWeb stellen?      teilehaber macht so etwas :(  
Und dann gebt Ihr zuvor bei der Suche nach einer günstigen KfZ-Versicherung bei check verivox, ...  oder anderen Vergleichsportalen weit aus mehr Daten ein. 
   Schön , nicht nur für die, welche unentdeckt mitlauschen (Big5eyes)   und
alles ist ja BigData und gehört in die (Sicherungs-)- Clouds für fast immer speichern und oftmals auswerten.   … und wird zum deckigen Schmieröl nicht nur im 21.Jahrhundert. ;)



Antworten

Zurück zu „Erfahrungen & Umfragen“