Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 3 Ph1
Dokus zum ->Scenic 3 Ph2
Dokus zum ->Scenic 3 Ph3
Antworten
DieselChris
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 11:37
Scenicmodell: 2011er Scenic
Kurzbeschreibung: 2011er Bose mit bisschen SchnickSchnack :)
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von DieselChris » Di 4. Dez 2018, 21:47

Hallo Gemeinde,

ich habe ein kleines bis mittelschweres Problem mit meiner Batterie, bzw. mit meinem Scenic.
Das gute Stück ist aus 2011, ~203.000km gelaufen und hat noch die erste Batterie.
Ich habe hin und wieder das Problem, dass der Wagen nach längerer Standzeit nicht startet, weil kein Saft mehr auf der Batterie ist. Jedoch kommt das auch nur sporadisch vor:
Im November stand der Wagen 4 Wochen draußen, sprang gut an. Jetzt 3 Tage unter dem Carport, Auto springt mit letzter Kraft an. Auch ging nach 2 Wochen Urlaub mal gar nichts mehr.
Ich war bei zwei verschiedenen Werkstätten, eine des Vertrauens, einmal Bosch, beide testeten die Batterie und halten diese für sehr gut.
Also, so denke ich, habe ich, zeitweise und nicht reproduzierbar, irgendwo einen Kriechstrom. Jedoch so gering, dass es keine Lampe oder so sein kann.
Ist hier vielleicht etwas bekannt, ob es da Schwächen irgendwo gibt oder worauf ich als erstes Achten sollte?
Besten Dank im Voraus
Chris



Fischbrötchen
Forums-Dauerfahrer
Forums-Dauerfahrer
Beiträge: 1784
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 08:29
Scenicmodell: Phase 3 2014
Kurzbeschreibung: Bi-Xenonscheinwerfer mit dynamischem
Kurvenlicht

Black Pearl-Schwarz

Leder-/Alcantara-Polsterung anthrazit

R-Link

Dachreling in Matt-Chrom

Einparkhilfe vorne und hinten akustisch und
visuell inkl. Rückfahrkamera

Panorama Glas-Schiebedach
Motor: dci 130
Ausstattung: Bose Edition 5-Sitze
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von Fischbrötchen » Mi 5. Dez 2018, 06:47

Schon mal nach ein er Längeren Fahrt die Batterie gemessen (obwohl meine ist nach 400 km angeblich auch immer noch leer)



Jacques
Usercontroling
Usercontroling
Beiträge: 486
Registriert: Do 8. Jan 2015, 10:13
Scenicmodell: Scenic IV
Kurzbeschreibung: Schwarz/Beige mit EDC
Ausstattung: Intens
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von Jacques » Mi 5. Dez 2018, 09:52

Moin,

Du kannst den Ruhestrom mit einem Multimeter messen. Falls keines zur Hand, macht das auch der Bosch-Dienst um die Ecke für nen lütten Zwickel in die Kaffeetasse.



mensch93
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 33
Registriert: Do 11. Okt 2018, 09:26
Scenicmodell: Renault Scenic dCi 1
Ausstattung: 1

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von mensch93 » Mi 5. Dez 2018, 14:11

würde dir ein multimeter empfehlen



DieselChris
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 11:37
Scenicmodell: 2011er Scenic
Kurzbeschreibung: 2011er Bose mit bisschen SchnickSchnack :)
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von DieselChris » Mi 5. Dez 2018, 19:52

Da werde ich das mal mit dem Multimeter beim Boschdienst in Angriff nehmen.
Obwohl ich heute etwas an meiner Vermutung zweifle:
Gestern knapp 100km gefahren. Batterie voll. Den Motor abgestellt, kurz darauf nochmal gestartet, um 5 Kilometer nach Hause zu fahren, war der Motorstart einwandfrei. Heute Morgen, sehr kalt und alles gefroren, schlecht gestartet. Wenige hundert Meter gefahren und an einer Ampel abgewürgt ( :lol: ). Danach startet er einwandfrei.
Nun vermute ich vielleicht der Anlasser oder eventuell der Kraftstoff, der langsam über Nacht zurück läuft. Ist das denn möglich, jemand derartige Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank erstmal für eure Tipps und Einschätzungen.



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 686
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von merlin667 » Mi 5. Dez 2018, 20:21

Hallo,

Eine blei batterie altert bei jedem start und noch schlimmer wenn sie entladen und wieder geladen wird. Das altern wirkt sich in einer verringerten Kapazität der Batterie aus und somit in einer reduzierten kaltstrombelastbarkeit.
Das merkt man darin das die spannungslage unter last geringer wird (starter wirkt müde).
Und schlimm ists halt wenns auto ganz kalt ist. Dort kommt dann noch dazu das alles schwerer dreht (öl ist dickflüssiger)....
Auch sind drei wochen stehen (21 tage x 24h = 264h mit 50mA bereits 13.2 Ah. Bei einer 50Ah batterie die noch gealtert ist sind das rd. 50% oder mehr der vorhandenen Kapazität und starten geht dann nimmer.

Wenn er mal etwas bewegt wurde, ist der motor nicht mehr kalt und auch die batterie wurde etwas geladen bzw war gerade auf voll (13.8V) und entsprechend geht alles leichter.

Ich würde da direkt auf die batterie tippen und sonst nix.
Eine 7 jahre alte batterie mit 20x tkm darf durch sein.
Im espace hat eine batterie überhaupt nach 3 jahren aufgegeben. Die originale davor nach 5.
Es gibt auch sehr grosse streuungen was die Qualität der Batterie bzw deren hersteller betrifft.

Lg
Christian



exlaguna
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 18
Registriert: Fr 27. Mai 2016, 10:24
Scenicmodell: 3
Kurzbeschreibung: Scenic 3 Tce 130 Bose Edition
Ausstattung: Bose Edition
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von exlaguna » Mi 5. Dez 2018, 21:34

dem kann ich nur zustimmen,bei meinem Laguna haben no name Batterien,nach nur
2 Jahren den Geist aufgegeben,die Originale hat 5 Jahre gehalten,die letzte Varta war
bis zum Totalschaden nach 4 Jahren noch Top,bei unserem Twingo war es genauso,
WM-Tec,Vartatochter,kann nicht sein,ist Müll,in der Bucht gibt es Varta für weniger
als diese schlechten no names,die ich sicher nie wieder kaufe



DieselChris
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 11:37
Scenicmodell: 2011er Scenic
Kurzbeschreibung: 2011er Bose mit bisschen SchnickSchnack :)
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von DieselChris » Sa 8. Dez 2018, 22:31

Dann werde ich dann doch mal die Batterie in Augenschein nehmen. Wenn sie es nicht sein sollte, kann ich die ja innerhalb 14 Tagen ja wieder zurück geben, oder? Obwohl ich da schon etwas qualitativ hochwertiges nehmen werde. In meinem Spaßauto bspw. habe ich eine Optima Gelbatterie. Aber die passen nicht immer so gut wie andere. Manchmal ist der Batteriekasten zu groß (verrutschen) oder Kabel zu kurz :(
Ich danke euch erstmal für die Ratschläge :D



HighHopeS
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 101
Registriert: Mo 21. Dez 2015, 14:26
Scenicmodell: JA01
Kurzbeschreibung: 2 Liter Scenic aus 1999.

Leistungsarm und Schadstoffstark ;-)
Ausstattung: unbekannt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von HighHopeS » So 9. Dez 2018, 20:07

DieselChris hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 22:31
 Manchmal ist der Batteriekasten zu groß (verrutschen) oder Kabel zu kurz :(
Ich danke euch erstmal für die Ratschläge :D
Batteriekasten zu groß? Gibt's doch gar nicht :-D

Nen Holzklotz neben die Batterie und da wackelt nichts mehr ;-)

Hatte selbst im 99er Scenic unterm Beifahrersitz ne stärkere Batterie. Da musste ich nen Stück Dachlatte drauf legen damit der Halter sie festhalten konnte ;-)
 



DieselChris
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 11:37
Scenicmodell: 2011er Scenic
Kurzbeschreibung: 2011er Bose mit bisschen SchnickSchnack :)
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Batterie nach längerer Standzeit leer, aber gut

Beitrag von DieselChris » So 9. Dez 2018, 20:27

HighHopeS hat geschrieben:
So 9. Dez 2018, 20:07
DieselChris hat geschrieben:
Sa 8. Dez 2018, 22:31
 Manchmal ist der Batteriekasten zu groß (verrutschen) oder Kabel zu kurz :(
Ich danke euch erstmal für die Ratschläge :D
Batteriekasten zu groß? Gibt's doch gar nicht :-D

Nen Holzklotz neben die Batterie und da wackelt nichts mehr ;-)

Hatte selbst im 99er Scenic unterm Beifahrersitz ne stärkere Batterie. Da musste ich nen Stück Dachlatte drauf legen damit der Halter sie festhalten konnte ;-)
 

:lol: :lol: :lol:

Die Optima ist, zumindest bei meinem Aufi um einiges kleiner. Aber die Kabel habe wiederum nicht gut gepasst :roll:
Darum mal schauen. Ich hoffe, dass ist dann auch des Fehlers Lösung



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Elektrik und Elektronik“