Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Motor, Getriebe, Antriebswellen, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 3 Ph1
Dokus zum ->Scenic 3 Ph2
Dokus zum ->Scenic 3 Ph3
spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 526
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von spencerhill » So 24. Feb 2019, 16:04

Hallo Christian

Ich fahre auch zu 90% nur kurzstrecken von ca. Täglich einfache Strecke 11-15 km im Stadtverkehr mit viel stop and Go. Ich denke eventuell steige ich wieder auf das 0w40 um. Mal schauen.

Grüße



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 737
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von merlin667 » So 24. Feb 2019, 16:22

Hallo,

Nur weil es dieselbe API, Viskosität und Freigabe hat, kann die Qualität immer noch unterschiedlich sein.
Ein 5W40 ist entweder ein HC (Hydrocrack) oder vollsynthetisches.
Beim 0W40 gibt's auch GTL von Shell, das 5W40 wird meines Wissens nach nicht mehr GTL basierend hergestellt.

Ich werde aufs Ravenol SSL 0W40 umstellen. Kostet pro l ~2€ehr, ist aber noch hochqualitativer, da vollsynthetisch, etwas dickflüssiger bei hohen Temperaturen und besser legiert.

Generell sind rn0710 Öle recht gute Öle, da sie Recht geringe Einschränkungen haben was Zusätze betrifft.

LG
Christian



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 526
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von spencerhill » So 24. Feb 2019, 16:29

Hallo Christian

Danke für die Info mit dem 2 Euro teurerem Öl.

Grüße



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 737
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von merlin667 » So 24. Feb 2019, 17:01

Solange man nicht die Preise fürs Öl zählt, den Vertragswerkstätten aufrufen, ist's so ziemlich egal, denn ob's Öl nun 7 oder 9€/l kostet.
Wenn man wirklich wissen will, wie das Öl, der motor und auch das wechselintervall ist, bringt nur eine gebrauchtölanaylse Gewissheit.
Bei den ganzen Turbomotoren wird das Öl gut belastet.
und über die Lebensdauer des Öls wird's dünnflüssiger bei hohen Temperaturen. Dort hat's ein sehr gutes 5W40 den Vorteil das es generell dickflüssiger ist und dann am Ende des Intervalls besser ist.
Einge 0W40 sind am Ende eher 0W40.

Lf



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 526
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von spencerhill » So 24. Feb 2019, 21:50

Zu mir meinte Renault im Sommer wäre 5w40 gut und für den Winter 0w40.

Im Sommer 5w40 da es nicht zu dünnflüssig wird und 0w40 dann zu flüssig wäre. Im Winter 0w40 weil es flüssiger ist und umso schneller alles benetzt. Und das 5w40 dicker ist und länger braucht bis es alles umölt. So zumindest Renault Aussage.
klingt auch logisch wobei ich da nicht ein grossen Unterschied sehe.
Grüße



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 526
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von spencerhill » Mo 25. Feb 2019, 11:01

So, heute morgen bei - 2 Grad Auto gestartet und kein tackern oder nageln. Eventuell ein sporadisch auftretender Fehler im System? Da gab es mal ein Rückruf von Renault für den scenic bis Baujahr 2012, habe ich gestern noch gelesen, finde die Seite leider nicht mehr, da muss das Steuergerät neu programmiert werden. Und Autos die schon programmiert wurden, haben am obere Dom ein Buchstaben drauf, K oder D keine Ahnung mehr.

Grüße



merlin667
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 737
Registriert: Di 16. Mär 2010, 07:56
Scenicmodell: keiner mehr
Kurzbeschreibung: Bis 09/2015: Scenic 2 Ph 1 Exeption 1.6 16V automatik
mit allem ausser Vollleder, Glaspanoramadach und Xenon
Teilleder mit Sitzheizung
Alpine CDA-117Ri mit KCE-400BT und APF-D102RE
Seit 06/2014: Espace JK Premium Edition 2.0T Automatik 11/2008
Ausstattung: Exception
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von merlin667 » Mo 25. Feb 2019, 18:00

Hallo,

Renault gibt lt. Wartungshandbuch 0w40 nach oben hin ohne irgendwas frei. 0W40 haben i.d.r. einen höheren Viskositätsindex, was bedeutet das die Öle weniger dünnflüssig werden, je wärmer das Öl wird. Trotzdem sind die 0W40 Öle bei 100grad tendenziell etwas dünnflüssiger als 5W40, was aber nach oben hin immer geringer wird bzw bei hohen Temperaturen ist's 0W40 dann dickflüssiger. Jedoch passiert dies bei Temperaturen, die nicht mehr gesund sind.

wie gesagt, es gibt gute und bessere Öle in dieser Klasse.
Schlechte sind eigentlich fast nicht aufzufinden.

Das Ravenol SSL 0W40 hat 74,4 mm2/s bei 40° und 13,25 bei 100 Grad (12,5 ist die Grenze für 40er Öl)
Das Helix Ultra 0W40 75,47 und 13,54,
Elf Evolution 900 SXR 5W40 91,33 und 14,9.

Jedoch ist die Viskosität nicht alles. Auch welche Zusätze drin sind ist wichtig.

LG Christian
 



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 526
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von spencerhill » Di 12. Mär 2019, 18:35

Danke für die grosse und gute Info.

Bis jetzt kein klackern mehr gehört. Seltsam, eventuell ein sporadisch er Fehler.

Ich habe mich geirrt, ich muss nicht alle 15000 km zum ölwechsel sondern alle 30000 km.
laut Renault die mir ein Kärtchen in den Motorraum gehängt haben bei der letzten grossen Wartung letztes Jahr.

Grüße



Rene
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 399
Registriert: Do 24. Feb 2011, 19:40
Scenicmodell: Scenc III Ph 3
Kurzbeschreibung: SCENIC III dCi 110 1461cbm, 95PS , EZ 6/2013 z.Z. 212.000

Jetzt als Übergangsauto SCENIC 1 Ph 2, de LUXE EZ 4/2001, 236,000km, Verkauft am 30.6..2016!

Grand SCENIC III dCi 1598cbm, 130PS, EZ 30. 9,2011, 306.000km: Verkauft am 23.4.2015!
Ausstattung: SCENIC III EZ 6/13.
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von Rene » Di 12. Mär 2019, 19:18

spencerhill hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 16:04
Hallo Christian

Ich fahre auch zu 90% nur kurzstrecken von ca. Täglich einfache Strecke 11-15 km im Stadtverkehr mit viel stop and Go. Ich denke eventuell steige ich wieder auf das 0w40 um. Mal schauen.

Grüße
Bei 90% nur Kurzstrecke (ist das überhaupt möglich?),

würde ich das Öl dann doch alle 15000km oder
1 X im Jahr wechseln ( auch wenn Renault einen Zettel alle 30000km dranhängt.

Gute Fahrt!
Gruß
RENE
 



spencerhill
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 526
Registriert: So 10. Apr 2016, 10:40
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130, Silber-Metallic, Baujahr 10.2009, 102365 km , 6-Gänge, 5-Sitzer
Ausstattung: Dynamique

Re: Hydrostössel defekt??? Tackern bei Minusgrade

Beitrag von spencerhill » Di 12. Mär 2019, 19:21

Rene hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 19:18
spencerhill hat geschrieben:
So 24. Feb 2019, 16:04
Hallo Christian

Ich fahre auch zu 90% nur kurzstrecken von ca. Täglich einfache Strecke 11-15 km im Stadtverkehr mit viel stop and Go. Ich denke eventuell steige ich wieder auf das 0w40 um. Mal schauen.

Grüße
Bei 90% nur Kurzstrecke (ist das überhaupt möglich?),

würde ich das Öl dann doch alle 15000km oder
1 X im Jahr wechseln ( auch wenn Renault einen Zettel alle 30000km dranhängt.

Gute Fahrt!
Gruß
RENE
 

Hi,

Stimmt, hast recht.

Grüße



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Motor und Antrieb“