Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

Motorschaden 1.6dci Pleuellagerschaden bei 118tkm

Motor, Getriebe, Antriebswellen, ...
Forumsregeln
Mehr Infos zu diesem Themenbereich findest du auch in der Knowledgebase

Dokus zum ->Scenic 3 Ph1
Dokus zum ->Scenic 3 Ph2
Dokus zum ->Scenic 3 Ph3
Antworten
acasa
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: So 13. Mai 2018, 11:33
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Bj:08.2013
Ausstattung: Bose

Motorschaden 1.6dci Pleuellagerschaden bei 118tkm

Beitrag von acasa » So 13. Mai 2018, 12:12

Hallo zusammen,
Nachdem ich aus diesen Forum schon viele gute Informationen geholt habe wollte ich mal mein Schicksal kundtun.
Mein Scenic hat jetzt 118tkm und nun einen Motorschaden. Das Pleuellager hat es auf der Autobahn bei ca 160km/h zerlegt. Ohne Vorankündigung fing der Motor an mit einem metallischen Geräusch zu klappern.
Nach dem der Gelbe Engel mich nach Hause gebracht hat, fing die Suche an. Sprich Öl ablassen, Ölwanne ab und schon habe ich die ersten Metallteile gefunden.
Das Lager war zur Hälfte noch drin. Natürlich hat die Kurbelwellen auch massive Spuren abbekommen. Was eine „günstige“ Reparatur ausschließt.
Laut meinem RENAULT Händler kostet der Austausch Motor ca4500,- -5000,-€ wobei 30 %auf Kulanz gehen.+Einbau
Meine Wartungen wurden regelmäßig gemacht und die nächste währe bei 120tkm fällig.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen, was dann die Endsumme sein könnte? Was gibt es denn für Alternativen?
Motor bei eBay kostet ca.3000,-€
Von meinem Händler habe ich noch ein E-Mail Adresse von Renault bekommen, bei der ich Nachfragen kann, ob sich Renault mit einem größeren Betrag beteiligt. => Erfahrung von euch, ob das einen Erfolg hat?

Vielen Dank für eure Antworten



Diamantiker
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 262
Registriert: Di 13. Sep 2011, 14:15
Scenicmodell: GS 3 7-Sitzer
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Motorschaden 1.6dci Pleuellagerschaden bei 118tkm

Beitrag von Diamantiker » Mo 14. Mai 2018, 10:29

Dein Wagen hatte vor dem Schaden geschätzt einen Händler Einkaufspreis von maximal 5 bis 7 Tausend Euro, falls er Euro5 hat. (Euro-5 ist nur noch über niedrige Preise von Händlern verkaufbar)
Wenn er tatsächlich nur Euro-5 hat würde ich mir persönlich überlegen ob ich nochmals 4000 bis 5000 Euro investieren würde. Eventuell kann dir dein Händler ja ein gutes Angebot machen für ein Tausch des Wagens, dann wärst du Euro-5 los.
Ich würde das nach einem Gespräch mit deinem Händler zumindestens in Erwägung ziehen.
Eventuell könntest du auch eine freie Werkstatt finden die etwas billiger repariert.



udogigahertz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 777
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 18:45
Scenicmodell: Scenic III 1.6 dci
Kurzbeschreibung: Scenic III 1,6 dci 130 PS Bose Edition, EZ 23.12.2013, gekauft am 31.08.2015 bei KM-Stand ca. 18.000 aus 2. Hand
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motorschaden 1.6dci Pleuellagerschaden bei 118tkm

Beitrag von udogigahertz » Mo 14. Mai 2018, 13:44

Also so ein kapitaler Motorschaden ist heute doch ziemlich selten, meist gibt die Peripherie (Turbolader, Hochdruckeinpritzpumpe, Injektoren, Partikelfilter, Elektronik usw.) auf, aber kaum noch jemals hört man von einem Lagerschaden.

Wenn dein Auto wirklich regelmäßig nur bei Renault gewartet und repariert wurde, würde ich an deiner Stelle es doch mal mit einem schriftlichen Kulanzantrag bei Renault Deutschland versuchen, bleib dabei sachlich, fasse dich kurz, schildere die Umstände präzise und äußere dein Unverständnis über diesen doch recht frühen kapitalen Motorschaden, reiche als Anlage eine Ablichtung des Wartungsheftes mit den Wartungseintragungen gleich mit ein.

Ich denke mal, es besteht eine gewisse Aussicht, dass Renault dir da noch etwas entgegen kommt, weil dieser Schaden auch für Renault selbst wohl einigermaßen ungewöhnlich ist.

Wenn dein Auto ansonsten noch gut in Schuss ist und du es gerne fährst, spricht nichts gegen eine Reparatur, aber die Kosten dafür sollten sich im Rahmen halten, wenn Renault so teuer ist und keinerlei Entgegenkommen signalisiert wird (Antwortschreiben abwarten), würde ich das bei einer guten freien Werkstatt (vorher genau erkundigen, ob die sich damit auskennen!) machen lassen, eventuell unter Verwendung gebrauchter Teile.

Auf die Euro 5 oder 6 Geschichte brauchst du nicht zu achten, meiner Meinung nach, denn auch Euro 6 nach "altem" Standard wird von eventuellen Dieselfahrverboten in Ballungsräumen genau so betroffen sein, wie Euro 5, da wird sich nix tun, um da sicher zu sein, müsste man einen Diesel nach "Euro 6 d temp" besitzen, aber Renault bietet da zur Zeit noch gar nichts an, also jetzt nen neuen Renault Diesel kaufen wäre das Bescheuertste, was man machen könnte, auch diese Autos würden sofort nach Kauf rapide an Wert verlieren und nach 5 Jahren will dein Renault-Händler solch eine olle Karre noch mit dem dann völlig veralteten Euro 6 Standard nicht mal geschenkt in Zahlung nehmen, eine sinnlosere Methode Geld zu vernichten sehe ich zur Zeit nicht.


Grüße
Udo



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Motor und Antrieb“