Leider wurde das Forum durch einen unerlaubten Zugriff von außen beschädigt, vermutlich haben einige von euch bemerkt das ihre Beiträge urplötzlich verschwunden waren und/oder in anderen Theman auftauchten. Uns fiel der Fehler recht schnell auf, jedoch blieb das ganze nicht ohne Folgen, wir konnten ein Backup einspielen, jedoch vom 3.8.2018. Heist alle Beiträge, Theman und neue Nutzer die nach dem 3.8.2018 erstellt wurden sind leider unwiederbringlich weg. Es war uns nicht möglich betroffene Datensätze zu reparieren.

-Wir bitte euch darum, die fehlenden Beitrage und Themen erneut zu verfassen.
-An die wenigen User, welche jetzte wieder als Gäste unterwegs sind, bitte registriert euch erneut.


Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne auch an un wenden unter technik"at"scenic-forum.de

[ Knowlege Base ]Bremsbelag wechseln - Lucasbremse

Alle Beiträge der KnowledgeBase.
Antworten
motte
Technik Admin
Technik Admin
Beiträge: 4075
Registriert: Sa 12. Mär 2005, 08:02
Scenicmodell: Grand Scenic III
Kurzbeschreibung: Grand Scenic III TCe 130
- Comfort Paket
- Dynamique
- rentnersilber
- Bosal Anhängerkupplung
- Schrammen und Macken von fremdem!
Motor: TCe
Ausstattung: Dynamiqe
Website: http://www.roters-web.de
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

[ Knowlege Base ]Bremsbelag wechseln - Lucasbremse

Beitrag von motte » Mi 10. Feb 2016, 15:27

Atrikel Titel: Bremsbelag wechseln - Lucasbremse
Autor: motte
Beschreibung: Am Beispiel Scénic 1 Phase 2 1.6 16V BJ 2001
Kategorie: Fahrwerk und Räder

»Den ganzen Artikel lesen



freddiecarpool
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: Sa 24. Sep 2016, 17:17
Scenicmodell: 1 Phase 2
Ausstattung: Expression

Re: [ Knowlege Base ]Bremsbelag wechseln - Lucasbremse

Beitrag von freddiecarpool » Sa 25. Nov 2017, 12:45

Dazu noch was zur Verbesserung:
1: dort wo die Bremsbeläge sitzen sollte ordentlich saubergebürstet werden (mit kleiner Drahtbürste) und eventuell mit Keramikpaste leicht eingefettet um die Leichtgängigkeit der Bremsbeläge zu gewährleisten. Dann braucht man auch die neuen Beläge nicht mit dem Hammer reinklopfen !!

2. Den Kolben würde ich besser mit einem alten Bremsbelag als Auflage und einer kleine Schraubzwinge die um den ganzen Sattel reicht vorsichtig zurückdrücken, noch besser natürlich ein Rücksetzwerkzeug (ein billiges reicht) das man für die hinteren Bremsen ohnehin benötigt.



Antworten

Zurück zu „Knowledge Base Infoboard“