E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Motor, Getriebe, Antriebswellen, ...
Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 652
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von Kunz » Mo 18. Sep 2017, 09:53

Der wurde von Conti auf der IAA ausgestellt:https://1.f.ix.de/autos/imgs/14/2/2/7/8 ... f1b440.jpg
Mild mit Riemen
Erstmals in Serie bringt Continental einen 48-Volt-Mildhybridantrieb im Renault Scénic auf den Markt. Der „Hybrid Assistent“ besteht aus einer wassergekühlten E-Maschine mit einer Dauerleistung von sechs Kilowatt (maximal 10 kW), der über einen Riemen mit der Kurbelwelle verbunden ist. Durch die Übersetzung im Riementrieb können bis zu 150 Nm übertragen werden. Renault will mit dem System den Konsum des neuen Scénic auf 3,5 Liter Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer bringen. Der rekuperierte Strom wird genutzt, um den Verbrennungsmotor gezielt zu entlasten, Stickoxid- und Partikelemissionen sinken. Gestartet wird der Verbrennungsmotor innerhalb von nur 0,2 Sekunden, doppelt so schnell wie konventionell.
https://www.heise.de/autos/artikel/Hidd ... dergalerie

Mal sehen, wie oft dann der Riemen getauscht werden muss - der dCi110 hat ja selbst ein Drehmoment von 260 Nm, der Hilfsmotor bringt also über die Hälfte dessen...



Diamantiker
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 295
Registriert: Di 13. Sep 2011, 14:15
Scenicmodell: GS 3 7-Sitzer
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von Diamantiker » Do 5. Okt 2017, 09:31

Ich hoffe der neue Motor braucht eine neue Typgenehmigung und ist dann damit "Euro6d-Temp"-Abgenommen und schafft die strengen Stickoxidwerte auch auf der Straße. Ich hoffe nicht dass Renault den Motor vor dem 1.9.17 (in Frankreich) homologisiert hat, sodass er weiterhin Euro6d-Temp nicht einhällt.
Wäre auf jeden Fall der erste Kandidat für "Euro-6d-Temp"



Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 652
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von Kunz » Mo 9. Okt 2017, 09:39

Jetzt gibt es auch einen recht positiven Testbericht bei Heise Autos:
https://www.heise.de/autos/artikel/Test ... 48384.html
D.h., diese Variante gibt es tatsächlich schon zu kaufen.
Im Stadtverkehr 4,8 L/100 km klingt gut, mein IIIer GS mit 110 dCi braucht da eher 8,4 L/100 km (Vor allem in der kalten Jahreszeit).
Ich vermute allerdings mal, dass er keine "neue" Euro6d-Einstufung hat.



DrJones
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 528
Registriert: Di 28. Dez 2010, 19:18
Scenicmodell: GS 3 Ph1
Kurzbeschreibung: Vom Scenic 1 Ph1 über Scenic 2 Ph1 bin ich jetzt bei Scenic 3 Ph 1
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von DrJones » Mo 9. Okt 2017, 20:06

Selbst bei den Hybrid würde ich auf eine Abgasmessung im Real-Betrieb abwarten bevor ich mir den neu kaufen würde. Auch wen der Verbrauch nur ein klein wenig mehr ist, die Abgaswerte könnten um einiges höher sein wie angegeben. Die Werte in den Renault Prospekten in letzter waren zu schön um wahr zu sein.



Diamantiker
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 295
Registriert: Di 13. Sep 2011, 14:15
Scenicmodell: GS 3 7-Sitzer
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von Diamantiker » Mo 13. Nov 2017, 13:11

Ich habe heute mal geschaut.
So wie es aussieht hat der Scenic 4 Mild-Hybrid nicht mal Euro-6C sondern immer noch Euro-6b (so jedenfalls die ADAC Datenbank). Von Euro6d-temp ist bei Renault noch nichts zu sehen.



DrJones
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 528
Registriert: Di 28. Dez 2010, 19:18
Scenicmodell: GS 3 Ph1
Kurzbeschreibung: Vom Scenic 1 Ph1 über Scenic 2 Ph1 bin ich jetzt bei Scenic 3 Ph 1
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von DrJones » So 3. Dez 2017, 20:25

Heute wurde der Hybrid gegen den normalen Scenic bei Auto Mobil verglichen. In einer nicht ganz aussagekräftigen Runde war die Ersparnis von 0,4 l auf 100 km. Die reichte aber aus das der Hybrid den Aufpreis so gut wie nie herein fährt. Positiv war die Beschleunigung und der Vorteil bei einen Überholvorgang durch die Mehrleistung des E-Motors. Sie rätselten auch über die Start- Stopfunktion deren Funktion nicht nachvollziehbar ist. Zuerst ging sie im Hybrid nicht, dann im anderen nicht. Sie kamen zum Schluß das der E-Motor mit dem falschen Motor verbaut ist. Es fehlt auch die Möglichkeit rein elektrisch zu fahren. Sie meinten auch das Renault nur den CO2 Ausstoß im Auge hatten bei der Einführung des Hybrid und sind dann kalt erwischt worden vom Abgasskandal weil der E-Motor bei einen der dreckigsten Motoren eingebaut wurde.

Die heutige Folge ist noch nicht online.
https://www.vox.de/cms/sendungen/auto-mobil.html



Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 652
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von Kunz » So 3. Dez 2017, 21:13

Ein Mild-Hybrid ist nicht zum rein elektrischen Fahren gedacht. Es soll nur der Energieanteil, den man sonst beim Bremsen in Wärme (und Feinstaub) umwandelt, wieder zum Anfahren nutzbar gemacht werden. Das senkt vor allem den Verbrauch im Stadtverkehr. Ein Nebeneffekt ist eigentlich, dass Start/Stop aus einer wesentlich größer dimensionierten Batterie und mit einem stärkeren E-Motor läuft und dadurch viel problemloser und schneller sein soll, was im Test von Heise auch gut funktioniert hat. Das der Hybridbausatz von Conti so teuer ist, führt wahrscheinlich nicht gerade zu großer Verbreitung. Andere Hersteller bauen solche Systeme standardmäßig ein, da wird es dann auch günstiger.



big.bro
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 411
Registriert: Di 7. Dez 2010, 14:10
Scenicmodell: Scenic3 Ph1 15dCi
Kurzbeschreibung: Mokka braun met.
+Confort
+Parksensoren vorne
+Arkamys
+Navigon "Festeinbau"
Ausstattung: Dynamique
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von big.bro » Mo 4. Dez 2017, 14:49

Wer das kauft dem ist nicht zu helfen.

Aufpreis für Start/Stop(+ Folgekosten) für 1.5dci war damals schon in vernünftiger Zeit kaum rein zu fahren.
1100€ (1400-Rabatt) und dann nur 0.4L?

Wenn ich richtig rechne(mit 1,5€/L), spare ich die nach nur 180TKm wieder ein.
Auf 6Jahre sind das 30TKm/Jahr. Wie hoch muss da AB Anteil sein(ich meine Privatnutzung)? Und auf der AB wird Einsparung gegen 0 gehen, wie bei allen anderen Hybriden.



DrJones
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 528
Registriert: Di 28. Dez 2010, 19:18
Scenicmodell: GS 3 Ph1
Kurzbeschreibung: Vom Scenic 1 Ph1 über Scenic 2 Ph1 bin ich jetzt bei Scenic 3 Ph 1
Ausstattung: Bose Edition
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von DrJones » Mi 6. Dez 2017, 09:36

Ich habe gelesen was ein Mild Hybrid ist:
Bei sogenannten Mild-Hybrid-Fahrzeugen kommt ein Elektromotor zum Einsatz, doch reichen dessen Drehmoment und Akkuleistung nicht, um den Wagen alleine anzutreiben. Die E-Maschine springt dem Verbrenner lediglich unterstützend bei - sie ist eine Art elektrischer Turbolader für etwas mehr Durchzugsvermögen.
So ähnlich hätte ich mir das vorgestellt. Ein E-Motor der im Stadtverkehr, vor allem im Stau, den Verbrauch senkt. So das die Werksangaben erreicht werden oder noch besser. Ich fahre innerstädtisch zur Zeit laut Boardcomputer mit 10 l. Wenn ich schon sehe das ich mit dem Mild Hybrid das nicht erreiche dann wurde in die falsche Richtung entwickelt und nehme das als Verlust hin. Aber nicht bei Renault. Die schmeißen das auf den Markt. Irgendwer wird das schon kaufen. Was mir noch zu denken gibt, sie haben es auch in einen Auto mit 48 V nicht geschafft das Start&Stop noch immer nicht richtig funktioniert. Da sollte doch genügend Saft da sein. Zur Zeit schaut es aus das bei Renault der Spruch "aussen hui und innen pfui" stimmt.



Cyrano83
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 843
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 18:13
Scenicmodell: Scenic 3
Ausstattung: Bose
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: E-Motor im Scenic 4 Mild-Hybrid

Beitrag von Cyrano83 » Mi 6. Dez 2017, 11:15


DrJones hat geschrieben:Ich habe gelesen was ein Mild Hybrid ist:
Bei sogenannten Mild-Hybrid-Fahrzeugen kommt ein Elektromotor zum Einsatz, doch reichen dessen Drehmoment und Akkuleistung nicht, um den Wagen alleine anzutreiben. Die E-Maschine springt dem Verbrenner lediglich unterstützend bei - sie ist eine Art elektrischer Turbolader für etwas mehr Durchzugsvermögen.
So ähnlich hätte ich mir das vorgestellt. Ein E-Motor der im Stadtverkehr, vor allem im Stau, den Verbrauch senkt. So das die Werksangaben erreicht werden oder noch besser. Ich fahre innerstädtisch zur Zeit laut Boardcomputer mit 10 l. Wenn ich schon sehe das ich mit dem Mild Hybrid das nicht erreiche dann wurde in die falsche Richtung entwickelt und nehme das als Verlust hin. Aber nicht bei Renault. Die schmeißen das auf den Markt. Irgendwer wird das schon kaufen. Was mir noch zu denken gibt, sie haben es auch in einen Auto mit 48 V nicht geschafft das Start&Stop noch immer nicht richtig funktioniert. Da sollte doch genügend Saft da sein. Zur Zeit schaut es aus das bei Renault der Spruch "aussen hui und innen pfui" stimmt.
Hast du nicht den 1.6dci? Damit kommt man doch nicht auf 10l. Nichtmal wenn man nur Stadtverkehr fährt.
Aber wie du schon sagst, ist der MildHybrid nur ein kleiner Zusatzmotor, der über Riemen den Motor unterstützt.
Finde ich gar nicht schlecht. Aber das Ding müsste serienmäßig verbaut sein, dann wäre es eine super Sache.
Und die Sache mit dem S&S System bekommen andere Hersteller noch schlechter hin. Hatte vor 2 Wochen eine Woche einen Seat Alhambra als Leihwagen. Bin damit 1400km gefahren und die ersten 800km ging S&S gar nicht bis wir herausgefunden haben, das man die Klima bei unter 5 Grad ausmachen muss, damit sie funktioniert. Da geht meine S&S im Scenic besser.
Also nicht nur über Renault meckern. Alle Hersteller machen komische Sachen.

Mfg
Cyrano

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk




Antworten

Zurück zu „Scenic 4: Motor und Antrieb“